Sansamp Bassdriver DI Einstellungen

von icepete, 18.08.04.

  1. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #1
    Hi liebe Bass-Kollegen ;)

    Falls ihr auch den Sansamp Bassdriver DI habt, dann verratet mir und allen anderen Usern im Forum eure tollsten Einstellungen am Bassdriver DI. Natürlich nur welche die von den Samples weg gehen.

    Meine Lieblingseinstellung ist momentan:


    Level auf 12 Uhr
    Blend voll aufgedreht, 17 Uhr
    Treble auf 11 Uhr
    Bass zwischen 13 und 14 Uhr
    Drive 14 Uhr
    Presence voll aufgedreht, 17 Uhr
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.08.04   #2
    ich hab meinen vorgestern verkauft wegen Umstieg auf nen echten Ampeg Preamp :D

    hatte den folgendermaßen eingestellt:

    Level je nach gewünschter Lautstärke
    Blend voll
    Treble 12 Uhr
    Bass 14 Uhr
    Drive 13 Uhr
    Presence 10 Uhr
     
  3. passiv

    passiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    11.04.05
    Beiträge:
    71
    Ort:
    kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #3
    @ pommes schön schön...genau so hab ich den auch

    @icepete und es gefällt dire mit soviel presence??? haste da keine probs mit evtl. fretnoise oder so???
     
  4. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #4
    Also mir gefällt das mit Presence voll ganz gut. Fretnoise hält sich in Grenzen. Aber ich regel auch noch ein bisschen am EQ vom Amp.

    Euer Sound gefällt mir allerdings auch sehr. Schade, dass man nicht verschiedene Presets Digital abspeichern kann und aufrufen kann :D
     
  5. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 26.08.04   #5
    die hersteller schlagen ja vor die seite aus dem heftchen zu kopieren und deine settings mit bleistift oder so reinzukritzeln.. :rolleyes: bisschen hinter der zeit, aber hey :D
     
  6. Texx

    Texx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #6
    Level: voll
    Blend: voll
    Trebel: 12 uhr
    Bass: 13 uhr
    Drive: 13.30 uhr
    Presence: Je nach alter der Saiten zwischen 12 und 14 uhr


    Wer von euch benutzt den Bassdriver iegentlich als standalone Preamp direkt in die endstufe?
     
  7. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 27.08.04   #7
    *meld* aber offiziell erst in einer woche, durfte nur mal ne stunde testen ob alles geht, bekomm ihn dann von meinen eltern geschenkt :rolleyes: :D
     
  8. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.08.04   #8
    partisan benutzt ihn als standalone, ich hab ihn für ca. 2 Wochen so benutzt
     
  9. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 28.08.04   #9
    jo ich

    gute sache
     
  10. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.04   #10
    Ich auch :cool:
     
  11. Texx

    Texx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.07
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #11
    Wie geht ihr mit dem Problem des niedrigen ausgangspegels um?
    Hab mir überlegt sowas:



    pre master

    oder sowas:

    micro amp

    dahinterzuklemmen
     
  12. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 29.08.04   #12
    hm mit meinem kompressor ist das signal schon heißer wenns in den sansamp rein geht. habe keine probleme die endstufe genügend zu befeuern
     
  13. icepete

    icepete Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #13
    Ich kann den Input am Regler am Amp direkt hochdrehen. Der Ashdown hat nen tollen Input-Regler mit VU-Meter ;)
     
  14. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 30.08.04   #14
    joa ok

    btw ich benutze die tube emulation eigentlich gar nicht, der direkt sound des basses mit eq kommt so derbs fett manmanman
     
  15. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #15
    So. Bin seit ca. 3 Wochen auch glücklicher Besitzer des Sansamp BDDI. Das Ding ist noch geiler als ich es erwartet habe. :rock: Das schwache Ausgangssignal booste ich auch mittels Kompressor. Hier meine Presets, wobei diese auch variieren.

    Level: kommt drauf an
    Blend: max.
    Treble: 12 Uhr
    Bass: 14 Uhr
    Drive: 11 Uhr
    Presence: 10 Uhr

    Bislang spiele ich den Sansamp als Stompbox in meinen Peavey Mark III oder direkt ins Mischpult unserer P.A. . Ich möchte mir demnächst aber eine T-Amp Endstufe zulegen, da das Peavey-Top doch arg schwach ist. Wieviel Watt bräuchte ich denn (mal ganz realistisch gesehen), um mich auf der Bühne gut zu hören? Ich schicke meinen Bass in der Regel auch noch über ´ne 2400 Watt P.A. mit 2x 18" Subs. Zur Zeit tendiere ich zur T-Amp 600 II Endstufe. Reicht diese denn auch noch, um kleinere Räumlichkeiten alleine (also ohne P.A.) zu beschallen? Ich spiele ´ne 4x10er Box mit 600 Watt @ 4 Ohm.
     
  16. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 30.08.04   #16
    also ich fahr den 1400 t.amp

    habe nur einen kanal an der box 450 watt... allerdings ist da auch nicht mehr soooo viel luft.


    t.amp kannst nich an 4 ohm brücken!!!!! also ich würde auch den 1400 nehmen.
     
  17. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #17
    Brücken ist ja auch nicht nötig. Ich werde mir in absehbarer Zeit keine zweite Box anschaffen und wenn doch, dann kann ich meine 4x10er auch an 8 Ohm fahren (Marke Eigenbau Spezial). Also die T-Amp 1400 II kann ich mir zur Zeit wirklich nicht leisten. Wenn überhaupt, dann käme die T-Amp 1050 II noch in Frage. Aber sollen die 600 Watt der T-Amp 600 II wirklich nicht ausreichen? :confused: Oder kann man die Wattangaben von P.A. Endstufen nicht mit den Wattangaben von Basstopteilen (Poweramps) vergleichen?
     
  18. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 30.08.04   #18
    ich fahr auch den 1400 II und imho ist das Ding jeden Cent wert
    betreibe damit 2 Boxen an je 8 Ohm und das ist laut wie Sau

    nur wie gesagt, bei mir verrichtet jetzt ein Ampeg preamp seine Dienste statt dem Sansamp (und das mit Bravour, aber er ist nicht so vielseitig wie der Sansamp (was nicht heißen soll, dass ich unzufrieden bin, denn er macht ja genau das, was er soll, nämlich Ampeg SOund))
    und bevor ich jetz noch ne klammer aufmache drück ich mal schnell auf "antwoirten" :D
     
  19. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 30.08.04   #19
    also wenn du tatsächlich bald zwei boxen hast würde ich mir nichts unter dem TA1050 kaufen... schließlich musst du bedenken, dass der amp niemals die volle angegebene leistung austeilen kann ohne irgendwann zu clippen.
     
  20. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #20
    @ blackout:
    Die Betonung liegt auf "KEINE". :D Also mit einer 4x10er komme ich im Moment ganz gut aus und mehr werde ich für die Bühnenbeschallung wohl nicht brauchen, sonst wäre die P.A. ja unnötig. ;)
    Schon klar. Aber wenn ich auch effektiv "nur" 400-500 Watt an Leistung über die Box schicken könnte, müsste das doch vollkommen ausreichen oder etwa nicht? :confused:

    Damit keine Verwirrung entsteht. Ich kann meine Box entweder per Y-Kabel (Reihenschaltung) als 8 Ohm Box mit 600 Watt oder als 2x 10er mit jeweils 300 Watt an 4 Ohm fahren. Die T-Amp 600 II liefert ja 2x 300 Watt an 4 Ohm und auch wenn ich die Endstufe nicht bis zum Clipping aufreiße, müsste das doch schon ordentlich Druck machen, oder? Wie sieht es denn mit dem Limiter der T-Amp Endstufen aus? Taugt der denn was oder sollte man es lieber nicht drauf ankommen lassen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping