Schadet die Kälte meiner liebsten??

von Tim1986, 27.01.06.

  1. Tim1986

    Tim1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.06   #1
    Hey!!

    Also ich habe mal eine Frage

    Und zwar hab ich meine Gitarre neulich mit zur Schule genommen da ich sie danach direkt gebraucht habe. Aber das ist doch bestimmt nicht gut, oder? Sie war total kalt :( Oder ist das nicht schlimm?
     
  2. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.01.06   #2
    Hmm Ich würde sagen wenn sie kurz in der kälte ist(z.B. weg zur schule) dann ist das kein Problem!Auserdem ist da ja noch Die/Der Tasche/Koffer drumrum. Ich würde sie nur nicht dauerhaft vor ne Heizung stellen oder in den Keller weil sie sich so leichter verziehen kann??
    Aber bei normaler Raumtemperatur und regelmäßigem Lüften dürfte nix passieren(bei mir jedenfalls)
     
  3. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 28.01.06   #3
    Na direkt gut ist das nicht, schlimm aber auch nicht. Eine Gitarre muss einfach Temperaturschwankungen bei Wegstrecken aushalten, es geht ja nicht anders. Zuhause sollte man aber für eine relativ gleichbleibende Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgen, längerfristig hat das alles sehr wohl eine Wirkung auf das Holz. Wenn ich nachts das Fenster aufreisse, weil ich in meinem Tagmief nicht schlafen kann, kommt die teure Gitarre ins immer wohltemperierte Wohnzimmer, die Lagerfeuergitarre bleibt drin, Bundreinheit ist bei der in Grenzen zweitrangig.
     
  4. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 28.01.06   #4
    also ich achte schon darauf, das alle meine instrumente immer in wohltemperierten räumen stehen. ich gehe z.b. am dienstag direkt nach der arbeit zur gitarrenstunde. das heißt ich pack die gitarre bereits am morgen ein und lasse sie dann extra NICHT im kalten auto liegen sondern nimm sie mit ins büro und dort wird sie dann den tag über gelagert ;)
    bei extremen temperatur-unterschieden kann es schon vorkommen, das sich der hals etwas verzieht.
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 28.01.06   #5
    Also bei uns im Proberaum ist immer (also bei der Jahreszeit) eine Temperatur von 12° C wenn wir nicht da sind und ca. 18/19° C wenn wir proben. Das dürfte den Intrumentalien nichts ausmachen. Früher im alten Proberaum wars so, dass wir in etwa immer Außentemperatur im Raum hatten (also wenn draußen minus 5°C waren, dann waren die auch drin. Und Gitarre konnte ich auch nicht jedesmal mitnehmen, hatte da noch keinen Führerschein)... dann mit dem Gasheizer geheizt und es waren 20°. Das war schon etwas schädlicher... Dennoch habe ich bis jetzt (noch) keine Schäden entdecken können, an meiner Klampfe.

    Ced
     
  6. Tim1986

    Tim1986 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.06   #6
    achso okay, danke. Naja dann werde ich den Unterricht vielleicht im Winter besser so legen, dass ich dann nochmal heimfahren kann und sie hole. Gut im sommer wenns zu heiß ist is es ja bestimmt auch nicht gut. :p
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 28.01.06   #7
    Naja, wenn sie nicht gerade voll in der Sonne steht ohne Sonnencreme...:D
    Im Sommer wirds nicht so schlimm sein, wenn sie schattig steht. Der Unterschied Raumtemperatur <-> Außentemperatur ist bei weiten nicht so extrem wie im Winter.

    Ced
     
  8. schmied

    schmied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    106
    Ort:
    nun Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 28.01.06   #8
    Das kannst du so pauschal nicht sagen. Ich hatte früher mein Zimmer im Keller und dort musste ich im dickesten Hochsommer mit Pullover da sitzen, weil mir sonst zu kalt war *g
     
  9. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 28.01.06   #9
    Na okay, dann verallgemeinere ich meine Pauschal-Antwort auf:

    Es kommt auf den Betrag der Differenz zwischen Außentemperatur und Raumtemperatur an, ob's ungut für die Gittare ist oder nicht.
    Je größer desto ungut! :)

    Ced
     
  10. punky89

    punky89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    26.11.07
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.06   #10
    ob es ihr geschadet hat merkst du unteranderem auch dran, ob sie stark verstimmt ist.
     
  11. kingkaktus

    kingkaktus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.06   #11
    ich hab meinen bass ne ganze nacht bei minus temp im auto gelassen is aber nichts passiert außer das ich ihn neu stimmen muste . hab aber gehört das starke temp schwankungen schlecht für das holz und die wicklungen in den tonabnehmern sind -
     
  12. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 28.01.06   #12
    Grundsätzlich solltet ihr eueren Gitarren keine klimatischen Bedingungen zumuten, bei denen ihr euch selbst nicht wohl fühlt. Dies bezieht sich auf die Lagerung zuhause, im Proberaum etc. . Ein Übernachten bei Minustemperaturen würde euch ebenso wenig gut tun wie 20 Stunden in der prallen Sonne. Generell kann man sagen, daß Instrumente feuchte Wärme besser vertragen als trockene Wärme ( Extrembeispiele für Feuchtigkeit mal ausgeklammert ), bei elektronischen Geräten wie Amps ist's umgekehrt. Im Holz ist immer noch ein gewisser Wassergehalt und der geht bei trockener Hitze verloren. Folge sind Lackrisse, der Hals kann sich verziehen, das Griffbrett kann schrumpfen und somit die Bundstäbchen hervortreten. Das passiert aber nicht von heut auf morgen ( es sei denn ihr legt die Gitarre über Nacht auf die Heizung). Ein Transportieren der Gitarre im Winter macht ihr normalerweise nichts aus, das wär ja unpraktikabel. Soo empfindlich sind die Dinger nun auch nicht. Es kann aber nicht schaden, wenn man die Gitarre vorm Spielen ein bißchen im warmen Raum aklimatisieren läßt ( so zehn Minuten bei offenen Gigbag, Koffer, dann Stimmen und los kanns gehen ).
     
  13. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 28.01.06   #13
    So vielleicht etwas Offtopic aber ich kann von folgendem Berichten....

    Ich hab zu Weihnachten 2 Billiard Ques geschenkt bekommen...und die erstmal im Keller verstaut dort befindet sich eine Heizung........Mein Bruder hatte in letzter Zeit dort gebastelt und auch immer schön geheizt, damit er nicht friert. Jedoch halt nachts nicht und somit wars Nachts saukalt, und Tagsüber so 20 grad. Jetzt nach ca 1 Monat geh ich mal wieder runter in den Keller um meine Ques zu holen um mit nem Freund im benachbarten Billiardcafé ne Partie Billiard zu spielen...und siehe da die Dinger sind total verzogen sehen jetzt eher aus wie Krummschwerter....:mad: Ich denke mal wenn das ne Gitarre gewesen wär würde ähnliches passieren....also immer schön aufpassen.......mal kurz in die Kälte sollte nicht das Problem sein jedoch auf dauer krasse Temperaturschwankungen schon...

    In diesem Sinne......

    MFG:great:
     
  14. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 28.01.06   #14
    Haben die Billiard -Queues einen ( Hals- ) Spannstab zur Einstellung der Krümmung drin?:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping