Schnelligkeitstraining für rechte Hand

von Hellthunder, 19.07.04.

  1. Hellthunder

    Hellthunder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    10.08.04
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #1
    Hi Leute,

    ich spiel nun seit ca. 1,5 Jahren E-Gitarre und lerne im fleißig und spiele viel. Mein Problem ist, meine rechte Hand wird einfach nicht ausdauender. Besonders merke ich dass, wenn ich Master of Pupptes spiele, dann fängt meine Hand an zu verkrampfen und es geht gar nichts mehr. Besonders stark ist es, wenn ich etw. mit palm mute spiele.
    Kennt jemand ne gescheite Übung, vielleicht auch ohne Gitarre, wie ich dieses Problem besser in den Griff bekomme? Ich hab mir immer gesagt, spielen, spielen, spielen, aber das bringt nicht den gewünschten Effekt.

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Helltunder
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 20.07.04   #2
    ich glaube dass der "spielen spielen spielen" trotzdem der beste weg ist... da man bei anderem training der rechten hand immer meckern kann dass die trainingsbewegungen nachher an der gitarre eh nicht gebraucht werden oder anders verlaufen, deswegen würde ich es immer direkt am "gerät" trainieren.

    weiß nicht wieviel das mit kraft zu tun hat. der hetfield hat ja auch nicht grade tennisarme. wird dir sicherlich nicht weiterhelfen aber ich rate dir dich richtig warm zu spielen bevor man sich an master of P. ranwagt. nach 4 stunden spielen kann ich manche übungen doppelt so schnell runterdudeln als nach 1 stunde aufwärmung. dürfte auch auf die recht hand zutreffen.

    und überhaupt ist master of puppets vielleicht einfach noch ne nummer zu fett für dich und so schnell (nach 1,5 jahren) wird man das können eines hetfields nicht erreichen :) ... das riff bei ONE, ich meine das was während des solos/solis läuft, ist auch ganz schön anstrengend und vielleicht eine station die man vor MoP absolvieren sollte.... so arbeite ich mich jedenfalls vor, das tempo was man grade so kann beherrschen lernen und dann einen schritt weiter.
    ich hab es aber bis jetzt auch nur ein einziges mal geschafft das intro von MoP im originaltempo mitzuhalten... nicht öfter :(
     
  3. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 20.07.04   #3
    Hi

    Du must dir zuerst angewöhnen mit so wenig kraft wie möglich zu spielen damit du nicht verkrampfst tempo hat nix mit kraft zu tun sonder mit technik ;) Du spielst es am besten erst mal mit wechsel anschlag und erst mal ganze 50 bpm langsamer um die bewegung locker zu halten . Wenn du es dann so spielen kannst versuchst du es mit 10 bpm mehr bis es wieder läuft und wieder 10 bpm mehr usw. Wenn du es dann mit dem wechselanschlägen spielen kannst dann fang mit den abschlägen an . Du must ja nicht unbedingt nur die abschläge spielen das mag im orginal so sein aber dazu brauchts einiges an übung und die kommt erst über jahre und mit ein wenig gefühl im anschlag hört man es nicht so raus ob wechselanschlag oder nur abschläge .
     
  4. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 20.07.04   #4
    Am besten probierst du nen DrumComputer aus (z.bsp GuitarPro)

    Als ich vor ein paar wochen das "schrei anch liebe" solo geübt hab, fieng ich das mit 50 bpm an zu spielen... dann habe ich mich langsam gesteigert und heute kann ich es auf 90 bpm (über originaltempo) :great: Du siehst--> Es bringt verdammt viel mit einem Metronom oder Drumcomputer zu üben! :great:
     
  5. Hamb

    Hamb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #5
    Krämpfe durch Palm Muting? Das kenn ich doch :D
    Probier mal das Plek eher in der ganzen Hand zu halten als zwischen Daumen- und Zeigefingerspitze. Also bilde praktisch ne Faust in der das Plek zwischen Daumen und Zeigefinger geklemmt is.
    Vielleicht hilfts :rock: :D
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 20.07.04   #6
    ich würd dir auch raten, mit der zeit einfach schneller zu spielen, seis per metronom, drumcomputer oder gutem willen.

    Es bringt dir nämlich rein garnichts, wenn du mit der rechten hannd 840 anschläge in der sekunde schaffst, dir aber dafür die koordination mit der linksn hand fehlt.
     
  7. HossX

    HossX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.07.04   #7
    also was ne sehr gute übung is ist meiner meinung nach death spirit crusher (ok is en bisschen schwer fürs komplett zu lernen). Mir hat das extrem viel gebracht da man da das picking lernt und dann auch keine so großen probs mit saitenwechsel hat.

    Ich spiele auch ca. 1 1/2 jahre aber bekomme wenn ich warm bin auch den angel of death anfang in kerry king speed hin.


    auch en sehr gutes lied für die ausdauer is peopüle of the lie von kreator, is echt einfach das lied (mein erstes komplettes lied) und fast die ganze zeit nur geschreddert.

    mit der rechten hand hatte ich bisher jedoch keine probleme (wenn dann mit dem oberarm nach 3-4 songs)
     
  8. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.07.04   #8
    hm ich hab am anfang immer den riff von did my time ( korn) geübt um schneller zu werden der ist schon recht schnell, inzwischen ( nach nem halben jahr) geht auch mop ganz gut
     
  9. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 22.07.04   #9
    Bei mir is eher das Problem, dass ich nich schnell mit dem Plek spielen kann. Mit Finger bekomm ich fast jedes Tempo hin (spiel hauptsächlich klassische Gitarre). Naja ich glaub da hilft nur spielen spielen spielen mim plek... :) :rolleyes:
     
  10. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 22.07.04   #10
    Hoss hat oben was vom Anfangsriff von Slayer - Angel of Death geschrieben und genau das war/ist auch mein Übungslied für Schnelligkeit/Ausdauer. Ich spiel zwar erst ein Jahr und meine linke Hand hat noch viel viel viel viel zu lernen aber mit rechts hab ich nie Probleme. Ich spiel eben immer dieses Anfangsriff und mittlerweile bekomm ich den Speed fast 1:1 hin. Auch sehr gut ist der Zwischenteil bei "ONE", wo Hetfield mit der Doublebass zusammen die leere E Saite mit superschnellen Palm-Mute Anschlägen malträtiert :) Also dann solltest du bei MoP keine Probleme mehr haben. Ich versteh sowieso nicht, warum du da mit der rechten Hand Probleme hast, so schlimm ist das doch gar nicht. (mal vom Solo abgesehen :) ) Ich find da eher teilweise die linke Hand superschnell. Naja, hoffe, dass ich en bissel helfen konnte.
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.07.04   #11

    Genau da liegt die Lösung. Locker und geschmeidig anschlagen und nicht irgendwelchen Vorbildsongs "verkrampft" hinterherhecheln. Für die allermeisten Musiken ist nicht Kraft und Anstrengung im Anschlag gefragt sondern Lockerheit. Das Verkrampfen kommt jedoch immer dann, wenn man versucht Dinge mit Gewalt zu erzwingen. Dann geht nämlich meist gar nichts mehr.
     
  12. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 24.07.04   #12
    Hui, ich hab die letzte Stunde damit verbracht, auf meiner Strat-Kopie Slayer-Angel of Death zu spielen, das macht echt Spaß! :D Ich kann dat jez auch auf originaltempo, war gar nich so schwer. Nur ich kann nich immer genau raushören wie die das spielen weils so schnell is...ich spiel einfach so wie ich schön find :great: !
    Man kann auch leicht selbst solche Riffs(?) erfinden, zum Beispiel...
    00007 005003001/2
     
  13. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 24.07.04   #13
    @Stryke!

    Ist ja schön das es klapt aber du solltest schon dran arbeiten den song so zu spielen wie im orginal sonst übst du gewissermassen umsonst . Stell dir vor du willst den song mal mit anderen leuten spielen oder mit band , stimmt dein einsatz nicht dann machst du damit alles kaput steigst aus dem rytmus und bist raus kurzgesagt das schlimmste was dir beim spielen pasieren kann , bei solche schnellen songs wieder richtig einzusteigen ist schwer . Mach das 3 mal und der rest der jungs hat keine lust mehr klingt zwar hart aber ist leider so . Um die anschläge zu zählen suchst du dir etwas raus was auf die ganze note gespielt wird 16tel zählen ist bissel arg schwer bei solchem tempo also ganze note oder hable noten zählen daraus kannst du dir dann das tackgefühl zum song holen und abschätzen wie oft und wie lang du eine stellen spielen must und das ist sehr wichtig . Spiel z.b mit einem drummer der ungerade spielt also nicht auf 1 2 3 4 sonder auf 1 und 2 und 3 und ..... der wird dich dermassen aus dem tackt bringen das du keine chance hast mitzuspielen darum must du dir irgendwo eine stütze suchen und dann stabiel weiter deinen rytmus spielen ohne dich zuviel auf andere zu verlassen ;)
     
  14. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 24.07.04   #14
    Ich hab bisher überhaupt garkeine Ahnung von Trash/Speedmetal, ist ne ganz andere Technik als sonst...immer dieser rollende Rhytmus nach vorne! Das in den Tabs zu erkennen is ziemlich schelcht. Ich werde mich mal damit beschäftigen!
     
  15. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 25.07.04   #15
    Hab mir Angel of Death als Guitar Pro datei runtergeladen...jetzt ists perfekt zum üben: habs auf ein überschaubares Tempo(140 statt 220) gestellt und die anderen Stimmen rausgetan! Ich denke jetzt werd ich zurechtkommen :)
     
  16. Slash!!!

    Slash!!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    4.11.05
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #16
    Boahh was is das da fürn Drecksviech in Stryke's Profil??!!!
    :confused:

    Irgendn Pokemon oder wat?
     
  17. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.07.04   #17
    Ich musste auch grade total lachen als ich das gesehen habe, wie geil isn das ? :D :rock:
     
  18. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.04   #18
    Yo Lenny ich hatte genau das gleiche Prob wie du ,ich hatte es immer bei schnell zu spielenden dow strokes powerchords ,da ich viel Punk(rock ) spiele! :rock:
    Kann dir nur mal Bro hymn von Pennywise empfehlen und versuchen den speed ma hinzubekommen , das hat meiner rechten hand sehr geholfen ,hoffe es bringt dich auch weiter! ;)
     
  19. Lenny

    Lenny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.03.14
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.07.04   #19
    Hm hab doch garnix zum Thema gesagt ? :confused:
    Aber ich werde mir das Lied trotzdem mal an :D :)
     
  20. Der Wemmser

    Der Wemmser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Ahlde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.04   #20
    Sorreh mein naturelement Den Helllthunder (hoffe nu is richtich) :D
    irgentwie war ich wohl a bissl confused :confused:

    :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping