schneller werden

von Portme, 02.11.04.

  1. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 02.11.04   #1
    Ich hab mich jetzt mal so n bisschen ran gemacht schneller zu werden.
    Ich mach das bis jetzt mit Guitar Pro.
    Jetzt die Frage:
    Wie soll ich üben? So schnell, dass ich es knapp schaffe aber nur kurz oder so dass ich es halt n paar minuten durchstehe?

    Habt ihr sonst noch irgendwelche tipps?
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 02.11.04   #2
    Das merkte normal schon, wenn du zur nächsten Geschwindigkeit weiter gehst...

    wenn du nämlich bei nem 3 bpm-Sprung nahezu nichts mehr auf die Reihe bekommst, weißt du, dass du die 3 bpm vorher noch nicht ausreichend geübt hast ;)
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.778
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 02.11.04   #3
    Vor allem solltest du so üben, dass alles noch sauber klingt. nimm dich am besten zwischendurch immer mal wieder selbst auf. da hört man noch einige fehler, die einem beim spielen nicht auffallen.
    was spielste denn für Musik?
     
  4. Hänschenkleinman

    Hänschenkleinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    13.05.12
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 02.11.04   #4
    Ganz einfach: LAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANGSAM anfangen
    Dann immer ein bisschen schneller werden. Vielleicht 3 bpm jedes Mal. Wenn du dich ein Mal verspielst,nimmst du einfach wieder 10 bpm runter. Das ist der sicherste Weg zur Geschwindigkeit,denn Geschwindigkeit ist ein Nebeneffekt von Sicherheit.
     
  5. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 02.11.04   #5
    Also ich find da gibts 2 Arten ein lied schnell spielen zu lernen, zumindest kamen bei meiner bisherigen Gitarrenkarriere nur die 2 als sinnvoll in anbetracht...

    Also die eine für 99% der fälle:

    Mit einem sehr einfachen Tempo sagen wir mal 2/3 des tempos wo du meinst, da kann ichs richtig anfangen... und ganz langsam, immer direkt auf den schlag rhytmisch spieln... da kommt man sich blöd vor aber es bringt einem sicherheit dass dann auch im schnellen Tempo alles passt... paar mal spielen bisses perfekt klappt, sagen wir malen wenn es richtig gut läuft 3 mal bewusst spielen... und dann langsam (!) des tempo anziehen, und wenn mans dann wieder 3 mal hintereinander rhytmisch korrekt und sauber spielen kann, wieder bissl schneller und so weiter... is zwar mühselig, aber es bringt was...

    für die restlichen 1%: (kam bei mir einmal auf der akkustischen gitarre vor wo sich bei der rechten hand ein anschlagmuster extrem schnell wiederholte, ich denk des kann man aber auch auf der E umsetzen... kommt ja auch vor dass bestimmte picking musster oft schnell wiederkommen oder so.... jedenfalls stand da obendrüber stand: "el rapido es possiblo" oder so (kann kein Spanisch :D ) jedenfalls sollte es so schnell wie möglich heißen... also sozusagen extremfall am limit...:

    Die basiert jetzt net auf dem motorischen denken der muskel oder wie mans sagen soll, sondern eher als reflexartig...

    Stück in mini-mini-stückchen zerhacken (kann gut sein dasses am anfang nur 2 töne sind) und dann erstmal nur die rechte hand trainieren in dem man die töne so schnell wie möglich hintereinander anspielen (des soll dann auch des tempo später sein (halt so schnell wie möglich, extrem halt) aber dass es sauberklingt, und des dann üben üben üben mit jedem jedem kleinen stückchen... später dann stückchen verbinden, dass sich gruppen bilden und am ende alles aneinander gehängt des lied ergibt und wirklich reflexartig runnergedudelt wird... ach ja irgendwann muss man natürlich auch die linke hand einbauen, wenn du dich bei den stückchen mit der rechten hand sicher fühlst...


    Hoffe es hat dir bissle geholfen... naja... viel spass beim üben! :rock: :rock: :rock:
    bis dann!
     
  6. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 02.11.04   #6
    Vielen Dank schon mal

    Also ich dachte jetzt an die rechte Hand. Also ich spiel momentan oft Angel of Death verlangsamt. Also nur die rechte will ich trainieren. Ohne rücksicht auf die linke :twisted: ;)
     
  7. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 02.11.04   #7
    DAS bringt dir absolut rein garnix...

    Du brauchst nicht nur die Schnelligkeit, sondern die Koordination zwischen linker und rechter Hand.

    Wie Hänschenkleinmannman schon gesagt hast, eigentlich trainierst du Genauigkeit und Sicherheit - Geschwindigkeit kommt von selbst und ist eher ein Nebeneffekt.
     
  8. Bantam

    Bantam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.11.13
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #8
    Inwiefern willst du deine rechte Hand trainieren? Willst du schnelleren Rythmus spielen können (nennen wir es Schreddern!)?
    Da musst du erstmal ein paar Gewichte stemmen! Danach masturb...!
    Danach Downstrokes üben bis dir der Arm abfällt! Und das jeden Tag!
    Downstrokes, nichts anderes! Und siehe da: Dein rechter Arm hat in ein paar Tagen doppelt so viele Muskeln wie der linke! Und er kann unglaublich schnell schreddern!
     
