schwanke zwischen 2 gitarren

von m43rius, 23.02.07.

  1. m43rius

    m43rius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #1
    hallo :)
    ich möchte mir eine a-gitarre kaufen und schwanke zwischen folgenden modellen:

    Fender CD60 - Fender? ist das auch das "Fender" wie ich es von egitarren kenne? qualitativ hochwertig?

    Ibanez V70 - Ibanez klingt auch nicht nach "nichts" und scheint mir ganz in ordnung

    preislich liegen die ja ungefähr gleich.
    tonabnehmer brauch ich nicht.

    kann jemand ne alternative zu den beiden posten oder sagen welche besser ist?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.02.07   #2
    wie angepriesen
    kannst Du bei den Preisen natürlich nicht ernsthaft erwarten, bzw, nur relativiert auf das, was beim dem Preis möglich ist. Wenn Du Dir einen Gefallen tun willst, gib etwas mehr als das Doppelte aus für eine Ibanez, Yamaha oder Takamine, die Dir für die nächsten Jahre enen guten Ton machen. Ansonsten erhältst Du eine schwarz lackierte Wundertüte. Das
    wäre mir im Übrigen keine 10 Cent wert.:D
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.02.07   #3
    Das Fender ist das, was man von E-Gitarren kennt, ja, aber glaube mir: Dabei sollte es bleiben :rolleyes: Bei Fender zahlt man auch ziemlich arg für den Name mit (was logisch ist bei einem der zwei bekanntesten Gitarren-Marken). Qualitativ hochwertig kann man dann für den Preis vergessen, ist nicht wohl schlechter als irgendwelche billigen Harley Bentons zum selben Preis (zumal es bei HB für ca. 10€ mehr schon eine massive Decke bekommt und diese 10€ spart man bei Thomann wieder bei den Versandkosten).

    Von den beiden würde ich mir keine holen.
     
  4. m43rius

    m43rius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #4
    hmm nunja, ich wollte nunmal höchstens 150€ ausgeben und dafür das möglichst beste bekommen. ich brauch, wie gesagt, keine elektronik in der gitarre und deswegen wird sich da doch was relativ gutes in der preisklasse finden, oder? :(
     
  5. nanot

    nanot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Zuletzt hier:
    21.03.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.02.07   #5
    tach.
    für bis 150 € ist die hier ne absolute empfehlung:
    CORT Earth 70 NS Natural Satin - 6 Saitige Westerngitarren AKUSTIK GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt

    die besitzt meine mitbewohnerin auch, hat ne massive decke und lässt sich ganz gut bespielen. ich selbst hab mir kürzlich erst die 100 ns geholt und damit für den preis mehr als zufrieden. das einzige probelm bei der cort earth serie ist, dass sie im moment wirklich schwer zu bekommen sind; zumindest übers internet.
    ich hatte in nem kleinen laden um die ecke glück und hab noch über 30 € nachlass bekommen, weil ich vergleichspreise nannte.
    fazit 1: für das geld - cort
    fazit 2. handeln
     
  6. bullweih

    bullweih Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #6
    also ich kann dir fender im akustik bereich (in der preisklasse) absolut nicht empfehlen!
    ps. bin sowieso kein fender freund (im akustik bereich)

    ibanez stellt auch im unteren bereich recht gute gitarren her. (besitze zwei)
    wobei ich die v 70 nicht kenne.
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.02.07   #7
  8. handi

    handi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    13.07.11
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #8
    Für 150€ muss man schon Glück haben, wenn man etwas Gutes erwischen will.
    Im Endeffekt sind 150€ für eine Gitarre irgendwann rausgeschmissenes Geld. Wenn Du mal gesehen hast, wieviel Mühe und Arbeit in einer Gitarre steckt, wirst Du das verstehen.
    FENDER ist nur im E-Bereich prominent (auch da gibt es Schwankungen), im Akkustik-Bereich sind die schwach. Eine Schülerin schleppte letztlich eine Fender akustik für 89€ an. Für das wenige Geld, war die Gitarre ganz OK, aber wie lange . . . . .

    Viele Grüße
    Hans
     
  9. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 24.02.07   #9
    Die Cort ist sicherlich keine schlechte Idee.
    Ein Freund von mir hat die 70 E NS, also die Version mit Pickup.
    Seine ist gut verarbeitet, klingt- und spielt sich wirklich nicht schlecht.
    Dürfte schwer sein, neu mit dem Budget was Besseres zu kaufen.
     
  10. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 25.02.07   #10

    Also ich glaube, eine gesunde Skepsis ist bei billigen Gitarren durchaus angebracht. Ich frag mich auch oft, wie man für diese Preise überhaupt ein Instrument herstellen kann. Aber ein niedriger Preis bedeutet heute erstaunlicherweise nicht zwangsläufig ein mieses Produkt (was man auch in einigen Threads hier lesen kann). Da hilft tatsächlich nur Antesten. Was die Langlebigkeit angeht, weiß man natürlich nicht, was auf einen zukommt. Meine Erfahrung mit meiner alten Ibanez-Performance, die glaub ich vor gut 10 Jahren ca. 570DM gekostet hat (und heute ist Preis/Leistung z.T. wirklich besser geworden, d.h., die Performance würde heute wahrscheinlich auch allerhöchstens 200Euronen kosten), sind im Allg. ganz gut.

    Zu den Fender-A-Gitarren: ich weiß zwar nicht, wieviel die ursprünglich gekostet hat (wahrscheinlich auch nicht gerade hoch-preisig, daher hier vergleichbar), aber die F-35, die bei meinem Bruder mittlerweile gelandet ist, ist an sich ne echt leckere Gitarre :great: (und hat wahrscheinlich auch schon einige Jahre auf dem Buckel, zum Thema Langlebigkeit). Die einzigen Mankos der Gitarre resultieren in erster Linie aus unsachgemäßer Behandlung.(Schande auf die Vorbesitzer:mad:)
     
  11. Showmaster BCB

    Showmaster BCB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    2.09.16
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hessen / Vogelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 28.02.07   #11
    was ich auch gut fine is (weiß jetzt net welches die marke ist ) ovation, applaus.
    die mit dem Runden rücken sollen auch ganz gut sein oda?
     
  12. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 28.02.07   #12
    Ovation-Gitarren (zumindest die originalen) findet man aber nicht in dieser Preisklasse.
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 01.03.07   #13
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/188871-frage-oo-oder-parlour-parlor-gitarre.html

    Da gäbe es eine Klampfe für unter 150€, die echt was taucht... (Fotos, Demo)

    Auch dir R11 von Baton Rouge ist sehr empfehlenswert (massive Decke).

    Im übrigen sind die Baton Rouges und A&L sehr gute und günstige Gitarren!
    Dies soll nur mal ne Ergänzung zu den bereits genannten Modellen sein.
    Auch gibts von Ibanez was neues (sh. unten Testbericht SGT130). Die gibts auch als Dreadnouhgt für ca. 170€. Auch nicht uninteressant!
     
  14. Tom25

    Tom25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    7.03.07
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #14
    habe mir voriges jahr , auch die fender cd60 angeschafft !
    jetzt ist ein jahr vergangen und jetzt weis ich das es ein fehlkauf war !
    würde eher das doppelte ausgeben , und dann hast du damit länger eine freude !
     
Die Seite wird geladen...

mapping