Sequenzer für Livebetrieb

von VooDoo123, 19.03.08.

  1. VooDoo123

    VooDoo123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #1
    Moin,

    ich spiele in einer Coverband und wir suchen nach einem Sequenzer der zusätzliche Audiospuren abspielen kann. Er sollte einen Stereoausgang für die PA und einen 2. Ausgang mit zusätzlichen Klick für den Schlagzeuger haben. Eine Stereo-Aufnahmespur + eine Klickspur würden schon ausreichen. Midis würde ich vorher als Audio (wav, mp3....) aufnehmen, so dass das Gerät keine eigene Klangerzeugung haben muss.

    Kann mir jemand etwas empfehlen?

    Danke!!
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 19.03.08   #2
    Schau dir mal den "Alesis HD 24" an.
     
  3. VooDoo123

    VooDoo123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #3
    danke, aber der ist ein bisschen übertrieben zumindest für meine Zwecke glaube ich.... "24 analoge Ein- und Ausgänge" und "24 Spur Digital Audio" sind einfach ein bissel viel.... wenn es ein ähnliches Produkt in abgespeckter Version und zu einem günstigern Preis geben würde, würde ich mich sehr freuen....
     
  4. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 19.03.08   #4
    Hi VooDoo,
    was du machen willst, geht aber schon in die Richtung HD-Recording.
    Wie wäre es denn mit einem Rechner (Leppi) und einer entsprechenden Soundkarte (mid. 4x Out)?
    Bedenke auch, dass man ein neu erstelltes Audiofile, gerade wenn es im Ursprung einem Mix aus mehreren Spuren ist, ggf. an (über) die PA nochmal im Zusammenspiel mit der Band neu abmixen (bzw. den Mix korregieren) muss. Die Option solltest du dir auf jeden Fall offen lassen.
     
  5. VooDoo123

    VooDoo123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #5
    jup an einen Laptop hab ich auch schon gedacht.... ich hätte auch einen mit entsprechender Soundkarte allerdings sehe ich irgendwie das Problem die einzelnen Songs auf der Bühne schnell zu laden... wenn ich für jeden Song beispielsweise eine Cubase-Datei habe dauert es ja schon ne Weile bis das ganze offen ist oder gibt es da eine Software mit der das ganze schneller geht... man vielleicht sogar eine Art Setliste mit mehreren Titeln zusammenstellen kann um die dann abzuspielen
     
  6. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 19.03.08   #6
    Na die Audio-Files kannst man in Cubase in Ordnerspuren nehmen.
    Somit hat man alle Songs (alle Audio-Files) in einem Cubase-Projekt.
    1 Titel = eine Ordnerspur mit einer Stereo-Audiospur (Audio-File-Summe) und einer Mono-Audiospur (Audio-File-Click).
    Die einzelnen Titel kann man als Projektstruktur anlegen, oder wie ich es mache..., einfach alle Ordnerspuren untereinander anlegen.
    Im Mixer kannst du so auch alle Titel einzeln in der Lautstärke abgleichen.
    Die Anwahl einer Ordnerspur, sowie Play und Stop geht recht einfach über ein DAW-Controller oder normal über Tastaturbefehle (z.B. mit ext 10er-Tastaturfeld über USB oder Funk).

    Schau dir mal das Screen-Shot an. Vielleicht hilft es dir für dein Cubase-Projekt
     

    Anhänge:

  7. VooDoo123

    VooDoo123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.08   #7
    ok das hört sich ja eigentlich sehr gut an!! Danke für die ausführliche Antwort, ich werde das nachher mal austesten....
     
  8. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 19.03.08   #8
    ich mach das mit Cakewalk ProAudio ...

    vom Sequenzer her im Prinzip die gleichen Funktionen wie Cubase nur zusätzlich die Möglichkeit einer Playlist (in Cakewalk "Virtual Jukebox" genannt) die dann auch Stand-Alone laufen kann und alle Daten aus den entsprechenden Cakewalk-Projekten übernimmt, abspielt, von selbst auf den nächsten Song springt und nur wieder auf ein Start-Signal ("press any key :D) wartet ...

    Grooves

    Miguel
     
Die Seite wird geladen...

mapping