security locks halten nicht

von dixo, 28.09.07.

  1. dixo

    dixo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 28.09.07   #1
    hi.

    beim bass von meinem bruder (bassboy95) halten wie gesagt die security locks nicht.
    das problem liegt daran, dass die schraube anscheinend rausgerissen ist, und keinen halt mehr hat, also kein "gewinde" mehr vorhanden ist. es is ein rbx270 von yamaha. wie könnte man das beheben?


    lg felix

    ps: mein bruder is zurzeit nicht in der nähe eines computers, und hat mich gebten diesen thread zu eröffnen. also wird er in zukunft hier schreiben.
     
  2. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Ich nehme mal an das Loch der alten schraube ist zu groß für die Schrauben der Security locks?!
    Hatte ich auch. Ganz einfach.
    Du nimmst Holzleim und tust ein paar Tropfen ins Loch.
    Dann steckst du soviele Zahnstocher in das Loch wie du kannst (3-4). Evtl mit dem Hammer etwas nachhelfen. Di müssen stramm sitzen.
    Überquellenden Leim wischt du ab.
    Etwas trocknen lassen.
    Jetzt kannst du die Security Locks direkt in die Zahnstocher reindrehen. Das hält im Normalfall gut.
    Diese Lösung ist auch für relativ ungeschickte Personen möglich.

    Manuel
     
  3. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 28.09.07   #3
    danke. der bass is wieder ganz.
     
  4. Herr_Mannelig

    Herr_Mannelig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 28.09.07   #4
    Und dann, wenn vorhanden nicht die Blechschrauben, die da mit beigeliefert werden, sondern Holzschrauben (Spax) verwenden, die haben ein größeres Gewinde und halten besser, als solche Blechschrauben. Evtl musst du die den Schraubenkopf einen halben Millimeter abfeilen.
    Btw, ich denke, dass die mitgelieferten Schrauben Blechschrauben sind, weil das Gewinde doch ziemlich klein ist, im Vergleich zum Schraubendurchmesser.
     
  5. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.09.07   #5
    Ich meine aber, das es einen Unterschied zu den Originalschrauben und den Schrauben von den Security Locks gibt. Ich meine die bei den Locks sind doch etwas besser. Aber ist schon etwas her....
    Aber seis drum. Bei mir hälts immer noch bombig.

    Viel Spass also jetzt mit repariertem Bass!

    Manuel
     
  6. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 28.09.07   #6
    danke. und es hält wirklich bombenfest. ich glaub die methode könnte man sogar auf der bühne anwenden, weil ich hab nur 5 minuten gebraucht.


    lg felix
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.09.07   #7
    Wer mal einen Bass "entgrätet" hat (fretless gemacht) hat vllt holz-spachtelmasse da. funzt acuh wunderbar :)
     
  8. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.09.07   #8
    Vorausgesetzt man hat zufällig Holzleim, Hammer und Zahnstocher dabei....:cool:;)
     
  9. dixo

    dixo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 29.09.07   #9
    naja... zahnstocher gibts sicher irgendwo, als hammer kan man nen stein nehmen und als leim.... den muss ma mitnehmen:D
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.09.07   #10
    das geht auch ohne holzleim und mit streichhölzer. einfach reinstecken, den rest abschneiden, schraube rein, fertig. ist das selbe prinzip, wie ein dübel in der wand, da wird ja auch nicht unbedingt mit leim gearbeitet. (in wänden kann man das im übrigen auch mit zahnstocher/streichhölzer machen, wenn man mal nicht gerade dübel zur hand hat
     
  11. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.09.07   #11
    Hm ... mit Holzleim hält's schon deutlich besser! Hatte das gleiche Problem bei meinem Soundgear, hab's erst mal mit Zahnstochern versucht - hielt ganz gut, nach 'ner Weile hat's aber einfach den Zahnstocher wieder nach und nach mit rausgezogen. Seit ich Leim + Zahnstocher drinne hab', ist Ruhe - hält jetzt schon seit Monaten :)
     
  12. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.09.07   #12
    Hallöli,

    ich sehe das Hauptproblem bei Security Locks darin, dass die Leute ihre SLs anschrauben - und gut ist.

    Man sollte aber nach ca. 24 Stunden noch mal vorsichtig nachziehen - und nach einer Woche noch mal - und nach einem Monat auch noch mal.
    Für eine Schraube gibt's nichts schlimmeres, als wenn sie nicht richtig angezogen ist. Dann kann sie sich auch losvibrieren. Holz arbeitet aber auch immer etwas. Daher an Anfang noch mal schnell kontrollieren, ob die Schraube noch fest sitzt - aber nicht drehen wie ein Wilder, sonst ruiniert man das Gewinde im Holz.

    Ich gehöre zu "Zahnstocherfraktion" - ohne Holzleim oder sonst was.
    Wird die Schraube gegen den Body gedrückt, erhält man eine sowohl form- als auch kraftschlüssige Verbindung. Das Prüfen der Schraube dient dazu, unbedingt die Kraftschlüssigkeit zu erhalten, denn eine lockere Schraube ist nurnoch formschlüssig; wird sich rausrütteln und das Gewinde ruinieren. Stimmt der Kraftschluss, reicht das Auffüllen des Loches mit einem Zahnstocher vollkommen aus, um die Formschlüssigkeit zu gewährleisten.
    Mit meiner Methode (anfangs mehrmals den Kraftschluss prüfen) halten die Security Locks dann über viele Jahre.
    Einmal in Jahr sollte man sein Instrument aber eh überprüfen! Das gilt besonders für Instrumente, die sehr gut schwingen.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping