Seymour Duncan SH-5 in Ibanez SAS-32

von AndreasL, 22.03.06.

  1. AndreasL

    AndreasL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #1
    Hallo !
    ich möchte bei meiner Ibanez SAS-32.. die beiden Serienhumbucker gegen
    Seymour Duncans SH-5 tauschen .
    Verdratungspläne dazu habe ich auf der Ibanez und Seymour-Duncan Homepage gefunden.
    soweit also kein Problem denke ich...

    Ich möchte aber nun gerne wissen wie sich die Farben der Anschlüsse Unterscheiden,
    damit ich die Pickups auch richtig verlöte...

    Ibanez_________ SD

    WH (grün)_ ______?
    RD(schwarz) _____?
    BK(rot) __________?
    GR(weiß) ________?

    vielen Dank schon mal im voraus!
    Andreas.
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 22.03.06   #2
  3. AndreasL

    AndreasL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #3
    Hi !

    ich hatte die Liste schon gefunden... mit Google ;)
    aber ich finde Ibanez nicht darin..

    ansonsten wär`s kein Problem .

    Gruß Andreas.
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 22.03.06   #4
    Ibanez verwendet für jeden PU nen anderen Farbcode. Manchmal unterscheiden die sich auch bei zwei gleichen PUs. Bei meiner SZ320 stimmen die Farben z.B. nicht mit dem original wiring diagram auf Ibanez HP überein. Das wär übrigens auch nochmal ein Tipp, guck da mal. vielleicht hilfts.

    Ansonsten musste halt den Schalter ausmessen, wenn welche Pins Kontakt haben und es dir so selbst erarbeiten. ist eigentlich recht simpel und ohne große Physik- oder E-Technikkenntnisse machbar (ich habs ja auch geschafft ;) )
     
  5. AndreasL

    AndreasL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #5
    Jo Danke schonmal !
    Ich werd mich bei Gelegenheit mal daranmachen ...

    Gruß Andreas.
     
  6. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.03.06   #6
    Hurra, da hat doch jemand das gleiche Problem wie ich.

    Ich versuch auch meine 2 Ibanez INF 3 und INF 4 gegen Seymour Duncans zu tauschen...
    Ich hab jetzt bestimmt 2 Stunden damit verbracht im Internet rauszufinden was die Farben bei Ibanez bedeuten und wie man das ganze wohl auf SD übertragen könnte.

    Resultat: Nüscht, aber auch garnüscht.
    - Bei den Wiring-Diagrammen auf Ibanez.com krieg ich übrigens die Bilder nicht angezeigt... warum auch immer
    - Nirgends findet sich ein vernünftiger Hinweis auf die Farbcodes von Ibanez (kein Wunder nachdem was ich jetzt hier gelesen hab)
    - Der Schalter auf dem schönen Bild von SD schaut anders aus als meiner, sonst würd ichs einfach nach dem SD Schaubild verlöten
    - Von Schaltern ausmessen und so hab ich keinerlei Ahnung, ich wüsste nichmal mit was.
    - Ich wollt es eigentlich einfach wieder so machen wie es vorher war, nur mit anderen PUs halt (weil ich ja weiss das ich keine Ahnung hab)

    Was mach ich denn jetzt?
    Pickups zurückgeben?
    Verzweifeln?
     
  7. AndreasL

    AndreasL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #7
    @GreatWhiteDope

    Hi !
    dann sind wir schon zu zweit....
    es wäre ja nun kein Problem wenn wenn ich was mit den Bezeichnungen der Drähte in dem Verdrahtungsdiagramm von Ibanez anfangen könnte..
    man kann da nur raten.. WH .. eventuell für Hot Output ..
    GR könnte dann Ground sein..
    aber wenn nicht mal das Diagramm von Ibanez richtig ist seh ich schwarz..

    wenn Die Bilder bei dir im Browser nicht richtig angezeigt werden,
    könnte das eventuell daran liegen, das du den Adobe Reader nicht installiert hast.
    die Diagramme von Ibanez sind im PDF-Format.
    Gruß Andreas.
     
  8. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 22.03.06   #8
    Mit nem Multimeter (Messgerät), dass stellste entweder auf Durchfluss oder Widerstand. Meistens ist das sogar ein und dieselbe Schalterstellung.
    Dann nimmst du die erste Schalterstellung und misst welche Pins miteinander Kontakt haben, sprich es keinen oder nur minimalen Widerstand gibt (kein Kontakt Widerstand = unendlich bzw. extrem hoch). Du tust den einen Stift an einen Pin und mit dem anderen wanderst du von Pin zu Pin.
    Das machste dann mit allen Schlaterpositionen. Am besten das Ergebnis direkt aufzeichnen. Mit ein wenig Übung ist das ne Sache von 5 Minuten.

    Poste mal was für eine Gitarre du hast und was die Schalterpositionen machen. Oder du lässt sie bei nem Gitarrenladen einbauen

    In der Regel nimmt leider kein Laden Pickups zurück, da diese fast immer vom Umtausch bzw. Widerrufsrecht ausgeschlossen sind :( (Ausnahme angebl. Häussel PUs)

    Auch ne Möglichkeit, aber PU richtig einbauen macht dich länger glücklich :D :D :D

    edit: ich versuche gerade anhand des Diagrams nachzuvollziehen welcher Draht wozu gehört, mal sehen obs klappt. Ich musste bei meiner SZ320 am Ende auch raten ;)

    edit2: Grün ist immer an Masse -> wahrscheinlich Eingang der jeweils äußeren Spule (Nordspule Neck-HB, Südspule Bridge-HB), Fortsetzung folgt

    edit3: Rot scheint der Ausgang von der jeweils inneren Spule zu sein und ist damit hot. Schwarz und weiß sind Eingang innere Spule und Ausgang äußere Spule, wie rum weiß ich jetzt noch nicht. Btw: Die Shaltung der SAS ist schon recht kompliziert, da der Neck-HB zischen seriell und parallel umgesschaltet werden kann.

    edit4: Zu welcher Spule jeweils schwarz und weiß gehören kann ich net sagen, da ich nicht mit bestimmtheit weiß, wie der Schalter schaltet. Ich glaube ich den gleichen in meiner RG drinne, finde die Zeichnung dazu aber atm leider nicht mehr.

    Hoffe ich konnte trotzdem helfen. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr.
     
  9. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 22.03.06   #9
    Ja also ich hab ne RG321MH

    ähmja und die Schalterstellungen die machen wohl folgendes:

    Position 1: Steg-Humbucker (seriell)
    Position 2: Steg-Humbucker (gesplittet) + Hals-Humbucker (gesplittet)
    Position 3: Steg-Humbucker (seriell) + Hals-Humbucker (seriell)
    Position 4: Hals-Humbucker (parallel)
    Position 5: Hals-Humbucker (seriell)

    Also die Ibanez-Standard-Schaltung, hab da nie was dran gemacht.

    Im Lobos Lustige Leitungen Thread war die Schaltung wohl mal drinne, aber leider gehen die Links da nimmer.

    Achja, ich hab bei mir z.B. garkein grüner Draht, sondern ein Blauer

    Also Ibanez INF 3 und INF4 ham: schwarz, weiss, rot und blau
    und die SDs ham: schwarz, weiss, rot und grün

    Ich hab ja noch nix ausgebaut, wie gesagt, wenn ich nur wüsste welcher Draht was ist, würd ichs einfach genauso wieder ranlöten.

    Ich geb zu die sache mit dem Multimeter hört sich garnich so schwierig an, leider hab ich keins. Wäre super wenn du mir trotzdem noch irgendwie weiterhelfen könntest, aber erstmal schonmal vielen Dank das du dir überhaupt die Mühe gemacht hast.
     
  10. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 22.03.06   #10
    Ja die Angaben oben bezogen sich auf der wiring diagram der SAS32 und das selbst gleiche PU bei Ibanez nicht den selben Farbcode haben ist keine Seltenheit. Bei meiner SZ320 war's wie gesagt auch der Fall.
    Das wiring diagram der RG321 geht leider nicht. Das würde evtl. etwas helfen. Ansonsten versuch ich mal rauszufinden wie der Schalter schaltet (mein Papierkorb ist zum Glück noch nicht geleert) und kann versuchen dir daraus ne Anleitung zu basteln.
    Ansonsten kannste Lobo's Lustige Leitungen immer mal wieder probieren. Vielleicht funktionieren die Links ja irgendwann mal wieder.

    Muss jetzt weiter Fussbal gucken .... :screwy:

    edit:

    4:1 gewonnen, jetzt kann ich arbeiten ;)

    Ich habe leider das Gefühl, dass der Schalter in der SAS32 anders schaltet als in meiner RG (mit H-S-H-Bestückung), wie der Schalter in der RG321 schaltet kann ich nur auch nur vermuten, da ich da nur das wiring diagram nicht funktioniert. Wahrscheinlich schaltet er genauso wie der der SAS32, da PUs und Schalterpositionen die selben sind.
    Ich habe trotzdem mal versucht anhand des wiring diagram der SAS32 ne kleine Anleitung zu zeichnen. Grundlage ist der Duncan Farbcode und Pin1 da am Schalter, wo der Hebel steht, wenn der Neck-Humbucker-seriell geschaltet ist (wenn man die Gitarre am Gurt hängen hat ganz links!)

    Neck-PU
    Grün: An Masse
    Rot: Pin 8
    Weiß: Pin 2
    Schwarz: Pin 3

    Bridge-PU
    Grün: An Masse
    Rot: Pin 5
    Weiß: Pin 5
    Schwarz: Pin 1

    Die Abschirmung (meistens ein Drahtgeflecht) wird natürlich auch an die Masse gelötet. Sollte es out-of-phase klingen (ziemlich dünn, kratizg,verzerrt und einfach scheiße), muss man Eingang und Ausgang einer(!) Spule/eines PUs vertauschen. Bei den beiden Spulen eines HB sollte das eh nicht der Fall sein, sonst hätte der Seymour die Drähte falsch an seine HB gelötet. Es kann höchsten zwischen den beiden PU zu so einer Schaltung kommen. Also dann einmal grün und schwarz tauschen.

    Das müsste so klappen. Ich bin mir aber ausdrücklich nicht sicher. Ist wie gesagt mit Hilfe des wiring diagram einer SAS32 von 2005 entstanden. Aber Versuch macht kluch wie man so schön sagt. Kaputtmachen kann man da eh nicht viel.
     
  11. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.03.06   #11
    Ein riesengroßes Dankeschön an dich, Ach3ron!

    Ich finds echt absolut nicht selbstverständlich das sich jemand so viel Mühe macht. :great:

    Wenn ich heute von der arbeit heimkomme probier ichs gleich mal aus, dann schreib ich obs funktioniert...
     
  12. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 23.03.06   #12
    Mach ich doch gerne. Ich hoffe nur es stimmt so. Wenn ich die Schalter kennen würde, wärs einfacher. So war es rätselraten.
     
  13. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.03.06   #13
    Also eigentlich müsste es dieser Schalter im Anhang sein, denke ich.
    Das ist leider nur das wiring-diagram für die RG320, aber die anderen gehen immer noch nicht auf der Ibanez-Seite...

    Obwohl der Schalter in der RG321MH dann 3PS1SC5 heisst, aber wenn man bei Ibanez.com auf "parts" schaut, ist bei dem 3PS1SC5-Switch zumindest mal ein Bild von dem 2502N drin.

    ----
    edit:
    ja, scheint wirklich derselbe Schalter zu sein, ich zitier hier mal jemanden aus dem Seymour Duncan Forum:

    "...are showing one of the GAE series switches (SGAE,CGAE,YGAE,WGAE followed by the number of positions 3 or 5, and preceeded by the Ibanez prefix ...3PS1 ...BTW ... don't ask me what the difference between S,G,C,W,and Y is, I think it's the profile of the switch, or the mounting holes or something, I couldn't tell you). Not the same switch used in those guitars, gotta look at the part list, the switch in question is the SC-2502N ... or in full Ibanez speak ... 3PS1SC5 ... or just SC5 for short...."

    Link: http://seymourduncan.com/forum/showthread.php?t=24341
    ----

    Die Schaltung ist zumindest mal ähnlich mit meiner, kanns leider nicht genau sagen, weil ich hier auf der Arbeit meine Klampfe nicht hab.

    Auf alle Fälle bin ich mir sicher das bei meiner Schaltung auch einmal der Blaue und einmal der Rote auf den VolumePoti obendrauf (Ground ???) gelötet ist. (Da bin ich mir ganz sicher, dat hat mich nämlich vollends verwirrt).
    Und das was die einzelnen Schalterpositionen bewirken stimmt auch mit meiner überein.

    Müsste ich dann trotzdem beidesmal mit dem grünen Draht bei den Seymour Duncans auf Ground, oder isses dann anders?
     

    Anhänge:

  14. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 23.03.06   #14
    Hab gerade nochmal verglichen. Es ahndelt sich um die gleiche Verkabelung wie bei der SAS32. Es sind nur die Farben der Drähte anders und es ist ein wenig anders aufgezeichnet.
    Das heißt, meine kleine Anleitung müsste auch für deine RG stimmen. Die oben angegebenen Farben sind natürlich, wie die neuen PUs verlötet werden müssen, also SD-Farbcode.
    Allerdings schaltet der Schalter definitiv anders als der in meiner RG, sonst wäre diese Schaltung, wie sie da ist, so nicht möglich.
     
  15. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.03.06   #15
    Allahop, dann bleibts also bei 2 mal grün auf Masse

    Ich probiers heute abend so wie Du es weiter oben beschrieben hast.

    Auf alle Fälle werd ich hier in Zukunft mehr mitlesen, das is ja schlimm wie ich keine Ahnung hab :(
    Vielleicht bin ich dann in 2 oder 3 Jahren soweit das ich auch mal jemand ne Antwort geben kann.... dabei dachte ich grade langsam das ich dem ganz frühen Anfängerstadium in Punkto E-Gitarre endlich entwachsen wäre.

    Naja Pcikups tauschen muss man ja nicht so oft *gottseidank* :)
     
  16. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 23.03.06   #16
    Buis vor ca 2 Monaten hatte ich in punkto rumlöten auch noch keine Ahnung. Ich wusste gerade mal wie ein Lötkolben und ein Messgerät aussieht. Dann hab ich beschlossen 2 push/pull-Potis in meine SZ einzubauen zum splitten der HBs.
    Hab ein wenig im Internet rumgestöbert und mir's dann von Papa (hat E-technik studiert) kurz erklären lassen. Ist also wirklich nicht schwer. Bei E-Gitarren gibts ja auch keine komplexen Schaltungen oder digitalen Sachen etc pp. Ist ja alles Technik die's vor 50 Jahren schon gab ;)
     
  17. AndreasL

    AndreasL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #17
    Hallo ! Klasse !
    vielen Dank auch von mir !
    ich hoffe , daß ich am Wochenende mal Zeit dafür finde die Pickups einzulöten.
    scheint ja doch eine größere OP zu werden...;)
    aber man kann ja nichts kaputt machen ...
    viele Grüße !
    Andreas.
     
  18. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.03.06   #18
    Sooo, ich hab das jetzt gestern abend mal ausprobiert und jetzt hab ich ziemlich genau das gleiche Problem wie der Kollege in diesem Post hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=897073&highlight=ibanez+rg#post897073

    Ich kopier es jetzt mal der Einfahheit halber nochmal rein:
    ---------
    ------

    Einen kleinen Unterschied gibts bei mir aber noch:

    1. Position: funktioniert einwandfrei
    2. Position: extrem leise
    3. Position: sehr leise
    4. Position: klingt genau wie Position 3
    5. Position: klingt genau wie 3, nur fängt mehr Störgeräusche ein

    Und wenn ich den Post vcn Lobo richtig verstanden hab muss ich beim BridgePU dann doch nicht grün, sondern schwarz an Masse löten, wegen der Schaltung wo beide PUs als SingeCoils geschaltet sind.

    Ich werd mich heute mittag nochmal dransetzen und schauen...
     
  19. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 24.03.06   #19
    Hmm, das könnte die Probleme mit Position 3 und 4 lösen. Bei Position 2 vermute ich dass im Parallelbetrieb die beiden Spulen des HB out-of-phase laufen. Wenn du allerdings da wieder die kabel tauschst kann es passieren, dass dann die HBs untereineiander bzw. der HB im seriellen out-of-phase läuft.

    Position 5 wundert mich sehr, da der PU ja eigentlich da ganz normal seriell verschaltet seien müsste. Aber ohne genau zu wissen, wie dieser verdammte Schalter schaltet, kann ich nur Vermutungen anstellen.

    Es kann allerdings auch immer sein dass eine Erdung nicht richtig verlötet ist (Stichwort kalte Lötstelle). Hat nämlich einen ähnlichen Effekt auf den Sound. Es klingt dann extrem leise und verzerrt.

    Vll kann einer von euch beiden ja doch mal den Schalter ausmessen, dann müsste sich auch ne ordentliche Schaltung basteln lassen ;)
     
  20. GreatWhiteDope

    GreatWhiteDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.05
    Zuletzt hier:
    5.08.13
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Landau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.03.06   #20
    Der Schalter ist echt die Pest!
    Es gibt nirgends einen Schattplan dazu, wenn ich irgendwo so nen Multimeter oder wie das Ding heisst auftreiben kann mess ich ihn aus und mach da mal nen Plan zu.

    Es wundert mich echt das nicht mehr Leute da ein Problem damit haben, wie ham die das nur hinbekommen???

    Kalte Lötstelle könnte natürlich auch sein, da gestern ständig meine Frau zwischenreingekommen ist und irgendwas wollte...
    Wie soll sich da ein Mensch konzentrieren können :mad:

    Das mit Position 5 hat mich auch am allermeisten gewundert... das is ja an sich die einfachste von den ganzen Schaltungen :(

    Naja heute mittag hab ich Zeit, dann geb ich keine Ruhe bis es tut!
     
Die Seite wird geladen...

mapping