Selbstgebaute Gitarre Mensurproblem?

von Thund3rb0lT, 29.12.07.

  1. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 29.12.07   #1
    Hi Leute,

    Ich habe zusammen mit einem Freund eine Gitarre gebaut (RG-Style, Korpus selbst gebaut und lackiert, Hals gekauft).
    Die Gitarre hat eine Mensur von 68cm, was eigentlich der einer Bariton Gitarre entsprechen müsste. Nur ist die Gitarre absolut unoktavrein, es geht in der ersten Oktave 1 ganzer halbton verloren! Wo liegt jetzt unser Denkfehler? Normalerweise müsste man doch Oktavreinheit irgendwie einstellen können? Die Kompensation durch Böckchen an der festen Bridge scheint leider (auch bei extremeinstellungen) keine Wirkung zu zeigen....


    Gruß, Thund3rb0lT
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.12.07   #2
    Wie lang ist die Strecke von der Mitte des 12. Bundstäbchens

    a.) zum Sattel ?
    b.) zur Bridge ?
     
  3. MOETER

    MOETER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 29.12.07   #3
    kann mich Hans nur anschließen...
    Seid ihr euch sicher dass der Hals eine 68er Mensur hat?


    Also müssen die Böckchen auch in vorderer Position einen Abstand von 68 cm zur Sattelkante haben... dann sollte sich die Oktavreinheit einstellen lassen.
    Ich denke mal die Bridge besteht aus einem Teil?
    Wo habt ihr den Hals gekauft?

    Gruß
    MOETER
     
  4. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 29.12.07   #4
    Ich dachte, die Mensur sei ausschlaggebend.... von 12 bund bis bridge sind 2cm mehr als vom sattel zum 12. bund....

    Gibt es i-ne Lösung für das Ganze? z.B. Capodaster dranhängen und so die mensur noch verschieben?

    Gruß, Thund3rb0lT
     
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.12.07   #5

    Natürlich ist sie das. Aber für eine Baritonmensur brauchst du einen anderen Hals als zB. für eine Gibson-Mensur. Sonst passen die Abstände der Bundstäbchen nicht mehr, der 12. Bund muss die Mensur exakt in die Hälfte teilen.
     
  6. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 29.12.07   #6
    Damit änderst du die Mensur (in dem Falle Abstand der Bundstäbchen) nicht.
    Da du wohl nicht alle Bundstäbchen rausholen und neu einschlagen willst, bleibt dir lediglich, die Brigdge 2cm in Richtung Hals zu versetzen bzw den Hals 2cm in Richtung Bridge zu versetzen. Ansonsten ist diese Gitarre für unser Hörverständnis nicht spielbar.
     
  7. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.12.07   #7
    Die Bridge muss weiter nach Vorn/Hinten versetzt werden, oder?
     
  8. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 30.12.07   #8
    Ist ja immer noch ein untypisches Maß (68-2).
    Der 12. Bund bildet genau die Mitte der Mensurlänge.
    Strecke Sattel bis 12. Bund x 2 ist Deine Mensurlänge.

    Gruß,
    Joe
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.12.07   #9
    Leute, es nervt!!!!

    Warum werden in letzter Zeit in Threads eigentlich ständig Zwischenfragen gestellt oder Antworten gegeben, die 5 Zentimeter weiter oben schon längst geklärt waren :confused: Das ist ja langsam die Seuche hier. Liest denn hier keiner der Poster mehr, was die Vorposter geschrieben haben?

    Kommentar Bizzy:

    Antwort Joa
     
Die Seite wird geladen...

mapping