Santander Les Paul

von AlX, 03.09.05.

  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #1
    Hat schonmal jemand eine dieser eBay-Santanders in der Hand gehabt?

    [​IMG]

    [​IMG]


    Wo ist da der Haken? Bei 119€ inkl. dem ganzen Firlefanz wie Gigbag, Gurt, Stimmgerät muss doch irgendwo ein Haken sein! Vielleicht die Mechaniken oder die Pickups? Fotofinisch in der Preisklasse wäre ja egal.
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 03.09.05   #2
    der Haken is wahrscheinlich die Verarbeitung...
     
  3. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #3
    Ich hab schon Gibsons für den 15-Fachen Preis in der Hand gehabt, mit deren Bünden man sich locker die Pfoten hätte aufschnibbeln können. Andersrum kann man bei den günstigen Gitarren manchmal wirklich einen Glückstreffer landen. Nur vielleicht hat ja schon jemand tatsächlich die Gitarre angetestet.
     
  4. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 03.09.05   #4
    Nur ich wette... wenn du dir 15 solcher Gitarren kaufst ( ist die Ähnlichkeit des Namen nicht verblüffend ähnlich mit nem Gitarristen... wie hieß der noch :D ) hast du nichtmal eine dabei, die auch nur annähernd an ne Gibson rankommt. Selbst wenn's von der Verarbeitung her so wäre...

    Welches Holz haben diese Gitarren verbaut?
    Welche Tonabnehmer?

    Ich meine, es gibt genug Gründe, warum die so billig sind... :rolleyes:
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 03.09.05   #5
    Sie hat nen Schraub Hals, das ist schonma nen Unterschied ;)
    Ja, von den PU wird man denk ich auch nicht viel erwarten können aber mit zwei EMGs passt dann schon ;) *achtung Ironie*
    Sieht aber wirklich schön aus, also fals sie nix ist benutzt man sie als Wandschmuck weiter ;)

    cu :)
     
  6. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 03.09.05   #6
    Da gibts aber auch verschiedene Meinungen... obwohl man hier damit rechnen muss, dass der Hals wackelt :D

    Jo und Grover Mechaniken und Burstbucker 2&3 und neue Technik... dann noch n Gibson Headstock und man hat ne Zakk Wylde... nur die Farbe. Ach was, da lackieren wir noch schnell ;) *Ironie*

    Du sagst es :great:
     
  7. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #7
    Wie gesagt, mit diesem prinzipiellen Misstrauen gegen billige Gitarren kann man sich mittlerweile auch schonmal in den Sand setzen.
    Ibanez, Epiphone, Samick... kommt doch eh alles aus einem Stall. Mit Umweg über Amerika und amerikanische Löhne, und man kann Gibson draufschreiben.

    Klar wär ne echte Gibson geiler schon allein wegen des Wiederverkaufswertes, aber ich selbst habe leider keine guten Erfahrungen mit der Gibson-Qualität gemacht (z.B. bei nem Besuch bei MProduktiv), aber das ist auch schon wieder was her, und vielleicht hab ich ja nur die Nadel(n) im Heuhaufen erwischt.

    Ich meine nur, wenn ne >1000€-Gibson schon grauenhaft bundert ist, wenn eine 300€-Ibanez wie eine 1000€-Ibanez klingt (zumindest für meine Ohren), wenn man von noname-Anbietern ne Paula im vollen Programm kriegt wo es bei der (vergleichsweise günstigen) Marke Epiphone nur für ne LP "Special" im Spardesign gibt... Mir stellte sich angesichts mancher wirklich guter preisgünstiger Instrumente schon öfters die Frage, wo die Preisrechtfertigung bei den teuren Instrumenten liegt (mal abgesehen vom Image und dem Wiederverkaufswert wie gesagt). Und ich bin auch schon ein paar Jährchen dabei... :)
     
  8. TM89

    TM89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.09.05   #8
    Ach das ist bestimmt keine schlächt gitarre sie ist garantirt besser alls ne squier und ne LP Special sieht gut verarbeite aus und dazu noch sick gut hardwehr in gold was will man mehr für denn preis kann man nicht viel fahlsch machen allso kauf sie dir
     
  9. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 03.09.05   #9
    Damit bringst du mich zum Lachen. Ibanez und Epiphone kommen aus dem gleichen Stall? Meinst du damit, dass die in den selben Hallen hrgestelt werden? denk ich nicht, Opel baut ja auch nicht in den Hallen von Ford. Wenn du allerdings meinst, dass Ibanez und epiphone vom gleichen Herteller kommen,aber nur unter anderem Namen produziert werden, muss ich vor Lachen ins Krankenhaus.Ibanez und Epiphone sind zwei renomierte Firmen(Epiphone war sogar grosser Gibsonkonkurrent bevor sie aufgekauft wurden), die nichts, rein gar nichts miteinander zu tun haben.
     
