Satzgesang

von silverOATH, 14.09.06.

  1. silverOATH

    silverOATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #1
    Hi liebe Leute,

    ich beschäftige mich gerade verstärkt mit Satzgesang, besonders mit der Terz. Wollte mal rumfragen ob das für euch völlig unerforschtes Gebiet ist, ob ihr euch dafür interessiert oder ob ihr es vllt. schon könnt.

    Wenn ihr es schon könnt, würden mich eure Lernmethoden sehr interessieren.

    Danköööö


     
  2. franticfanatic

    franticfanatic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #2
    Ohja, sehr gutes Thema.
    Find ich sehr wichtig und cool...wenn man sich bands anguckt wie die beatles oder die beach boys oder neuer system of a down (gibt sicher noch massenweise andere, aber die fielen mir jetzt so ein) die machen es erstklassig vor!

    Mit Terzen find ich das eigentlich immer cool und wenn es zur stimmung des songs passt find ichs auch cool, wen man (Mann im Falsett, es sei denn, er ist hoher tenor) die gesangslinie eine oktave höher singt.

    Cool ist natürlich auch, wenn beide etwas völlig verschiedenes singen, was natürlich harmonisch und stimmungstechnisch passt. Siehe Barbara-Ann von den beach boys.

    Wichtiges Thema, finde ich. Kann man noch viel neues entdecken, glaube ich!
     
  3. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 14.09.06   #3
    Huhu

    Darf ich mal fragen wovon ihr genau redet? sagt mir so gaaarnix

    danke ;)

    mfg

    bene
     
  4. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Es geht halt darum, das wenn man zwei Sänger hat, beide Sänger etwas unterschiedliches singen. Der eine Sänger singt in der Tonlage, wie das Lied eigendlich ist und der 2. Sänger singt das ganze dann nur z.B eine Terz höher oder tiefer. Ist aber Variabel, jeh nachdem, was wie es eben am besten grade passt und interessant klingt.
    Wenn das Led nun z.B in C-dur ist, singt der 2. Sänger das ganze in A oder in D#.
    Aber das ist jedem offen, es ist eben nur ein verdammt geiler Effekt, den ich jetzt auch grade ein bischen erforsche, da unser einer Gitarrist sich mehr oder weniger dazu bewegt hat, als 2. Sänger ebenfalls zu agieren.
     
  5. miss understood

    miss understood Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    12.09.07
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #5
    da ist geil ich liebe das >.< , nennt man sowas nicht background sänger, die eine Person steht dann etwas im Hintergrund und singt wie du gesagt hast einen Ton höher oder tiefer
     
  6. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #6
    Das ist wohl Entscheidung jeder Band. Klar, er ist nicht der Leadsänger, also steht er schonmal ein bischen im Hintergrund, er dennoch, meiner Meinung nach sollte der 2. Sänger auch an der Front sein, wenn es um Auftritte geht. Selbst wenn er grade mal den Refrain mitsingt. Wird nur ein bischen schwer, wenn auf einmal, 2 Gitarristen, ein Bassist und denn der Leadsänger auf einmal alle singen, auch wenn das sicherlich geil klingen muss. Nen Quartet ist sicherlich was feines. :cool:
    Muss man sich nur einig werden, wer was singt bzw. wer was in welcher Tonlage singt. Aber das ist wie gesagt alles wohl eigene Entscheidung, jeder kann da machen wie er will. :D
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.705
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    32.703
    Erstellt: 15.09.06   #7
    In meiner alten Band singen wir dreistimmig, was daran liegt, dass wir alle verschiedene Stimmlagen haben (Tenor, Sopran, Mezzo und in neuer Besetzung Tenor, Sopran, Alt). Hört sich sehr gut an und macht Spaß.
     
  8. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #8
    Du Glückliger du :eek: *auch will* :D
     
  9. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 15.09.06   #9
    haben gesteern auch nen song zusammen gebaut in dem wir das in der bridge einsetzen. klingt imho super. toller effekt mit ungeahnten möglichkeiten!
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.09.06   #10
    Bei Totally Indifferent singen wir auch dreistimmige Sachen (Mezzo, Alt, Bariton), mehr im Simon and Garfunkel-Style.
    Ich hab' auch schon Chorsätze gebastelt, was ja ganz ähnlich ist.
    Wobei ich für mich ehrlich zugebe, daß diese Mehrstimmigkeiten sauber geübt werden wollen und nicht einfach aus'm Bauch gehen.
     
  11. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 15.09.06   #11
    absolut richtig. ohne übung keine chance das sauber rüber zu bringen!
    das merken wir auch ständig. ist schwierig sich nicht von den stimmen der anderen beeinflussen zu lassen und sich auf die eigene tonlage zu konzentrieren. zumindest gehts mir so!
     
  12. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.09.06   #12
    Hast Du Chor-Erfahrung?
    Ich kann es jetzt nicht einschätzen, aber ich glaube, dass es uns allen dreien (und auch unseren zwei eventuellen Verstärkungs-Frauen für Vierstimmig+Solist) sehr hilft, daß wir im Chor singen.
    Daher bin ich es eigentlich gewöhnt, meine Stimme in das Ganze zu integrieren.
     
  13. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 15.09.06   #13
    Wir spielen viele "Eagles"-Songs. Da schreibt dann unser "musical director" (klingt irgendwie wichtig...:screwy: ) -also unser Basser- die Chorpassagen als Noten und wir müssen die dann "nur" noch 4- oder 5-stimmig singen..

    Macht richtig Laune, wenn ein fetter Chor kommt.

    bluebox
     
  14. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 15.09.06   #14
    Ich kann mich irren - doch war ich bislang der Ansicht, dass Bläser- oder Vocalchöre erst ab drei Stimmen als "Satz" bezeichnet.
     
  15. Ruttma

    Ruttma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.06   #15
    Gut, dann ändern wir meine Diffinition eben ein bischen. Zwei Sänger Sind dann ein Leadsänger und ein Backgroundsänger, ab drei Sänger bezeichnet man es dann schon einen Chor, besser? :D
     
  16. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 15.09.06   #16
    Sowas wie "Zweite Stimme" = Terz, Quart, Quint, Sext zur "Ersten Stimme" geht eigentlich -bei meoldischen Stücken - immer problemos.
    Mit einem guten Gehör und etwas Übung kann man das sehr schnell lernen - irgendwann kann man das dann fast automatisch.
    Schwieriger wird es erst wenn eine dritte bzw. vierte Stimmte dazu kommt. Da ist dann wirklich viel Übung und evtl. auch Notenschreib und
    -lesen gefragt.

    bluebox
     
  17. Kartoffel

    Kartoffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Deister
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    681
    Erstellt: 15.09.06   #17
    Mahlzeit alle miteinander!

    Hier hab´ ich eine interessante Diskussion gefunden. Bei uns singen manchmal ein bis zwei Leute im Background. Allerdings macht sich niemand Gedanken über die Tonlage (alle Grundton oder was gerade so heraus kommt...). Jetzt soll ich auch noch dazu trällern.

    Wie baut man so ein Satzgesang auf? Gibts da Standarts? Ein Soul-Chor klingt ja ganz anders als Disco. Gibt es für die verschiedenen Stilrichtungen feste Regeln?

    Die Unterschiede höhre ich gut raus. Aber ich habe keine Ahnung wie es gemacht wird...
     
  18. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.09.06   #18
    Chorsätze schreiben ist schon sehr stark Gefühlssache.
    Der Unterschied zwischen den Musikrichtungen liegt einfach darin, was Du für Akkorde verwendest und wie Du die einzelnen Stimmführungen machst.
    Für den Anfang würde es für Euch sicher Sinn machen, euch mal ein paar Chorpartituren zu borgen und die anzuschauen.
    So einfach in ein paar Grundregeln kann man es leider nicht klopfen. Ich helf' Dir gerne weiter, aber für den Thread hier führt es sicher zu weit.
    Das wäre mehr ein Workshop a la "Wir bauen uns einen Chorsatz".
     
  19. Kartoffel

    Kartoffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Deister
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    681
    Erstellt: 15.09.06   #19
    Ja, da fängt es schon an. Mit Noten hatte ich noch nie was am Hut (die sind mir sooo unlogisch).

    Gibt´s denn was, wo man mal nachschlagen kann?
     
  20. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 15.09.06   #20
    Was nachschlagen? Wie Noten gehen (Da gibt's beim Bass 'nen tollen Workshop zu)? Oder wie Chorsatz geht?
    Vorschlag: PN mir doch mal ein paar Songs zum, mit Satzgesang in dem Stil, in dem ihr arbeiten wollt. Ich hör's mir an und melde mich dann wieder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping