Fender CD 110 E BK

von kleiner-baer, 03.04.08.

  1. kleiner-baer

    kleiner-baer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Hallo liebe Freunde!

    Ich spiele zz eine billige anfänger westerngitarre von walden (ohne tonabnehmer) und will mir demnächst eine etwas bessere kaufen. mit tonabnehmer (weil ich bald mal auftrete und das tuts nicht so prima ohne verstärker^^) und bis 300€.
    Ich stieß jetz auf die Fender CD 110 E, die mir optisch gut gefällt und auch sonst einen guten eindruck macht (fender eben), hatte aber noch keine möglichkeit sie anzuspielen.

    daher folgende fragen:
    - kennt/spielt jemand diese gitarre und kann mir sagen wie er sie findet?
    - klingt eine westerngitarre mit tonabnehmer auch unverstärkt gut?
    - kann ich eine solche westerngitarre mit einem kleinen marshall-amp (für egitarre) verstärken oder brauche ich extra einen akustikgitarren-amp?

    danke im voraus!

    K.B
     
  2. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 03.04.08   #2
    ohne sie zu kennen würde ich trotzdem behaupten in dieser Preisklasse gibt es bessere Gitarren. Da werden sicher noch einige Empfehlungen kommen.

    nicht jede! - Klang und Lautstärke wird zu einem großen Teil von Korpusvolumen und Deckenholz bestimmt. Ich finde vom akustischen Klang der eigenen Westerngitarre sollte man schon begeistert sein und diesen Klang dann elektrisch verstärkt wiederzugeben wäre dann natürlich ideal (ist aber leider mit sehr vielen Tonabnehmersystemen nicht der Fall). Aber es gibt auch viele die nur elektrisch verstärkt spielen und denen der akustische Klang überhaupt nicht wichtig ist - die legen dann mehr Wert auf geringe Rückkopplungsanfälligkeit durch einen schmalen kleinen Gitarrenkorpus (z.B. Ovation, ect.).

    technisch möglich, aber das Klangresultat ist überhaupt nicht vergleichbar mit einem Akustikgitarrenverstärker.
     
  3. kleiner-baer

    kleiner-baer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 05.04.08   #3
    okay hmm.. danke erstmal ;-)

    Hab noch ein paar Beispiele, diese 6 hier sind meine engere Auwahl:

    Takamine G-Series TA-EG321C (http://www.musicstore.de/is-bin/INT...ID=f7LVqHzlWnQAAAEVfh1Wf70R&JumpTo=OfferList#)
    Ibanez V 72 ECE Black (http://www.musicstore.de/is-bin/INT...ID=f7LVqHzlWnQAAAEVfh1Wf70R&JumpTo=OfferList#)
    Ibanez TCY 10 Black (http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=f7LVqHzlWnQAAAEVfh1Wf70R&JumpTo=OfferList)
    Ibanez AEG8E-BK (https://www.thomann.de/de/ibanez_aeg8ebk.htm)
    Fender CD 110 E BK (http://www.musik-produktiv.de/fender-cd-110-e-bk.aspx)
    Yamaha APX 500 BL (http://www.musik-produktiv.de/yamaha-apx-500-bl.aspx)

    Kennt jemand eine dieser Gitarren und kann mir etwas dazu sagen?
    Oder habt ihr noch bessere vorschläge? Gesucht, wie gesagt:
    Westerngitarre mit Tonabnehmer bis 300€, schwarz!
     
Die Seite wird geladen...

mapping