+++Set abnehmen+++

von Huba, 18.11.04.

  1. Huba

    Huba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.11.04   #1
    Tach,
    ich hab vor mir ein paar Drum-Micros zu kaufen und mein Set damit abzunehmen. Ein kleines 8 Kanal Mischpult hab ich schon.
    Meine Frage:
    Was soll ich mir für Micros holen???
    Soll ich lieber mein Set Triggern???
    Was benötige ich dazu???
    Wenn ich mit Micros abneheme, kann ich den Sound dann trotzdem ähnlich wie beim Triggern verändern????
    Suche was Preisgünstiges das aber auf jeden Fall nen guten Sound bringen soll.
     
  2. Little_Idiot

    Little_Idiot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Scheeßel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #2
    Hilft dir bestimmt nicht weiter, aber ich muss mal nen klugen Spruch ablassen (den ich irgendwo mal aufgeschnappt habe):
    Mics machen den Sound von deinem Set nicht toll (was ich immer dachte), wenn der Sound mies ist, der vorne rein geht, kommt auch nur Scheiße bei raus. :great:
     
  3. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 18.11.04   #3
    Hallo

    Es reichen eigentlich 3 micros
    nämlich für Bassdrum, Hi Hat und Snare weil die Toms braucht man ja nicht so oft und die Becken sind normalerweiße eh laut genug.
     
  4. Bruce

    Bruce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.04.06
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.04   #4
    was ist es für ein set?
     
  5. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.11.04   #5
    Bei einem Einsteigerset rate ich dir aufjedenfall zu einem Triggerset. Dazu brauchst du Trigger und ein Drummodul. Durch das Drummodul hast du eine riesige Auswahl an Sounds die du dir individuell zusammenstellen kannst.

    Wenn du ein Mittelklasse oder High-end Set hast kannst du auch mikrofonieren. Dann benötigst du nur ein Mikroset und ein Mischpult. Bei billigen Sets bringt es nichts zu mikrofonieren, weil der Sound nur noch wenig geändert werden kann. Und ein verstärktes Set dass scheisse klingt klingt verstärkt natürlich noch schlimmer.

    Gib mal Bescheid welche Variante dich mehr interessiert, dann können wir uns über Hersteller und Preise Gedanken machen.

    Greetz Jost
     
  6. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 19.11.04   #6
    ich sehe... ein licht...

    Hilfe!!! Pass auf das du beim über die Strasse gehen nicht überfahren wirst, da fehlt es irgendwo an Substanz bei dir. BITTE unterlasse Aussagen die hier eh nichts bringen.

    @ Toppic

    Meine persönliche Meinung zum triggern von Drumsets ist eine - gelinde gesagt - schlechte.

    Was das Miken angeht reicht deine Aussage nicht. Du willst nicht viel ausgeben das grenzt den Herstellerkreis schon stark ein. In welchem Umfang willst du Miken?

    Billigst: Grenzfläche an einer Wand im Raum, diese nimmt das Set relativ gut ab und du erhälst einen vollen Klang (durch reflexionen und resultierende Laufzeitunterschiede)

    jo ganz OK: 2OH, Sn, Bd, (Gf)

    gut: 2OH, Sn, Bd, T1, T2, T3, (...Tx), (Gf)

    Perfekt: 2OH oder jedes Becken einzeln, Sn + Sn unten, Bd + Bd am Pedal, HH, T1, T2, T3, (...Tx), Gf

    Anmerkung: Perfekt lohnt sich nur für absolute Freaks die ihr Set gern in reinster Studioqualität abgenommen haben wollen. Setzt natürlich auch den entsprechenden Raum sowie ein gut klingendes Set vorraus.

    Für nen normalen Probenraum lohnt sichs wohl eher das "jo..." oder für besser ausgestattete Geldbeutel "gut".

    Für Leute mit ganz wenig Geld als relativ gut klingende Möglichkeit das Set im ganzen abzunehmen ist die Grenzfläche das beste was du machen kannst.

    Solltest du weniger als 300€ haben würde ich dir sparen und warten empfehlen da billigere Mikes nicht viel taugen.
     
  7. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 19.11.04   #7
    Grenzfläche....?
     
  8. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 19.11.04   #8
    Hallo,

    als Einsteiger werden Dir zuerst einmal 3 Mikros reichen. Eines für die Bass Drum und zwei Overhead's. Damit kann man schon einen ordentlichen Sound hibekommen. Wie schon angesprochen ist es natürlich am wichtigsten, was denn für ein Sound an den Mikros ankommt. Falls dieser schon schlecht ist, kommt der schlechte Sound natürlich auch am Pult wieder raus.
    Aber beim Kauf der Mikros darauf achten, dass Du diese dann auch später verwenden kannst ( also qualitativ Gute nehmen).

    Von unserer Seite würde es folgende Kombination geben :

    Bass Drum OPUS 99
    Overheads : OPUS 53

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  9. Little_Idiot

    Little_Idiot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Scheeßel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.04   #9
    Ich würd noch ein Snaremikro dazunehmen, sonst klingt die Snare zu kraftlos.
     
  10. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 21.11.04   #10
    Mein Set sieht so aus:
    10" TT
    10" TT
    12" TT
    14" FT
    16" FT
    14" SD
    22" BD
    Demnächst noch ne zweite 22" BD dazu also bräuchte ich auch zwei Eier für die BD oder zwei Trigger.
    Der Sound von meinem Set gefällt absolut so wie er ist, also wäre das mit den Mics schon ne Lösung.
    Ich würde aber nen trockneren Sound auf der BD haben.
    Die Snare wollte ich nur noch minimal kürzer abklingend vertonen, da die schon sehr kurz klingt.
     
  11. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 21.11.04   #11
    ...na das kannst mit EQ und Gate hinbekommen indem du einfach mit den Frequenzen spielst.

    Aber billig ists nicht dein Set komplett abzunehmen.
     
  12. exxus

    exxus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #12
    ich hab mir das shure beta 52 gekauft für 100 euro in ebay ist sehr gut (studioqualität) der schlagzeuger von kOrn hatte das in woodstock 99 das heißt doch was oder??? :)
    für die toms und die snare hab ich das shure pg 56 für 34 euro in ebay
    overheads hab ich leider noch nicht kann mir jemand welche empfehlen??? :rock:
     
  13. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 26.11.04   #13
    Hallo,

    also EQ und Dynamics ( Gates usw.) benötigt man meiner Meinung nach erst, wenn das Drumset zu schlecht ist. Wenn das Set passt und der Drummer dazu, dann klingt das Drum auch dementsprechend.
    War jetzt ab und an mit den Drumbassadors unterwegs und hab vieles dazugelernt übers Drum.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  14. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 26.11.04   #14
    @ bernd neubauer

    ja rene und wim klingen auch ohne pa wahnsinnig gut vorallem das sonor delite mit den
    renaissance fellen ist der hammer.

    ausserdem sind die toms und die sidesnares melodisch gestimmt (wenn mich nicht alles täuscht auf e-major) mit ausnahme des 16" floortoms.

    jetzt aber meine frage. welche mikros hast du verwendet, wieviele waren nötig um das set wirklich "voll" abzunehmen.
    ich denke das zauberwort lautet overhead - die würden mich eigentlich am meisten interessieren!

    Bitte um eine kurze antwort!
     
  15. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 26.11.04   #15
    Hallo,

    also Rene und Wim haben die Overheads normalerweise nicht an den "konventionellen" Positionen, sondern stellen diese relativ nahe rechts und links neben Ihrem Kopf auf, um so den Sound einzufangen, welchen Sie selber vom Drum hören. Daher ist der Anspruch an die Overheads natürlich sehr hoch. Bei den meisten Jobs musste man aber die "konventionelle" Position vorziehen, da es oft akustische Probleme gab (Rückwand direkt hinter dem Set). Abgenommen wurden die beiden Drumsets wie folgt

    Bass Drum - OPUS 99
    Snare Top Rene - M 201
    Snare Bottom Rene - OPUS 88
    Snare Top Wim - OPUS 88 kein Snare Bottom
    alle Toms - OPUS 88 bzw. OPUS 87
    Hihat - MC 930
    Overheads - MC 930

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  16. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 26.11.04   #16
    Hallo nochmals,

    übrigens spielen die Drumbassadors am 30.01.05 in Rendsburg und am 31.01.05 in Lübeck. Kann ich allen nahelegen, diese ungewöhnliche Performance anzuschauen.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  17. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 27.11.04   #17
    Naja danke für die zahlreichen Antworten.
    Auch danke für den Termin in Lübeck.
    Ich bin jetzt zwar nur bedingt schlauer, da ich jetzt weiß das ich Mikros nehmen werde und mir später mal mein Schlagzeug trigger.
    Jedoch muß ich trotzdem erstmal ausprobieren.
    Naja eben wie mit allem was man sich da so klauft.

    Thx :great:
     
  18. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 27.11.04   #18
    Hä? Wieso willst du erst Mikros kaufen und später Trigger? Was hast du für ein Set?
     
  19. AleXburnA

    AleXburnA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    28
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.04   #19
    servus,

    Also wenn ihr euch fragt wie ihr am besten euer drumset in Studioqualität abnehmen wollt und dazu noch wenig geld für mic´s habt dann kann ich euch folgendes empfehlen:

    Also mein set: TAMA RP-522DW Rockstar Custom dazu ein China, Splash u Crash

    Für einen schönen kick bass habe ich ein Shure Beta 52A 198€
    Snaredrum ein Shure SM 57 99€
    TomTom´s Samson Q-tom 149€ (3er-set)
    Mein ganzer stolz sind meine Overhead´s
    2x AKG C1000S MKIII zu jeweils 199€
    Diese eigenen sich auch sehr gut um Akustik Gitarren brilliant abzunehmen.

    Wenn du jetzt ein Schüler bist, der wenig geld hat, dann schmeiß es nicht zum Fenster raus, sondern spar lieber etwas länger. Denn wer billig kauft, kauft oft 2mal.
    Und eins sag ich nochmal, diese mic´s sind qualitativ sehr hochwertig und eignen sich optimal für Home-recording aufnahmen.

    Danke für eure Aufmerksamkeit
    Greetz Flo da Drummer
     
  20. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 28.11.04   #20
    @ Bernd Neubauer,

    Hallo Bernd,

    ich überlege mir schon lange ob ich mir die Beyerdynamic Opus holen soll oder lieber doch nicht.
    Ich will mein Set gern komplett abnehmen und weiß nicht so recht was ich brauche um auf Bühnen fit zu sein und gleichermaßen daheim im "stillen" Kämmerlien meine Drumspuren aufzunehmen. Hab auch nen rel. guten Raum dafür. Ist zwar kein eingemessenes Studio aber durchaus nutzbar. Auch Setsoundmäßig denk ich gibts keine Probleme.
    Beschwerlich ist es allerdings die €' locker zu machen die ich dafür ausgeben muß, deswegen auch die 2te Frage ob mann bei euch ab Werk kaufen kann.

    Was würdest du für Mikes verwenden um dieses Set abzunehmen?
    Wäre dir für eine ausführliche Antwort dankbar.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping