Seymour Duncan SH4 Jeff Beck

von CastorTroy, 03.04.07.

  1. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.04.07   #1
    hallo!

    habe kürzlich in meine billig-yamaha den o.g. PU eingebaut.
    Bin mit dem Klang sehr zufrieden. allerdings koppelt er bei hoher Lautstärke und hoher verzerrung rück und brummt recht stark wenn der volume poti zugedreht is.

    eigentlich müsste ich alles richtig auf masse gelötet haben.

    mein gitlehrer hat mir den pu empfohlen...der meinte, dass ein jeff beckpu nicht fiebst und pfeift, wenn er nicht kaputt is.

    kann mir jemand helfen?

    gruß
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.04.07   #2
    Feedback hat nicht nur was mit dem PU zu tun. Bei hohen Gain und/oder Volumesettings koppelt es unweigerlich.
    Wie ist der JB denn verbaut? Hast du Feder genommen um den Festzuschrauben? (schwingt da nichts?)
    Eventuell hilft es etwas Moosgummi o.ä. unter den PU zu legen um das Schwingen zu verhindern.

    Ansonsten liegt es schlicht an der Gitarre. Vielleicht eine ungünstige Resonanzfrequenz die dann stetig bei dir koppelt?
     
  3. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 03.04.07   #3
    Es kann aber auch sein dass er schlecht gewachst ist - da pfeift es aus allen Löchern. Da hilft nur jemanden mit Sachverstand mal ran lassen oder selber wachsen ("potten"). Es gibt da irgendwo eine Anleitung im Internet, wenn du es selber machen willst dann schaue ich mal wo die zu finden ist. Ist nicht weiter schwer wenn man ein bisschen Geschick hat. Ich habe fast alle meine Pickups noch mal nachgewachst und muss sagen dass es neben dem Beseitigen des bis dahin gelegentlichen Pfeifens auch eine spürbare Verbesserung der Abnahmequalität mit sich bringt. Interessanterweise sind gerade diese Billigheinerles aus Fernost ziemlich gut gewachst und die Markenteile eher schlampig verarbeitet. Da der SH4 ja nun nicht gerade der billigste ist vermute ich mal dass es vielleicht am schlechten Wachsen liegen kann. Aber vorher natürlich wie oben schon beschrieben erst mal schauen dass so nix schwingt.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.04.07   #4
    Pfeiffen beiseite, wenn er beim zugedrehten Volumen brummt, dann ist er eindeutig falsch verdrahtet (oder die Gitte als solche).
     
  5. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 04.04.07   #5
    Also meiner koppelt bei hoher umgebungslautstärke auch hab jetz mit Tempos ausgestopft seitdem isses besser ist aber sobald gespielt wird ruhig
     
  6. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #6
    also wackeln kann da nix! da bin ich ziemlich sicher.
    ja ich benutze auch federn zum fixieren des humbuckers. aber die schwingen nicht.

    hab auch schon ans wachsen gedacht. seltsam dass ein so teurer qualitativer PU nicht anständig gewachst sein könnte.

    anmerkend tritt das brummen besonders auf, wenn die volume und die verzerrung voll auf ist und die potis zu!

    ich hab ihn nicht gesplittet! also ganz normal zweiadrig angelötet. war mir auch sicher dass ich masse richtig draufhatte.

    ...
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.773
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 06.04.07   #7
    Ich hatte das Problem mit dem Brummen wenns zugedreht ist auch, lag an ner kalten Lötstelle und an nem schlechten Poti ;). Also nochmal alles durchschauen.


    Ist aber n guter Pickup, keine Frage, hab ihn auch zwei mal, obwohl ich momentan eher auf Pickups mit weniger output stehe.
     
  8. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #8
    hey ok. was meinst du mit "kalter" lötstelle?
    ist das eine lötstelle, die keinen richtigen Kontakt hat?
     
  9. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 06.04.07   #9

    Dann liegts definitiv an einer schlechten Lötstelle. Am besten alles noch mal ablöten und neu verlöten. Evtl. hast du beim Anlöten an die Potis (Wenn du die Masse an den Deckel gelötet hast) den Poti auch zu heiß gemacht und die Kohle da drin ist flöten gegangen. Ist mir auch schon passiert. Wenns nicht an einer Lötstelle lag dann mal den Poti austauschen.
     
  10. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #10
    wie genau mach ich das mit dem wachsen...
    bevor ich jetzt den PU neu anlöte will ich ihn dann wachsen...

    muss ich dafür extra wachs kaufen oder reicht da einfach kerzenwachs?
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.04.07   #11
    Du nimmst dazu ganz gewöhnliche Teelichter, das reicht.

    Die erhitzt du innem (alten) Topf. Der Trick dabei ist, dass du es nicht zu heiss machst, da du sonst den PU beschädigst. Es muss aber warm genug sein, dass es in alle Hohlräume fließen kann.

    Ich meine im Kopf zu haben dass die Optimaltemperatur um 60° liegt.
    Da wird der PU dann eingetaucht sodass sich alles mit Wachs füllt und danach nimmst du ihn aus dem Bad raus und lässt ihn aushärten.

    Such evt. ma bei google, da gibts zahlreiche Anleitungen zu, ich glaube sogar dass im Workshopbereich eine gute dabei ist.
     
  12. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 06.04.07   #12
    Neee, nicht normales Kerzenwachs nehmen. Du kaufst dir im Baumarkt Bienenwachs. Sollte maximal so um die 5 - 10 Euro kosten und reicht die nächsten 50 Jahre. Ich habe Biopin Bienenwachs zum Möbelwachsen und damit funktioniert es prima. Gab es beim Biber.
    Dann schaust du hier, da wird alles ausführlich beschrieben wie man es macht:

    http://www.projectguitar.com/tut/dip.htm

    Und keine Angst, es ist nicht kompliziert. Ach so, was du noch brauchst ist ein Thermometer mit welchem du die Wachstemperatur misst. Ich habe lange gesucht aber nur bei Conrad ein Vernünftiges gefunden welches bis 80 Grad misst. Die beschriebene Vorrichtung die du dir baust stellst du gut weg und kannst sie immer wieder benutzen.
     
  13. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #13
    hmmm...so einfach klingt das für mich noch nich.
    ich frage mich ob ich es wirklich machen soll...grund: das feedback entsteht, wenn ich die gitarre nah am amp habe und den volume poti voll aufgedreht habe und verzerrung und lautstärke sehr hoch habe. es ist eigentlich normales "feedback"
    bei dem alten schrotthumbucker von yamaha war es ein sehr schrilles pfeifen, ein sehr hoher ton, bei dem man sich echt die ohren zuhalten musste...je höher der verzerrungsgrad war umso schlimmer war das.
    das ist jetz mit dem SH4 weg. jetz is eben nur noch dieses beschrieben feedback bei hoher lautstärke da.

    ich hab das ganze getestet, weil mein git-lehrer gemeint hat um die qualität der PU's zu testen soll man mal verzerrung + lautstärker aufdrehen und alle regler auf und die Saiten gut festhalten. wenn dann was pfeift...schlecht
    das is bei mir nich der fall...auch koppelt nix wenn ich die saiten festhalte...nur wenn ich sie loslasse...
    is dann wohl normal...oder trotzdem wachsen?
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.04.07   #14
    Dann is doch eh alles in butter!

    Das ist ganz normales Feedback, das kriegste nur mit Zauberbuckern weg:D

    Lass es und erfreu dich am neuen PU!
     
  15. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #15
    hehe
    ich freu mich auch
    nur würde ich mich noch mehr freuen wenn da nicht dieses brummen wäre, wenn ich alles laut hab aber den volume poti zu.

    könnte nen masse fehler sein.auf jeden fall is es so, dass wenn ich irgendwo am ganzen system von amp und git meinen finger auf ein metallteil lege...und seien es die saiten, dann wird's brummen schlagartig weniger. das deutet doch auf nen massefehler hin oda?
     
  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.04.07   #16
    Dann ist dass defintiv ein Fehler in der Masseführung.

    ALLE Teile gehören auf Masse gelegt! Löte das noch einmal nach, vll. ist es auch eine kalte Lötstelle.
     
  17. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 06.04.07   #17
    ich hab's satt
    ich bau das ding jetz in meine Lp studio ein.

    jemand ne ahnung wie ich den am besten splitte??
     
Die Seite wird geladen...

mapping