"separater" Notch Filter

von mk_sound, 27.02.17.

  1. mk_sound

    mk_sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.17   #1
    Hallo,

    ich spiele meine A-Gitarre über einen Voicelive 3 und bin mit den Effekten eigentlich zufrieden. Das wichtigste, das mir öfter fehlt, ist ein Notch-Filter, denn es kommt ab und zu doch zu Feedbach-Problemen.

    Solche Geräte scheint es aber nicht einzeln zu geben. Hat jemand eine Idee, wie ich das lösen könnte? Einen Para-Di vorschalten??

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

    Lieben musikalischen Gruß
    Martin
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.221
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.563
    Kekse:
    52.882
    Erstellt: 27.02.17   #2
  3. nyngk

    nyngk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    St. Leon-Rot
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    409
    Erstellt: 12.03.17   #3
    Hi mk_sound,

    bin mir im Unklaren darüber, bei welchen Frequenzen deine Gitarre koppelt. Mein Ansatz wäre erstmal den Equalizer vom VL3 einzustellen. Ich vermute stark, das Teil ist in der Lage z.B. 100 Hz zu senken.

    100 Hz ist bei meinen Gitarren übrigens die Problemzone, deshalb mein Schuss ins Blaue.

    Liebe Grüße
    Nyng
     
  4. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.225
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    5.479
    Erstellt: 20.03.17   #4
    Hi,
    wenn du nen Notch Filter brauchst ist vorher schon was nicht in Ordnung-meine Meinung. Das ist ähnlich wie mit diesen Feedback Buster Gummideckeln...
    In der Praxis drehst du am Notch Filter-Feedback weg, Sound sch...e! Dann drehst du die Kiste durch die Klangregelung um wieder bessere Klangbalance zu holen...hast dann aber wieder das Feedback plus schlechten Klang, weil dein Sound nur noch aus Phasensauereien besteht.
    Das Leben kann so einfach sein: weniger Effekte, weniger Feedback, die Gitarre klingt nach Gitarre und du hast den Sound "in den Fingern" und nicht in den Effekten...
    Die Menschen die dir zuhören hören dann: eine Gitarre und freuen sich dass es so geil klingt und das inspiriert dich beim Spielen...gut, nicht?

    Schon mal drüber nachgedacht deine Gitarre zu modifizieren wenn du mit vielen Effekten spielen möchtest?
    Ich kenn einen Gitarristen der Klänge bis zu E-Gitarrensounds mit ner Takamine erzeugt. Um der Hölle des Feedbacks zu entkommen hat er bei seiner Gitarre mit Abstützungen im Stegbereich Decke und Boden intern verbinden lassen.
    Funktioniert tadellos und ohne klangversauende Notchfilter u.ä.

    Gruss,
    Bernie
     
Die Seite wird geladen...

mapping