Schmerzen und taube Finger in der linken Hand

von KillerKeks, 29.01.06.

  1. KillerKeks

    KillerKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.01.06   #1
    Schmerzen und taube Finger in der linken Hand. Eigentlich habe ich das schon immer. In letzter Zeit mal ein bisschen mit diversen Gurtlängen herumexperimentiert. So richtig geholfen hat es nicht. Ich habe auch das Gefühl, dass meine linke Hand immer in einem sehr seltsamen Winkel zum Hals steht (egal welche Gurthöhe, sieht immer n bissel seltsam aus).
    Warmmachen vorm Spielen bringt nur bedingt etwas.
    Ich spiel nun schon eine ganze Weile Gitarre und hab das Problem mehr oder weniger ignoriert. Aber so allmählich nervt es doch. Ich denke, dass auch ohne das gehen sollte.
    Ich hab das Problem halt auch, wenn ich nur mit der Akkustikklampfe herumklimpere. Also vermute ich mal, dass der Gurt nicht primär dafür verantwortlich ist, indem er zum Beispiel diverse Blutleitungen abquetscht.
    Ich weiß, dass ich auch mal meinen ehemaligen Lehrer gefragt habe. Er meinte, dass es oft durch zu intensives Pressen der Saiten auf das Griffbrett eine Ursache sein könnte. Scheint aber bei mir nicht der Fall zu sein.
    Was könnte die Ursache sein? Vielleicht zu wenig Muskeln im Arm- und Schultergürtelbereich (bin etwas untergewichtig)? Gibts sinnvolle Übungen, die ich machen könnte, um hier einen gezielten Muskelaufbau zu betreiben? Habe es schon mal mit einem "Knetball" pobiert. Hier war es auch manchmal so, dass meine Finger taub geworden sind.
    Es grüßt,
    der Keks
     
  2. Zeckensau

    Zeckensau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #2
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 29.01.06   #3
    Hört sich zwar im ersten Moment etwas komisch an, aber taube Finger haben in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle ihre Ursache in einem Halswirbelsäulen-Problem. Das ist dann meist durch jahrelange Fehlstellungen oder Geburtsfehler (z. B. geringfügig unterschiedliche Beinlängen) gewachsen und eigentlich nur durch Physiotherapie zu beseitigen bzw. lindern.
    Ich würde dir raten, das zumindest mal von einem guten Orthopäden abklären zu lassen, sonst bekommst du in ein paar Jahren einen Höllenärger.
    Vielleicht irre ich mich in diesem Fall, aber überprüfen kann ja nichts schaden (meistens ;)).
     
  4. SUPAHELD

    SUPAHELD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    21.03.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Georgsmarienhütte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #4
    joa, würd ich mal einfach sagen -> jemanden fragen der sich damit auskennt aka arzt :)
     
  5. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.01.06   #5
    das problem hab ich auch, wenn ich sitze (also beim gitarrespielen... :))
    hmm, die sache mit den halswirbeln klingt gar nicht mal so abwegig, meine körperhaltung ist wohl nicht die beste. na dann heißts wohl wirklich ab zu pille, scott me up, beamy.
     
  6. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 30.01.06   #6
    Alles sehr richtig. Dennoch ist bei Gitarristen oft einfach eine Überbelastung/Überanstrengung im Sinne von zu oft spielen.


    Welche Finger sind denn taub? Nur kleiner, Ring, und die Hälfte vom Mittelfinger?
    Wenn ja, dann ist das eine Nervenschädigung, bei der Du auf jeden Fall Pause machen solltest. Den ganzen Tag mit Eis auf dem Unteram rumlaufen hat bei mir auch was gebracht.
    Hier ein aufschlussreicher Link zu der Krankheit: http://www.neuro24.de/karpaltunnelsyndrom.htm
     
  7. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 30.01.06   #7
    Taub wird meist zuerst der Zeigefinger, die obersten beiden Glieder. Momentan ganz übel: den Daumen zu bewegen, schmerzt im Übergang von Handinnenfläche zu Unterarm.
    Ich geh' mich dann mal Notschlachtenlassen. War nett mit euch... :(
     
  8. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.02.06   #8
    Nächste Woche gehts zum Doc, Nervenleitgeschwindigkeit testen und gucken, ob Karpaltunnelsyndrom vorliegt. Mein Hausarzt meinte, dass an der linke Hand die Muskelballen am Daumen und kleinen Finger auffällig kleiner wären, als bei der rechten Hand. Trotz der Tatsache, dass ich Rechtshänder bin.
     
  9. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 03.02.06   #9
    Man kann sich Muskeln ja auch kaputttrainieren.
    Sobald ernsthaft Schmerzen eintreten, sollte man ja für den Tag eine Spielpause einlegen. Eigentlich schon vorher.
    Ich bin gespannt, wie's ausgeht.
     
  10. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 03.02.06   #10
    Och, das ist bei mir inzwischen auch so. Dafür ist diese Hand inzwischen fast beweglicher als die rechte. Ich mußte unter Schmerzen erstmal 50 Jahre Kalk loswerden...... ;-)

    Taube und eingeschlafene Finger hatte ich am Anfang auch ganz stark. Ich denke, das lag daran, daß ich immer noch nach einer richtigen Handposition gesucht habe und auch viel zu verkrampft an die Sache herangegangen bin.

    Ich hatte noch ein orthopädisches Stütz-Lederarmband rumzuliegen und habe mir das dann ums Gelenk geschnürt. (Natürlich vorher das Leder schwarz übertüncht *grinz*).
    Damit konnte ich die Hand nicht mehr ganz so stark abknicken. Na, und irgendwann ging es dann und jetzt brauche ich das Teil nicht mehr.
    Kannst ja auch mal probieren, so ne elastische Binde ums Gelenk zu wickeln. Vielleicht hilft es ja was und die Notschlachtung kann verhindert werden. Schaden kann man damit nicht anrichten.

    Grüße
    Angelika
     
  11. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 03.02.06   #11
    hatte sowas einmal, als ich angefangen habe meinen kleinen finger zu trainieren da ich mit den anderen schon übelst abging aber der kleine mich extrem gebremst hat....
    Naja ich hab immer sofort aufgehöhrt und hab entzwichen keine problemme mehre!
    Also es kann durchaus an überanstrengung liegen aber ich glaube du solltest auf nummer sicher gehen *g*!
    Oh gott ich stell mit gerade vor wie mein Arzt sagt das ich nie mehr Orgel, Gitarre oder Geige spielen darf.... arghhh.

    MFG: Maxi
     
  12. Hebi

    Hebi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    20.05.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #12
    Das hatte ich auch, nachdem ich mir mein Handgelenk/Unterarm gebrochen hatte. Hat sich nach ca nem halben Jahr wieder gegeben.
    Hab einfach immer gespielt, bis ich leichte Schmerzen hatte, dann aufgehört und am nächsten Tag erst wieder. So konnte ich dann immer länger spielen. Inzwischen ist es ganz weg.
     
  13. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.02.06   #13
    Nuscha, ich spiel ja nun schon ein paar Jahre. Mal wars es schlimmer, mal besser. Aber zur Zeit nervts halt extrem. Hab bei der letzten Probe auch ne Binde als Stütze drum gehabt. Der Witz war, dass es nach der Probe weniger schmerzhaft als vor der Probe war.
    Nix destotrotz werd ich mich jetzt erstmal zurückhalten und schaun, was der Nervendoc sagt.

    Bin halt immer mal wieder am suchen nach der richtigen Gurteinstellung. Für Punk is tief halt schick. Macht halt einfach mehr Spaß, die Downstrokes schön nach unten wegzutreten. :) Im Moment geht das halt gar nicht. Punkrockjump in Jazzerhaltung angesagt... :(
     
  14. KillerKeks

    KillerKeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.02.06   #14
    So, nach einigen Zuckungen in der linken hand weiß ich jetzt, dass der Nerv, der Daumen, Zeige- und Mittelfinger steuert, nicht ganz okay ist. Also heißt es jetzt ab zum Ultraschall. Vor einer OP bleib ich vorerst verschont.
     
Die Seite wird geladen...

mapping