  10. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #10
    Darauf würde ich jedenfalls nicht wetten.
     
  11. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 03.09.05   #11
    Worauf bitte? Ne Erläuterung wär nett, da der Satz nicht besonders viel hergibt. :rolleyes:
     
  12. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #12
    Darauf; Renommiert hin oder her, dass z.B. Ibanez und Epiphone möglicherweise im selben Werk bauen lassen hört man ja nicht zum ersten Mal. Wenn du meinst, dass die beiden sozusagen im verbitterten Konkurrenzkampf alles (Geld) daran setzen, nichts miteinander zu tun zu haben, und nicht vielmehr jeder um ein vorteilhaftes Geschäft bemüht ist, günstig (gute) Gitarren zu produzieren (und das evtl. am selben Standort) und diese gewinnbringend zu verkaufen, dann bin diesmal ich es, der darüber Lachen muss. Die meisten Japan-Gitarren kommen immerhin auch aus der Nagoya-Region. Würde mich wundern, wenn die Hersteller da eigene Werke hinsetzen anstatt sich günstig irgendwo einzukaufen.

    Aber darüber könnte man ewig spekulieren.
     
  13. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 03.09.05   #13
    1) Ich habe noch NIE davon gehört, dass Ibanez und Epiphone im selben Werk produzieren und das obwohl ich ich mich seit einigen Jahren in diversen Foren rumtreibe(sowohl deutsche als auch ausländische).Woher hast du diese Information(ernsthafte Frage, würd mich interessieren)?

    2)Natürlich will jeder Hersteller Gewinn machen, keine frage. Und natürlich wollen sie ein vorteilshaftes Geschäft machen, ebenso keine Frage.Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich,dass zwei grundverschiedene Firmen(Epiphone im Grunde amerikanisch, produziert halt nur in Billiglohnländern,/Ibanez- Japanischer Hersteller, der sehr selten außerhalb von Asien baut) im selben Werk bauen. warum sollten sie? Sie sind Konkurrenten.Der Hauptmarkt dürfte Amiland sein.Ibanez und Epi sind dort beide ziemlich grosse Nummern.Warum sollte man in der Herstellung freundlich und kostensparend nebeneinander/im selben werk(womöglich noch von den selben Arbeitern) bauen lassen. wie gesagt, Opel baut ja auch nicht in den Fordwerken um Geld zu sparen...

    3)Würden die beiden Firmen wirklich im selben Werk sitzen und von den selben Arbeitern zusammengebaut, warum dann diese krassen Qualitätsunterschiede? Ich hatte noch NIE eine schlecht verarbeitete Ibanez-Einsteigergitarre in den Händen gehabt,von den Epis allerdings ne ganze Menge gesehen, die, um es mal gelinde zu sagen, durch die Qualtätskontrolle von Ibanez gefallen wären(Rausragende Bünde,schlechte Lackierung, generell beschissene Verarbeitung).

    4)Die gleiche fertigung auf die Region zurückzuführen ist quatsch. Wiedermal ein unmusikalisches Beispiel:Viele, oder besser gesagt fast alle Filmfirmen sitzen in La und Umgebung, aber es wäre schwachsinn anzunehmen, dass sie letztendlich alle dasselbe sind, nur unter einem anderen Namen.
    Außerdem fertigen Ibanez und Epiphone mittlerweile eher in Korea als in Japan.

    4) Recht hast du:Man könnte stundenlang darüber spekulieren.
    Ein bisschen Vorsicht und Misstrauen ist angebracht, man kann es aber auch übertreiben...
     
  14. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 03.09.05   #14
    Gute Frage. Ich kann jetzt nicht mit Quellen um mich schmeissen, aber gerne hier reinposten, wenn ich das nächste Mal was darüber lese. Als Information habe ich die Sache aber nicht bezeichnet, sondern von Gerüchten gesprochen.

    Aus ebendiesem Grund, kosten zu sparen. Man stelle sich vor: ein großes und gut ausgebautes Gitarrenwerk von einem Mrs. Samick in Korea, mit guten und billigen koreanischen Arbeitskräften. Die spanisch/japanischen Ibanez' und die (afaik) griechisch/amerikanischen Epiphones können für den Markt nicht genug in ihren amerikanischen/japanischen Werken mit entsprechenden Arbeitskräften und Löhnen bauen und lagern die Produktion für das untere preissegment aus, z.B. nach Korea (oder China oder Indonesien...), wo der Mr. Samick ja schon ein geiles Werk stehen hat mit allem, was man braucht. Epiphone und Ibanez sind aber nicht doof, und bevor sie nun also selber Werke in Korea, China, Indonesien hochziehen, kaufen/mieten sie sich im Werk von Mr. Samick ein, um der Nachfrage nach Instrumenten im unteren Preissegment nachzukommen, ohne durch zu großen Umstand den Fokus auf die eigentliche, "eigene" Fertigung zu verlieren, die ja immernoch Steckenpferd sein muss, und mit der man dann den Konkurrenzkampf vollzieht.
    Herr Samick aber freut sich, baut in Halle 1 irgendwelche Gitarren wo dann Keiper, Santander, Harley Benton, Johnson etc. draufstehen wird, die guten Teile bekommen das Samick-Label, Halle 2 und drei montieren munter RG's zusammen, in Halle 3 und 4 kriegen die Paulas das Epiphone-Etikett, und in Halle5 schnitzt man gerade die neue JS35RR-Serie von Jackson aus dem Holz, etc. etc.
    Immerhin gehört der Hersteller Samick auch zu den größten, was oft verkannt wird.

    Nein, für die Geschichte habe ich keine handfesten Beweise, es ist ja nur ein hypotetisches Szenario. Aber für mich klingt es durchaus nicht unplausibel.


    Da hast du dir vielleicht wieder die Antwort selbst gegeben. Kommt halt drauf an nach welchen Prinzipien man produziert und wie die Qualitätskontrolle bestimmt wird.

    Was anderes habe ich auch nicht behauptet, mit Einschränkung auf unterschiedliche Preisklassen. Aber auch Filmfirmen kooperieren sehr oft zusammen aus ökonomischen Gründen, ich denke da spontan an die Produktion vom Herrn der Ringe oder Kooperationen für einen Halo-Film.
     
  15. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 03.09.05   #15
    Ich kann zwar leider nicht mit Quellen dienen, aber vom Prinzip stimmen die Theorien von AIX. Samick schafft Resourcen in Ländern mit billigen Arbeitskräften und viel andere Hersteller (da kann ich leider keine beim Namen nennen) lassen dort fertigen. Daher auch die absolut richtige Aussage, Samick ist einer der größten Gitarrenbauer der Welt.
     
  16. some_tea

    some_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    22.06.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #16
    Ich selbst besitze eine Santander, allerdings nicht die Les Paul Kopie, sondern dass ES-335 Modell, dass immer noch bei eBay angeboten wird. Ich kann nur sagen: Ich bin von Klang und Bespielbarkeit absolut überzeugt. Die Gitarre kann es locker mit der ES-335 von Epiphone aufnehmen, wobei letztere noch mal 250€ teurer ist. Wer auf der Suche nach einer guten, günstigen Gitarre ist, dem kann ich die Santander ES nur empfehlen. Sie hat außerdem einen geleimten Hals, sehr warm klingende, laute Pickups und solide Mechaniken. Ein Beweis dafür, dass man tatsächlich nicht vorschnell gegen preiswerte Gitarren urteilen sollte. Nun, es kann natürlich sein, dass ich einfach einen Glücksgriff getätigt habe und hier eine breite Qualitätsstreuung vorliegt. Ich weiß auch nicht, ob die Les Paul Kopie ähnliche Qualität bietet. Aber eine Überlegung sollte es doch wert sein. Meine teurere Ibanez Artcore bleibt mittlerweile immer öfter in der Ecke stehen, ich setze die Santander live und für Aufnahmen ein.
    Gedanken, Anmerkungen, Kritik? Ich jedenfalls trinke jetzt erstmal einen Tee.
     
  17. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 17.09.05   #17
    Mit Tee hab ich zwar schon seit dem Kindergarten abgeschlossen :D, aber deine Beschreibung der 335-Kopie macht mich doch sehr zuversichtlich, mich mal wieder in dem Lager umzugucken...
     
  18. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 17.09.05   #18
    Zu der diskussion wer, wo, wann Gitarren baut:

    Manche Epiphone Gitarren werden in Samick Werken hergestellt!!!

    Ich finde leider den thread nicht mehr, aber dort stands, auf einer Inet Seite, schwarz auf Bildschirm :D - definitiv!!

    Fakt ist aber, das es doch schei** egal ist wo die Gitarre gebaut wird, oder?
    Wichtig ist das die Verarbeitung für das Geld passt und einem der Sound gefällt.

    Da es kann es auch sein das eine santander LP ihr geld allemal wert ist :great:

    mfg
     
  19. mastercelebrator

    mastercelebrator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.10.05   #19
    Auf jeden Fall ist das ein interessantes Angebot, da ich schon seit längerem ne (von der Optik vorallem) gescheite Les Paul (Custom) Kopie suche. und da sind 119 Euro schon ein gutes Argument. Ausserdem bietet der Anbieter ein Widerrufsrecht von 14 Tagen an. Heisst also man kann die Klampfe in aller Ruhe beäugen und testen bis zum Umfallen. Wenn se wirklich nix is: einfach zurückschicken, Versandkosten trägt ja auch der Anbieter...
     
  20. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 09.10.05   #20
    Hab mich mit meinem viel zu begrenzten Kapital bisher noch nicht rangewagt. :D Zu viel Zeug gleichzeitig am Start, aber die Santander ist auch noch in meinem Hinterkopf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping