Sennheiser MD21 für Gitarre?

  • Ersteller Deltablues
  • Erstellt am

Deltablues
Deltablues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
06.11.09
Beiträge
2.031
Kekse
12.107
Ort
Bern
Moin ihr Mic-Koriphäen

Kann mir jemand sagen, ob ein Sennheiser MD21 aus den 70ern für Gitarrenabnahme geeignet und empfehlenswert ist. Ist es evtl. besser als ein e609?
Ich hätte Gelegenheit, eines für 100.- zu kaufen. Ist der Preis i.O.
Vielen Dank für eure Inputs.

Grüsse, Tom
 
Kevin1991
Kevin1991
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
06.08.08
Beiträge
317
Kekse
250
Ort
Haselünne
Grundsätzlich geht das, habe ich auch schon gemacht.
Man muss allerdings die Umgebung etwas mehr beachten, da Kugelcharakteristik.
Ob das letztlich gefällt, muss man ausprobieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.651
Kekse
51.145
Wenn es tadellos ist, sind 100€ ok. Man bekommt auf jeden Fall ein Mikrofon mit Charakter, das für verschiedenste Situationen interessant ist.
(definitiv kein one trick pony, im Prinzip das omni-SM57)
Mit XLR wäre der Preis sogar günstig, weil sonst noch ein Kleintuchel auf XLR Adapter dazu kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
451
Kekse
2.009
habe ich noch mit Kleintuchelstecker. Eigentlich sehr gut. MZA Klammer daran
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.22
Registriert
13.03.17
Beiträge
497
Kekse
1.791
Das MD21 ist alt. Viele Exemplare dieser Bauart sind heute (wie formuliere ich es höflich - naja, gescheitert:)) völliger Schrott. Einige funktionieren noch so wie sie sollen, dann klingen die ganz okay. Was für eines bekommst du? Willst du das für 100 Euro ausprobieren? Wenn deines jetzt nicht so doll ist, wie oft willst du dein Glück versuchen? Das Sennheiser 609 ist okay, für ein paar Euro mehr bekommst du das Sennheiser 906, das ist auch ein prima Mikrofon. Wenn du das MD21 also vorher nicht probieren kannst: Hände weg.
Und auch wenn einige Leute das Thema romantisieren: "Vintage" ist ein anderes Wort für "hätte vor 20 Jahren zum Service gemußt".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.651
Kekse
51.145
Es muss ja kein Exemplar eines ehemaligen rasenden Reporters sein... :D
Dass die im Studio Betrieb gross gelitten haben, kann ich mir bei der robusten Konstruktion wirklich nicht vorstellen. Ich habe selbst eins aus der Bucht, optisch wie neu.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.22
Registriert
13.03.17
Beiträge
497
Kekse
1.791
Hinter der Membrane ist eine Hälfte der Resonanzdämmung - wenn die nach nur einem halben Jahrhundert ihre Konsistenz oder Position ändert hast du einen "interessanten" Klang, aber keinen linearen. Findet man auch gern bei älteren MD409 ("honk") und robust ist an der Gurke vor allem das Gehäuse, also wenn du mal in einen Nahkampf kommst. Und es gibt die Exemplare mit einem kleinen Übertrager drin, bete zu Chthulu, daß der Kern noch in Stimmung ist alle Frequenzen zu übertragen (...."honk"...) oder .. oder... Niemand hat damals damit gerechnet daß nach der Lebenszeit deiner Großmutter noch irgendwer das Ding benutzt. Das Thema "Verfall im Alter" ist keine Verschwörungstheorie. Zur Beweisführung reiche ich x-beliebige Exemplare eines AKD D12 ein, euer Ehren. Die sind so gut wie alle inzwischen dem Tode näher als dem wohlfeilen Klang (...."hooonk" - aber dünner).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.651
Kekse
51.145
Danke, habe mir den Aufbau angesehen... und werde meins definitiv nicht öffnen :D
Die R-Dämmung ist vermutlich die weisse Front des 4. Teils von links...
(das gezeigte Exemplar ist beyond repair, wird auch im Video darauf hingewiesen)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
6.940
Kekse
85.016
Ort
Tübingen
Vintage" ist ein anderes Wort für "hätte vor 20 Jahren zum Service gemußt".
(y)

Ich habe auch schon festgestellt, dass die älteren Senneheiser Mics zu deutlich überhöhten Preisen gehandelt werden. Offenbar gibt es gnügend Verrückte, die das alte Geraffel aus Nostalgiegründen haben möchten, oder weil es heißt, die Teile hätten so einen besonderen Klang.

Ich würde auch ein e609 oder ein e906 kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Deltablues
Deltablues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
06.11.09
Beiträge
2.031
Kekse
12.107
Ort
Bern
Danke für eure Ausführungen. Ein e609 besitze ich, bin eigentlich zufrieden damit. Ich habe auch noch ein Superlux PRA628, welches auch nicht schlecht ist. Wenn das MD21nicht deutlich besser ist und auch noch unsicher, ob es bald kaputt geht, da lass ich es besser sein. Vielleicht kaufe ich mal noch ein e906.
 
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.22
Registriert
13.03.17
Beiträge
497
Kekse
1.791
Eben, da hast du schon zwei solide Möglichkeiten - ich kenn das Superlux Mikro, ist weißgott nicht verkehrt. Einem MD21 in unbekanntem Zustand jederzeit vorzuziehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.037
Kekse
16.560
Ort
Oberfranken
oder weil es heißt, die Teile hätten so einen besonderen Klang.
Haben sie ja auch, bloß ist der nicht zwangsläufig gut. :evil:

Vintage - schön und gut. Allerdings würde ich, ohne vorherigem Test, so etwas nie kaufen.

Das Superlux ist, gemessen am Preis, sicher mehr als OK. Wenn mehr Kohle zur Verfügung steht, würde ich persönlich zum e609 oder e906 tendieren.

Vielleicht kaufe ich mal noch ein e906.
Wohl die bessere Alternative zum MD21. (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.651
Kekse
51.145
Wohl eher zum MD409... das MD21 hat omni-Charakteristik. ;)
Insofern ist das Ergebnis von Natur aus immer „anders“.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben