[Sammelthread] Basslines als Hook in alten und neuen Hits

von d'Averc, 28.03.08.

  1. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.03.08   #1
    ich bin gerade in den musik-genres drauf gekommen. klar, gibt es ähnliche threads bereits. jedoch m.e. nicht speziell unter dem gesichtspunkt hook. ist vll. auch unter dem gesichtspunkt der immer wieder auftauchenden minderwertigkeitskomplexensollichbasslernenoderliebergitarrethreads :screwy: ;) interessant.

    ´mal so in den raum geworfen

    radar love (golden earring)

    black velvet (alannah myles)

    another one bites the dust (queen)

    money (pink floyd)

    feel good inc. (gorillaz)

    ...

    edit betreffend #5 von the dude:
    korrekt. es geht hier nicht um interessante basslines an sich. die hookline (hier wikipedia) zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Wiedererkennungswert für das Stück ausmacht, also quasi am (im) Ohr "hängenbleibt". Der ohrwurmeffekt eines Musikstücks wird also meist durch dessen Hookline bestimmt.

    andersrum: auch der laie identifiziert den song wegen der bassline ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.310
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    12.004
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 28.03.08   #2
  3. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 28.03.08   #4
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Sehr schöne Idee!

    Vielleicht kann man noch eine Definition von "Hook" in den Eingangspost mit einbinden, dass man das Thema ein bisschen von "coole Basslines" etc. Threads abgrenzen kann.

    Das meint wikipedia:

     
  6. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 28.03.08   #6
  7. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 28.03.08   #7
  8. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    226
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    210
    Erstellt: 28.03.08   #8
  9. d'Averc

    d'Averc Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 28.03.08   #9
    ich finde deine frage gut. mein anliegen ist (vom unterhaltungswert des threads abgesehen) auch, einen gewissen kompositorischen lerneffekt i.s. von bewusstem bass-einsatz für die weniger versierten (dazu zähle ich mich auch) von uns zu erzielen.

    ein beispiel: fast jeder mag irgendwie den ritt der walküre.
    klar, hier ot: die bläser: tata-tata-taa-taa ... das hakt sich ein ;)

    ein gutes stück kann ja durchaus mehrere "haken" haben. je komplexer, desto schwerer zu identifizieren. vll. gewagte these von mir: der ungeschulte/laie findet zu einem musikstück keinen zugang, wenn er die hookline(s) nicht identifiziert/"verstehen kann". das hat der olle wagner gut verstanden und deshalb mögen ihn auch viele zottelige metaler ;).

    zurück zum bass (der soll hier ja prägend sein) und der populäreren musik (die götter des basspantheon werden von anderen genannt werden):

    queen bietet gute beispiele. ich nehme hier lieber (wg. der popularität)
    dani california (rhcp)
    i.d.s geniales ding, hooklines m.e. leicht zu verstehen:
    eingangs drums
    dann bassline
    das gesangsthema kommt erst recht spät zum tragen und setzt (zusammen mit den gitarrenriffs) die haken von drumms und bass nur fester.

    edit: noch was aus meiner jugend. interessant, weil andere instrumentalisten gemeinsam mit dem bassman am haken ziehen.
    nein, der im vordergrund bin nicht ich, da war ich erst 6. :screwy: ;)
    in a gadda da vida (iron butterfly)
    wurde m.w. auch von slayer gecovert.

    komisch, dachte dass
    seven nation army (white stripes)
    spontan kommen. dasses hier über´n oktaver läuft ist ja sekundär. beim garagenrock ist die hookline hier besonders leicht zu setzen.
     
  10. Vision

    Vision Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  11. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 28.03.08   #11
    Da fällt mir spontan noch

    Stratus - Billy Cobham

    ein.
     
  12. elbasso

    elbasso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    264
  13. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
  14. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 28.03.08   #14
    Sehr sehr viel von Rage Against the Machine. Da setzen Bass Drums und Gitarre derbe Hocklines.

    Das ist auch nicht zuletzt der grund warum es auf Rage Konzerten immer derbe zur Sache geht. Das ist sowas von treibend aufgebaut. Wenne alle 3 die Hockline spielen ist das einfach nur annimierend ;)
     
  15. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 28.03.08   #15
  16. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
  17. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 28.03.08   #17
    dann mal was was nicht zu mir passt ;)

    Mando Diao - Down in the past

    ohne bass gar nicht möglich und die vielen "ohne klampfe"-Passagen kommen echt cool
     
  18. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 28.03.08   #18
    Einer meiner Leiblingssongs:

    Type O Negative - Black No.1

    Man beachte auch die etwas extravagante Instrumentenwahl Spieltechnik im Video...
     
  19. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 28.03.08   #19
  20. Altes-Kamel

    Altes-Kamel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
Die Seite wird geladen...

mapping