  9. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 02.11.04   #9

    Hmm geht das auch nur mit mastu....?! :D
     
  10. Bantam

    Bantam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.11.13
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #10
    Schön wär´s! Aber dann könnten ja alle Menschen, die sich gerne mal einen runter holen unglaublich schnell auf der Gitarre schreddern!
     
  11. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.778
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 02.11.04   #11
    ach der erste teil von angel of death is ja relativ locker. da musste nur schön schnell schreddern. wenn's dann an den mittelteil geht (so ab 1:35) oder so wird' schon was happiger. der lauf ist böse vor allem wenn du zu ner live-aufnahme oder zum cover von sins of omission spielst... außerdem finde ic diese downstrokes ziemlich ätzend auf dauer. naja und die solos wirste wahrscheinlich eh erst ma weglassen oder? ;) Wenn du noch'n schönes schredder led spielen willst, versuch mal black magic von slayer oder metal militia von metallica.

    mfg
     
  12. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #12
    el rapido que possiblo vielleicht??Hab 2 jahre spanisch ,kanns aber auch net ,also kein gewähr :D
     
  13. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 02.11.04   #13
    Naja, wollt nur mal so drauf hinweisen, tschuldigung :D :D
     
  14. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 03.11.04   #14
    Kommt die Schnelligkeit der rechten Hand wirklich auf die Kraft an? Was für Muskelpartien sind 'n das? also eher Oberarm oder Unterarm, oder Handgelenk. Also ich mein, mit der Zeit schmerzt mir auch der Oberarm auch wenn ich aus'm Handgelenk oder eben Unteraram voll drauf los schramme...

    Naja also wenn ich mir Kerry King, Zakk, Hetfield anschau, das sind ja doch ziemlich Viecher.. :(
    Aber zum Beispiel Kirk is ja eher n Zündholzstab dagegen und hat doch ziemlich was drauf, auch mit der rechten..
     
  15. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 03.11.04   #15
    Das hat überhauptnix mit kraft zutun :D

    Mit kraft haut man sich die saiten durch der trick dabei ist es mehr keine kraft aufzubringen sondern eine gleichmässige bewegung in die hand zu kriegen . Es ist eine frage der technik wie schnell man spielen kann . Man muß versuchen in sachen wechselanschlag eine art kreisförmige bewegung reinzubringen die keine lange strecke braucht und dabei ganz locker von der hand geht . Man darf nicht krampfhaft versuchen schnell zu spielen dadurch schlaffen einem nach einiger zeit die finger ein oder es kommt im schlimmstem fall zu einer verkrampfung .

    Also wie schon gesag langsam anfangen und drauf achten das die hand locker bleibt , wenns klapt wieder 5bpm mehr und solang üben bis man das tempo wieder locker und tackgenau spielen kann . Das kann zwar dauern aber tempo und technik bekommt man nicht nach 2 wochen drauf jedenfals schaft man in der zeit keine 30 bpm mehr ;)
     
  16. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 03.11.04   #16

    Hey sollte das Smiley mich auslachen?? :rolleyes: :p

    Das mit der Kraft kommt nicht von mir, das hat Bantam gesagt (siehe s.1)

    kack5zeichenkack
     
  17. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.778
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 04.11.04   #17
    Hier! der typ erklärt ziemlich lang und breit, wie man sein plektrum/Plektron halten sollte und wie man es benutzt. er sagt auch, das schnelles spielen nicht müde machen muss und bla bla bla. mit relativ guten englischkenntnissen kann man ihn gut verstehen. ist nur ziemlich lang (über 18 min) und daher auch relativ groß. egal. schau's dir ma an.

    MfG
     
  18. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 04.11.04   #18

    Nein ich lach nicht über dich sonder über die kraftgeschichte weils einfach sehr oft gesagt wird das die ganze sache mit kraft zu tun hat was aber nicht so ist ;)

    Du hattest ja nochmal gefragt obs auf die kraft ankommt daher auch die antwort .
     
  19. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 04.11.04   #19

    Danke schon mal!!

    Aber da ich noch nicht die allerbesten Englisch Kentnisse habe: Kann mir da jemand n bisschen helfen?

    Also der spricht ja da die ganze Zeit von diese natürlichen Handhaltung, und sobald er die nicht mehr hat verzweifelt er beinahe.. Aber wenn er diese Haltung hat steht ja das Plektrum quer zu den Saiten!!? Wie soll er denn noch spielen??

    Und dann noch dies: Am Schluss, nachdem das Bild ausgeblendet wird kommt noch n Text:
    The worst advice a teacher can give a student struggling with speed is... "Just be aware and keep your arms relaxed"

    Hää??? :confused: :confused: :confused:
    Also versteh ich richtig? der sagt: Der schlechteste Rat der ein Lehrer seinem Schüler geben kann ist: Sei einfach bewusst und halte deine Arme ruhig.

    Aber im ganzen Video sagt er doch genau das müsse man tun?!!?

    Bitte um Hilfe, hab da wahrscheinlich irgend n missverständnis :o
     
  20. kaylee174

    kaylee174 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #20
    Also ich finde schon, dass kraft im unterarm wichtig ist fürs schnellspielen. Wenn ich zb. die ersten 40 sekunden von master of puppets spiele, merke ich nämlich, dass mir im rechten (oder auch im linken) unterarm kraft fehlt. Deswegen hab ich jetzt auch angefangen, meine unterarme zu trainieren :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping