Security Lock: Schrauben zu klein - was tun?

von Rockadoodle, 14.08.06.

  1. Rockadoodle

    Rockadoodle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 14.08.06   #1
    Hallo, bin mir nicht sicher ob das in dieses Thema passt, aber ich schreibs auf jeden Fall mal.
    Wie im Titel schon steht, sind die schrauben von den Schaller Security Locks kleiner als die Standard "Gurthalteschrauben". Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll.
    Kann man Dübel in einer Gitarre verwenden? Hab so ein Problem noch nie gehabt, deshalb bgin ich ziemlich Planlos :) HILFE

    Servus
     
  2. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 14.08.06   #2
    Wie wärs mit größeren Schrauben?
     
  3. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.08.06   #3
    Lol, da geht nciht, die passen nicht mehr durch die Locks.

    Da hilft nur ausstopfen. Ich hab mir auch schonmal einfach ein neues Loch gemacht, aber das macht bitte jeder auf eigenes Risiko ^^
     
  4. Rockadoodle

    Rockadoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 14.08.06   #4
    Daran hab ich auch schon gedacht, nur die passen nimmer durch, wie PaddyShadow geschrieben hat...auch daran die schrauben reinzukleben, aber was mach ich dann wenn die schraube abbricht aus irgendeinem Grund.

    Neues Loch bohren kommt für mich nicht in frage. Zu gefährlich für gitarre und alles im Umkreis von 3-4 m :)
    Und was is das mit dem ausstopfen? Is das auch eher eine Methode wie "neues Loch bohren" oder wird die öfter bei solchen sachen angeweandt?
    Und wie siehts jetzt aus mit einem Dübel? Scheint mir ganz ok die Lösung
    Servus
     
  5. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 14.08.06   #5
    Genaueres zum Ausstopfen kann ich nciht sagen. Nie gemacht.

    Hab aber schon von Varianten mit Holzstückchen und von Taschentuch-Versionen gelesen. Auch hier im Board. Einfach mal Suchfunktion benutzen.
     
  6. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 14.08.06   #6
    Hab mich damit noch nie beschäftigt und hoffe das meine Locks passen werden wenn ich endlich mal welche habe, aber ein Dübel bei zu kleiner Schraube und damit zu großem Loch wäre mir auch am ehesten in den Sinn gekommen...
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.08.06   #7
  8. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #8
    Einfachste Variante, ohne was an der Gitarre selbst zu verändern: Loch vom Security Lock größer bohren, so dass die originalen Gurtpin-Schrauben durchpassen. Ist nicht schwer zu machen und funktioniert bei mir 1A!
     
  9. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 14.08.06   #9
    kann da "red" nur zustimmen... hatte kien bock was an meiner tokai rumzubasteln.. einfach die locks ne nummergrößer gebohrt und hält einwandfrei!
     
  10. Rockadoodle

    Rockadoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 14.08.06   #10
    Hab ich gemacht, das problem ist nur der Kopf der schraube passt nicht rein. Hab mir übverlegt, sie abzufeilen, hab ich probiert, aber das ist die langweiligste arbeit dies gibt :)

    Leg dir ruhig welche zu, sind spitze :)
    Vl kannst sdu ja im laden testen ob sie passen, aber wenn sie passen sind sie wirklich geil.


    Hab einen Tipp vorhin im Musikgeschäft bekommen.
    Holzleim ins Loch, Zahnstocher rein und dann die schraube neu reindrehen, das soll bombenfest halten, ioch mach das mal und schreib hier dann morgen was dabei rausgekommen ist ok? :)
    Tschüss und danke für die antworten
     
  11. Red

    Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #11
    War bei mir genauso. Einfach mit einem größeren Bohrer den oberen Teil des Security Locks noch ein bischen größer bohren, dann passt auch der Kopf der Schraube rein.
     
  12. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.08.06   #12
    ich hab an allen gitarren locks dran
    hab 2 verschiedene varianten benützt - halten beide super

    entweder lock aufbohren - oder zahnstocker rein (2x pro loch)

    hält echt sicher

    neu bohren ist überflüssig

    hab früher mal sekundenkleber isd loch ausprobiert - kannst du vergessen
     
  13. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 14.08.06   #13
    aaalso...
    ich mache das persönlich so:
    ich brech mir nen Zahnstocher ab, pack den in das loch, und danach schraub ich den security lock rein. ich pack da keinen Leim rein, hält trotzdem bombenfest.
    die sicherste variante ist aber, zum gitarrenbauer zu gehen. die haben spezielle Holz-Dübel, das is das sicherste.
    Aber die Leute innen musikläden machen das alle mit zahnstocher... und die hattn damit noch nie probleme (also die, die ich kenn)
    Chriss
     
  14. Rockadoodle

    Rockadoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 15.08.06   #14
    AAALSO :)
    Ich hab das jetzt gemacht mit Leim und Zahnstocher.
    Wer das rausbekommt, den nenn ich Hulk. Das hält wirklich einfach super, da kann man ziehen was man will, wie wenns normal geschraubt wäre. Hält wirklich 1a, kann ich nur weiterempfehlen bei solchen Problemen.
     
  15. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 15.08.06   #15
    Einfach 2 Zahnstocher pro Loch und dann dazu nochwas Leim?

    Oder was müsste ich besonderes dabei beachten?
     
  16. Pedda

    Pedda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #16
    genau ,das mit 2 Zahnstochern ist super ( ich hab noch nicht mal Leim dabei getan & es hält bombig)
     
  17. escapeartist

    escapeartist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    138
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 15.08.06   #17
    hmmm...bei mir hat sich mal die originalschraube aus dem loch gelöst...also ich hab dann mit streichhölzern und taschentüchern gedübelt hat alles mehr oder weniger gut gehalten. dann hab ich mir auch security locks besorgt und da wurds dann ja natürlich schlimmer also hab ich nen handelsüblichen dübel(den kleinsten) genommen und zugeschnitten. das hat von all den möglichkeiten die ich ausprobiert hab am besten gehalten - aber eben auch nicht ewig. letztendlich hab ichs mir vom gitarrenbauer reparieren lassen(er hat es mit holzleim behoben - ich hab mir sowas nicht zugetraut da ich meine gitarre nicht kaputt machen wollte) also das hält bisher und wird wohl auch halten

    deswegen würd ich dir raten das gleich professionell richten zu lassen...du ersparst dir damit wohl viel ärger
     
  18. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 15.08.06   #18
    professionel: Loch aufbohren, Holzkern reinleimen, neues Loch bohren
    unprofessionel, aber auch bei mir praktiziert: Loch mit irgendeinem Holzteil (Streichholt oder so) ausstopfen und Schraube reinsetzen. Allerdings aufpassen das man ned zuwenig reintut sonst wirds trotzdem locker der Schrott...
     
  19. Rockadoodle

    Rockadoodle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 16.08.06   #19
    Also ich habs so gemacht, weil die Löcher nicht viel zu groß für meine schrauben waren (musst du halt schauen wies am besten passt)
    Einen zahnstocher abgebrochen und längs in die hälfte geschnitten, irgendwie mit einer schere.
    Auf die zahnstoxcherrspitze ein bisschen leim gegeben und im Loch "abgewischt". Das 2-4 mal machen bis ein bisschen Leim im Loch ist.
    Dann Zahnstocher rein und zuschrauben.
    :)
     
  20. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 16.08.06   #20
    Mal gesagt (wie schon soviele in soviel anderen Threads vor mir...).
    Man braucht hartes Holz wie zB Zahnstocher. Streicholzer sind ungeeigneter
     
Die Seite wird geladen...

mapping