Saitenwechsel mit FR-Tremolo OHNE Einzelwechsel

von buesing_de, 22.08.06.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 22.08.06   #1
    Moin zusammen!

    Ich möchte erstmals bei meiner Jackson DXMG (Floyd Rose) die Saiten wechseln. Ich weiß, dass man bei FR eigentlich immer Saite für Saite vorgehen soll - das fällt aber aus, weil ich auch das Griffbrett vernünftig ölen möchte.

    Wie würdest Ihr dabei vorgehen, um ein vernünftiges Stimmen und die richtige schwebende Tremoloposition zu gewährleisten?

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.08.06   #2
    Tremolo mit 9V Batterie blockieren ...
    Das sollte eigentlich funktioniern
     
  3. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 22.08.06   #3
    Du meinst, einfach einen 9V-Block unter den Tremoloblock legen? Hört sich gut an...:great:

    PS: Irgendwie kriege ich die Saite hinten nicht rein - lt. Korrektes Saitenaufziehen bei Gitarren mit Floyd Rose Tremolo Systemen soll die Saite (mit abgeschnittenem Ballend versteht sich) eingeschoben werden. Irgendwie komme ich wohl nicht tief genug, jedenfalls kann ich die Saite auch nach Anziehen der Schraube einfach wieder rausziehen...:-(
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.08.06   #4
    Wenn er zu dick ist, was anderes. Völlig egal, was. :)

    Gitarre stimmen, das "irgendwas" hinten drunter legen, dass es grade so reinpasst, Saiten runternehmen. Dann hockt das Trem auf dem "irgendwas". Neue Saiten draufmachen, Stimmen, "irgendwas" wieder rausnehmen......alles passt.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.08.06   #5
    siehe link in meiner sig.
     
  6. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.08.06   #6
    vorallem wenn dein Tremolo jetzt richtig sitzt, du die Saiten runtermachst und die selbe Saitenstärke wieder drauf sitzt, ist das Tremolo nach korrekter Stimmung wieder in der selben Position ;)

    ist halt etwas fummelig so zu stimmen, dauert aber auch nur paar mins
     
  7. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 23.08.06   #7
    @ bluesing de: das problem die saiten da rein zu kriegen hatte ich am anfang auch. du musst einfach diesen kleinen schwarzen metall-würfel der in den saitenreitern steckt mit nem dünnen schlitzdreher nach hinten schieben. Dazu muss die klemmschraube natürlich weit genug zurückgedreht werden. dann ist genung platz da ^^. es macht überigens garnichts, wenn der kleine block nach dem zuschrauben nicht mehr an exakt der selben stelle ist wie zu anfang.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping