Erste selbstgebaute Gitarre endlich fertig! - Ein erster Klangeindruck...

von ...timur°°°, 06.12.05.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 06.12.05   #1
    Moin Leute!
    Ich hatte vor zwei Jahren oder so mal einen Thread, wo es darum ging, daß ich mir gerade eine E-Gitarre selbst baue. Ich hatte auch mal eine Website zu dem Thema. Ist eigentlich noch jemand aus der Zeit im Forum? Für alle anderen: Angefangen hat alles völlig dilettantisch mit Schrottwerkzeugen in einem Keller. Da mußten natürlich Kompromisse geschlossen werden, für die mich jeder Gitarrenbauer ausgelacht hätte - ich werde mal die Fotodokumentation von damals aktualisieren und wieder online stellen. Da waren schon abenteuerliche Sachen dabei:) Und irgendwann ist das Projekt eingeschlafen, da das Studium losging und die Zeit immer knapper bemessen war.

    Jedenfalls, nachdem der ganze Kram über ein Jahr halbfertig in der Ecke gelegen hat, habe ich in den letzten paar Monaten mal wieder etwas Zeit gehabt und die Sache zu Ende geführt. Endlich, nach viel viel Zeit, Arbeit, Frust, Spaß, Baumarkt-Frequentierung, Schleifen, Fräsen, anschließendes Aufräumen, Energydrinks und Abenteuer ist es soweit: hier ist sie, meine erste selbstgebaute Gitarre!

    [​IMG]

    - Korpus einteilig Mahagoni
    - Hals einteilig Mahagoni, geschraubt, mit Ebenholzgriffbrett
    - lange Fender-Mensur
    - EMG 81/60, 3-Wege-Minischalter
    - Schaller Locking Mechaniken
    - Schaller GTM Bridge, in Korpus versenkt, Strings-Thru-Body

    und noch ein paar individuelle Zutaten:
    - Zusätzlicher ON-OFF Minischalter, der Batterie aus dem Signalweg nimmt (ich vergesse manchmal, den Stecker zu ziehen und dann ist sie leer;)
    - Im Hals zwei eingeleimte, durchgehende Kohlefaser-Stäbe (will mir keine Gedanken um Stabilität des Halses machen müssen)
    - Nullbund (ich mag den Klangunterschied zwischen gegriffenen und leeren Saiten nicht)
    - Mechanikenknöpfe, Potiknöpfe und PU-Rähmchen aus Ebenholz (ich fasse so ungerne an kaltes Metall)

    ...den Rest sieht man auf dem Foto. Okay, das Foto ist nicht perfekt, ein besseres kommt noch.

    Das erste Antesten -

    Spielen lässt sie sich traumhaft... besser als alles was ich bisher in der Hand hatte. Is ja auch klar, habe das Halsprofil und die Korpusshapings extra so angepasst. Gut hingekriegt habe ich auch Dinge wie Bundreinheit und Bundabrichtung. Der Nullbund tut seine Dienste hervorragend: Leersaiten sind vom Klang nicht von gegriffenen zu unterscheiden und nix schnarrt. War also eine gute Idee. Und die Kohlefaserstäbe drinnen haben dazu geführt, daß der Hals so ultrastabil ist daß ich nicht mal die Halskrümmung einstellen musste, als dann Saiten drauf waren. Und die Optik ist umwerfend, auch wenn das auf dem Photo vielleicht nicht 100%ig rüberkommt (schönes Rockinger-Oil&Wax-Finish... gutes Zeug!) Außerdem sind außer dem Graphitsattel und den EMG-Kappen keinerlei Kunststoffteile außen an der Gitarre - alles ist aus Holz (inklusive Dingen wie z.B. E-Fach-Deckel) mit Hardware aus Holz oder Metall. Ich hasse Plastik.

    So, das wichtigste ist natürlich der Klang. Ich bin zwar kein Experte, aber ich versuche es mal aus meiner Sicht zu beschreiben. Mit einem Wort, perfekt ist es nicht:( Als Vergleichsgitarre habe ich eine Les Paul Studio hier und stellte heute folgendes fest: Unverstärkt angespielt hat die Selbstgebaute eine der Les Paul grundsätzlich ähnliche Klangfarbe, hat allerdings etwas weniger langes Sustain, klingt leiser und hat, was am meisten auffällt, deutlich weniger Bass. Dafür klingt alles auf eine schwer zu beschreibende Art deutlicher und klarer, besonders Akkorde, und das Anschlagsgeräusch bei Akkorden kommt geiler.

    Verstärkt, clean am Übungsamp, folgende Diagnose: Gegenüber der Les Paul deutliche Abstriche im Bass. Schade. Wenn man nach der Selbstgebauten die Paula spielt, klingt es wie als ob jemand plötzlich den Subwoofer angeschmissen hätte, der Unterschied ist schon sehr groß. Das restliche Frequenzbild klingt bei der Selbstgebauten auch irgendwie dünner, höhere Töne sind zwar sehr klar, Akkorde klingen "aufgeräumter" und sauberer, aber irgendwie klingt das alles etwas kühl, mit einer leichten unangenehmen harsch-metallischen Note drin, besonders beim EMG 81 am Steg. Die Mittelstellung klingt dagegen wieder sehr geil, und was auffällt sind die vielen Obertöne und herrlich hervorquellenden Schmatzer, die bei der Paula nicht da sind. Das gefällt mir dann doch sehr gut, denn die Paula klingt zwar erstmal eindrucksvoll viel "breiter" und voller wegen des Mehr an Tiefen, allerdings auch dumpfer und kann in den Höhen und in der Klarheit des Klangs nicht mithalten. Naja, ich kann mir noch keine deutliche Meinung bilden und auch überhaupt nicht zuordnen, wieviel vom Klang aus der dilettantisch zusammengebastelten Konstruktion und wieviel aus den Pickups kommt. Jedenfalls, wenn man die Paula mal vergisst, klingt die Selbstgebaute doch erstaunlich gut - eine ebenfalls zum Vergleich herangezogene 200-Euro-billig-Yamaha-Strat klang wirklich VIEL schlechter. Ich werde die Tage wohl mal in den Proberaum gehen und mir anhören, was das Ding für Klänge erzeugt, wenn man erstmal einen zünftigen Röhrenamp anschließt und den Gain auf rechts dreht, harr harr harr!!! Wahrscheinlich siehts dann wieder komplett anders aus.

    Was soll nun dieser Beitrag? Wahrscheinlich hatte ich einfach nur den Drang, die Freude über meine erste komplett aus drei Holzbrettern und einem Haufen Hardware gebaute Gitarre mit Gleichgesinnten zu teilen. Sagt mal, was ihr von der Sache haltet! Ich erzähle auch gerne und ausführlich Details aus dem Entstehungsprozeß des Instruments und muss wirklich mal die zugehörige Website wieder ins Netz stellen.
     
  2. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    597
    Erstellt: 06.12.05   #2
    Schönes Teil hast Du dir da zusammengeschraubt. Respekt.:great:
    1. Wieviel Euronen hast du denn so ungefähr verbuddelt?
    2. Wieviel Arbeitsstunden hast du investiert?
    3. Warst du inner Werkstatt oder hast du soviel gutes Werkzeug?
    4. Frei nach Schnauze hast du ja sicherlich nicht geschraubt- Pläne schon fertig übernommen oder hast du die selber entwickelt?

    Das wären noch meine Fragen zu dem wirklich gelungenen Teil.
    Vor allem gebührt dir Respekt, dass (wenn man bedenkt dass ja alles handgefertigt wurde) sich deine Gitarre nicht vor den "großen" Marken verstecken muss

    Gruß

    Threepwood
     
  3. Pedda

    Pedda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #3
    Sehr schöne Gitarre
     
  4. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 06.12.05   #4
    sehr eindrucksvoll! glückwunsch zu dem gelungenen gerät!

    es wäre interessant, von einem experten zu hören wie die klangunterschiede zustande kommen (wobei die emg sicher schon ein faktor sind, möglicherweise auch der schraubhals,...)
    allerdings kann ich als interessierter laie schwer unterscheiden wo fachwissen aufhört und die esoterik beginnt - ich hab in fachbüchern schon recht widersprüchliches zeug gelesen

    übrigens ist es doch positiv dass sie NICHT wie die paula klingt sondern ihren individuellen sound hat!
     
  5. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 06.12.05   #5
    Hallo Tele

    du musst die Konstruktion sehen !!!
    Deine Gitarre, sage ich mal, ist mehr Strat angehaucht.
    Deshalb gibt es schon einen klanglichen Unterschied.
    Zweitens müsstest du mal auf die Dicke schauen... die Les Paul müsste bei ca. 5 cm liegen an der dicksten Stelle, deine weiß ich nicht.
    Noch ein klanglicher Unterschied.
    Der Schraubhals macht nicht so den sehr großen Unterschied, aber er macht einen.
    (Substain ist bei Verleimt meist länger).
    Naja und EMG ist Aktiv, die in der Paula waren bestimmt original Gibson mit Passiven Humbuckern.
    Aktiv klingt meistens etwas kühler als Passiv.
    Aber die Unterschiede hast du ja schon erkannt.

    Keine Angst, deine Eigene ist nicht schlechter sie ist nur anders !!!
    Und sie kann sicherlich auch mit jedem Profiinstrument mithalten !!!, da du wirklich sehr sehr gute Komponenten genommen hast.
    Wenn du vergleichen willst müsstest du eine ähnliche Gitarre wie deine nehmen, z.B. eine Jackson Dinky etc.

    gruß Till
     
  6. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 06.12.05   #6
    ich sag mal nur:

    die schaut soo geil aus!!!
    RESPEKT:great:
    und das selbstgebaut...sieht man ihr wirklich nicht an! wow:eek:

    PS: bau mir auch so eine ;)
     
  7. BierShabe

    BierShabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    28.05.06
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Schwedt/Angermünde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #7
    :eek:
    Respekt,
    Würde gern noch mehr schreiben aber dieses wort umfasst alle meine Vorstellungen zu der gitarre! --((R))-((E))-((S))-((P))-((E))-((K))-((T))-- :rolleyes:
     
  8. RokhA

    RokhA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    297
    Erstellt: 06.12.05   #8
    Wirklich eine schöne und elegante Gitarre, sieht professionell aus. Sauber.
     
  9. hoffstrat

    hoffstrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Much, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.12.05   #9
    Sieht wirklich sehr schön aus, alle Achtung. Mit einer Paula darfst Du die auch nicht vergleichen, meine LP Special klingt auch fetter als alle meine Strats zusammen, und trotzdem sind mir die Strats lieber.
    Diese Gitarre wirst Du wohl Dein Leben nicht wieder hergeben, und bald wirst Du dich an der Nächsten versuchen...
     
  10. Johanna

    Johanna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.07.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    ilfeld/thüringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #10
    da kann man ja echt nur sagen: hut ab !!!
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 06.12.05   #11
    ah, timur lebt!! :eek:

    ich kenne das projekt ja schon seit dem ersten tag an, und ich freue mich dass du es letztendlich doch zu ende geführt hast. ich war wirklich erschüttert als ich feststellen musste dass deine gitarrenbau-webseite erst zu einer seltsamen seite über dein phsyik-studium (oder sowas in der art) und anschließend zu etwas total unerklärlichem verändert wurde... :D

    die gitarre gefällt mir (bis auf den headstock) sehr gut. würde mich über ein paar detailfotos (und ggf. klangbeispiele!!) freuen.

    super projekt, beide daumen hoch! :great: :great:
     
  12. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.12.05   #12
    Sieht geil aus,
    unbedingt klangprobrn reinstellen!
     
  13. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.12.05   #13
    find die klampfe eigentlich auch recht schoen nur ich mag andere Formen (LP,SG, Fender Tele und Strat) lieber.
     
  14. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 06.12.05   #14
    Und ich mag die unlackierten Gitarren nicht so :D
    =>Über geschmack lässt sich streiten... :D
     
  15. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 06.12.05   #15
    Hi Leute! Danke für die vielen Reaktionen! bin überwältigt...

    Etwa 150 Euro für das Holz, 200 Euro für die Tonabnehmer, 150 Euro für die übrigen Teile (= um die 500 Euro reine Materialkosten) und nochmal genausoviel für notwendiges Werkzeug (Oberfräse, Bohrständer, Lötzeug, Spezialwerkzeuge zum Einsetzen und Abrichten von Bünden uvm.) Außerdem fallen viele Nebenkosten an wie Versand, Verschleißteile (Bohrer, Schleifpapier... das summiert sich!) etc. Genau kriege ich das nicht mehr zusammen, aber es dürften auf jeden Fall deutlich über 1000 Euro gewesen sein.

    Auch schwierig zu sagen - ich habe ja über zwei Jahre hinweg mit großen Pausen gearbeitet. Aber ich würde sagen, als Laie braucht man selbst dann mindestens einen Monat, wenn man jeden Tag mehrere Stunden arbeitet.

    Nein, ich war nicht in der Werkstatt, alles zuhause gemacht, außer Fräsen im Keller. Die notwendigen Werkzeuge mußte ich alle selbst besorgen, wobei die drei wichtigsten Bezugsquellen folgende waren:

    1. Baumärkte
    2. www.stewmac.com
    3. www.rockinger.com

    Nein, vor allem weil ich noch nie vorher mit Holz gearbeitet hatte. Ich habe alle notwendigen Informationen aus dem Internet und den folgenden drei Büchern:

    1. Martin Koch - E-Gitarrenbau
    2. Melvyn Hiscock - Make Your Own Electric Guitar
    3. Dan Erlewine - Guitar Player Repair Guide

    Das Design und ein paar zusätzliche Ideen sind aber noch von mir.

    Stimmt alles, inzwischen bin ich mit dem Klang doch sehr zufrieden. Ich warte aber immer noch auf eine High-Gain-Testmöglichkeit. Die einzige Sache, die nicht in meinen Kopf geht: Wie kann man eine Gitarre ausschließlich aus Mahagoni bauen, und das Ergebnis klingt trotzdem so sehr nach Stratocaster?!?! :confused: Wohl der Beweis, daß die Holzart vielleicht nicht das entscheidendste ist.

    Ach ja, und das mit der Nächsten.... Das Holz und ein 7Saiter-Floyd Rose sind schon bestellt :D
     
  16. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 06.12.05   #16
    ich besitze auch eine Gitarre in Stratähnlicher Form und aus Mahagony... mit einer Strat hat die eigentlich nicht sooo viel gemeinsam... sie tendiert durchaus in Richtung Paula, aber klingt dann doch etwas spritziger mit weitaus mehr Attack, eben dann doch ein sehr eigenständiger Ton

    [​IMG]

    aber so ein Vergleich ist auch immer schwer. Hier eine feste Brücke, da ein Floyd, hier ein Ebenholzgriffbrett, da Palisander und so weiter... da kann man schwer sagen welche Komponente letzendlich am meißten den Unterschied ausmacht



    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=94325&highlight=koerting
     
  17. Pony Slaystation

    Pony Slaystation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.12.05   #17
    Hammergeiles Teil

    Kannst du vielleicht ma ein Soundbeispiel aufnehmen um die mal zu hören würd ma interessieren

    naja und auf dein nächstes Projekt bin ich auch schon gespannt......:great:
     
  18. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 06.12.05   #18
    Jo. Meine Schwester hat mir leider die Domain entrissen, da sie diese kommerziell für irgendwelchen Promotion-Kram nutzt, deswegen musste ich die Seite löschen. Und solange gedauert hat es deswegen, weil das Physik-Grundstudium zusammen mit meinen anderen Hobbys/Verpflichtungen doch sehr zeitintensiv war. Aber jetzt isses besser und es wird munter weitergebaut werden! :)

    Detailfotos gerne, aber mit den Klangbeispielen wird es schwieriger: hab zuhause nur einen billigen Übungsamp und einen mac, dessen Soundeingang das Kopfhörersignal des Amps nicht mag. Naja, ich wollte mir sowieso schon immer einen POD oder sowas holen, das wär die Gelegenheit!
     
  19. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.12.05   #19
    Ich habe natürlich damals auch den Bau der Gitarre mitverfolgt,
    und muss sagen. Super-Klasse Gitarre.

    Grüße
    Klaus
     
  20. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 06.12.05   #20
    wow

    glückwunsch;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping