SH-4 in Epi LP- Probleme...

von Daniel81, 28.03.05.

  1. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.03.05   #1
    Hallo,
    nachdem ich mich jetzt mit verschiedensten Begriffen 2 Tage lang durch die Suchfunktion und durchs Inet geklickt habe, stelle ich meine Frage mal hier, da ich (sicher auch aufgrund meines noch nicht ausgefeilten Wissens im Bezug auf Technik) nicht ausreichend fündig geworden bin.

    Also, mein Gitarrenlehrer hat mir nen Seymour Duncun SH- 4 Jeff Beck mit Goldkappe in die Bridgeposition bei meiner Epi LP eingebaut. Alles nach Schaltplan verlötet, wie er es schon öfter bei diversen anderen Gitarren gemacht hat. Ich denke also, es sollte alees korrekt angeschlossen sein. Dann haben wir ihn bei meinem Lehrer am Amp (Engl-Röhre) getestet und alles lief wunderbar.
    Soweit, so gut... Aber: Kaum war ich zuhause und wollte ihn auch mal bei mir testen und richtig loslegen, fing das Teil bei mir am Amp (Hughes & Kettner Vortex Halfstack und/oder Roland Cube 60) erst richtig an zu pfeifen, manchmal sogar clean :confused: :( . Das wurde dann etwas besser, als ich andere Schrauben zur Befestigung des PUs genommen habe, und er nunmehr nicht mehr all zu sehr in der Aufnahme rumwackelt.

    Doch dann habe ich festgestellt, dass er, im Vergleich zum orginalen Epiphone-PU in der Neckposition, sowohl im Lead- als auch im Cleanchannel leiser ist und wesentlich mehr rauscht und brummt als dieser; schlimmer als ein SC bei der Strat fast. Ich habe schon versucht, die Polung zu ändern oder das Massegeflecht "richtig" auf den Poti zu drücken. Doch, wenn ich das tue, wird er nur leiser und klingt eher wie ein sehr schlechter Singlecoil :frown: :doubt: - wahrscheinlich, weil dann die beiden eigentlich isolierten Kabel Kontakt zur Masse haben und das ja imho ein ungewolltes Splitting zur Folge hat, wenn ich nicht irre!?! Jedoch sollte er selbst gesplittet besser klingen, als er es dann bei mir tut- ich hab ja auch noch ne Strat, und die klingt mit ihren Singlecoils verzerrt gar ned mal so übel ;) Der SH-4 klingt leider in meinen Ohren in meiner Epi LP allgemein eher dünn und schwach (also gar nicht so, wie er imo eigentlich klingen sollte), ausser eben bei meinem Lehrer; da war noch alles OK.

    Also, ich weiss leider echt nicht mehr weiter, Sorry :o

    Bitte helft mir. Was kann ich machen? Soll ich ihn nochmal ordentlich wachsen, obwohl er eigentlich gewachst ist. Oder die Kappe mit Masse verbinden. Ich hab nämlich gesehen, dass von den beiden Tonepotis mit den Kondensatoren und von dem Volumepoti des anderen PUs jeweils ein kleiner blanker Draht irgendwo in den Korpus hin weggeht, nur von dem Volumepoti an dem der Seymour Duncan dranhängt nicht. Könnte das ein Grund sein? Wenn ja, wie löse ich das Problem? Was sollte/muss ich wie verbinden? Hmm...

    Naja, vielleicht wess ja von euch jemand weiter. Ich bedanke mich auf jeden Fall jetzt schon mal für eure Mühe; alleine, dass ihr diesen ellenlangen Thread durchgelesen habt. Danke :great:

    Bis dann...

    MfG, Daniel :)
     
  2. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.03.05   #2
    Hallo, weiß denn niemand Rat? :confused:
    Ich bin schon fast verzweifelt. :cry: Wäre echt genial, wenn mir jemand helfen könnte.:great: :wink:
    Tnx und Bye...

    MfG, Daniel :)
     
  3. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 29.03.05   #3
    da hast du ja die lösung des problems.... also die beiden ordentlich isolieren (mit isolierband z.B.:D)

    es hört sch auch so an, als wenn dein volume-poti nicht geerdet ist. lösung: 'n stücken kabel nehmen und das volumepotigehäuse mit der masse, also anderen potigehäusen verbinden.

    wenn das immer noch nicht hilft, nochmal schreien, vielleicht erbarmt sich dann ein kompetenterer dir zu helfen...
     
  4. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 29.03.05   #4
    Hi Slaughthammer,

    Tnx 4 help :great: Ich habe getan, wie du es gesagt hast. Ich habe das Volumepoti, an dem der PU hängt, mit nem Tonepoti verbunden. Jedoch wird die Sache dadurch nicht wirklich besser. Soll ich ihn auch noch mit dem anderen Volumepoti verbinden?
    Hmm...:rolleyes: :evil: Ich habe das Gefühl, das entweder der PU oder das Poti kaputt sind. Wie kann ich das rausfinden? Oder was sonst nicht korrekt funzt? Btw: Woran hast du erkannt, dass das Poti eventuell nicht richtig geerdet ist?
    Naja, vielleicht weiss ja wer Rat- oder ich schmeiss den PU wieder raus und mach den orginalen wieder ein... Schade wärs ja, aber wenns sonst nicht geht. :confused:

    MfG, Daniel :)
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.03.05   #5
    Also: wenn es zunächst einwandfrei funktioniert hat und dann plötzlich Probleme auftreten, dann kann es eigentlich nur an schlechten Löstellen etc liegen. Von jetzt auf gleich gehen Pickups nicht kaputt, keine Angst.
    Laß mal jemand kompetenten drübergehen. Dein Lehrer scheint mir ehrlich gesagt nicht so fit zu sein, wenn der zusammengelöteten Kabelenden nicht isoliert.
     
  6. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 29.03.05   #6
    Nene, die beiden Kabel sind zusammen gelötet und dann mit Isolierband umwickelt, dass sie nichts anderes berühren können. Also, das sollte es nicht sein... :confused:
    Aber was könnte es sonst sein? :o

    MfG, Daniel :)
     
  7. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 29.03.05   #7
    sonst guck dir die schaltung, die du da hast mal genau an und mache danach mal einen schaltplan und vergleich diesen dann mit den vorschlägen von seymour duncan (ich hoffe, du hast die anleitung). vielleicht fällt dir dann ja ein fehler auf. ist so aber schwer zu sagen... müsste man sich mal angucken....
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.03.05   #8
    Wie ich schon geschrieben habe z.B. eine Lötstelle. Hatte das selbe erst vor einem Monat in meiner SG. Pickup gewechselt, eine Probe gespielt und zu Hause war der Sound dann dünn, sehr leise und es hat gerauscht. Also ungefähr wie bei Dir. Die Lötstellen noch mal heiß gemacht und alles war wieder in Ordnung. Kalte Lötstellen können äusserlich völlig normal aussehen.
    Es kann aber durchaus noch andere Ursachen haben, aber bei den Lötstellen würde ich persönlich mit dem Suchen anfangen.
     
  9. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 29.03.05   #9
    Ok,
    ich versuche das mal. Ich hoffe, es klappt. Ich meld mich dann, um Bescheid zu geben, ob es geklappt hat.
    Danke für deine Hilfe :great:

    MfG, Daniel :)

    Ps: Ist es egal, ob ich das Volumepoti mit nem anderen Volume- oder mit nem Tonepoti verbinde, um es zu erden? Oder muss es gar mit nem Kabel mit irgendeinem anderen Teil der Gitarre verbunden werden- etwa da, wo das Instrumentenkabel reinkommt oder so (Masse halt...?) :confused:

    Ciao...
     
  10. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 30.03.05   #10
    jedes potigehäuse sollte - wenn auch über umwege - mit der masse des outputs verbunden sein. z.B.: tone poti 1 ist direkt an die masse der buchse angeschlossen, tone poti 2 ist an das tone poti 1 und das volume poti an das tone poti2 angeschlossen. jetzt sind alle potis ordentlich geerdet.
     
  11. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 31.03.05   #11
    Ok, Danke. :great: ;)
    Ich werde das mal checken. Aber eine peinliche Frage habe ich dann doch noch :o : Mit "Masse des Outputs" und "Masse der Buchse" meinst du ja das gleiche, denke ich?! Also, da, wo das Instrumentenkabel reinkommt, oder? Soll ich denn nun am besten alle Potis per Kabel miteinander verbinden und dann, sollte es noch nicht vorhanden sein, an diese Buchse dirket ein Kabel von irgendeinem Poti dranlöten? Dann wird ja alles (also alle Potis, PUs, etc.) über das Instrumentenkabel bzw. den Amp geerdet. Richitg? Auch die Saiten, oder läuft das über die Bridge, die ja auch irgendwie geerdet sein sollte?
    Aber dann müsste ja das Rauschen und Brummen weg sein... :confused: :rolleyes:
    Btw.: Was soll ich mit der Goldkappe das PUs anstellen? Kann die auch mit dafür verantwortlich sein, dass es rauscht? Oder ist die über die Lötstellen am PU und dessen Kabel geerdet und somit mit der Masse verbunden? Oder soll ich die extra nochmals per Kabel erden?
    Oder meint ihr so ne Kupferfolie oder irgend so ein (Abschirm-)Spray/-Zeugs würden mir weiterhelfen und das doch ziemlich ärgerliche Problem lösen?

    Und jetzt hör ich auf zu fragen, sonst bringt ihr mich - und das völlig zurecht- um... :redface: :wink:
    Aber trotzdem - oder gerade deswegen - nochmals Vielen Dank für die bisherige Mühe, Geduld und Hilfe! Tnx a lot :great: :D

    MfG, Daniel :)
     
  12. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 31.03.05   #12
    ja

    auch die saiten sollten über den steg geerdet werden.

    normalerweise sollte deine gitarrenelektronik berets abgeschirmt sein, das wird meit mit einem abschirmlack gemacht. kann man nicht sehen, ist aber so.

    mit pickupkappen kenne ich mich nicht aus, aber wenn die kappe mit dem gehäuse des abnehmers leitend verbunden ist, ist diese auch geerdet.
     
  13. Bllack

    Bllack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    135
    Erstellt: 31.03.05   #13
    wende dich doch einfach wieder an deinen lehrer, bestimmt ist durch transport eine etwas schlechtere lötstelle nicht mehr so gut leitfähig oder ganz abgebrochen
     
  14. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 31.03.05   #14
    Werde ich mal tun und alles mögliche ausprobieren, damit es wieder klappt und endlich mal auch richtig gut klingt...
    Tnx :great:

    MfG, Daniel :)

    Ps: Habe nach längerem Durchsuchen nun das Gefühl, dass es ein Wackelkontakt am Volumepoti des PUs ist- vielleicht zusammen mit fehlender Erdung!?! :confused:
    K.A. Muss nochmal schauen.

    Bye
     
  15. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.05   #15
    ok, ich habe genau das selbe problem: ein dünn klingender sh-4 in ner epi SG... scheint ja ne krankheit zu sein... und er klingt echt scheiße. Ich werd das mit den Lötstellen auch mal probieren, wäre super wenn du mir deine Ultimativlösung dann mitteilst...
    Greetz
     
  16. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 01.04.05   #16
    Nö muss überhaupt nicht, das Potigehäuse reicht als Erdung völlig aus. Das Problem dürfte, wie oben schon angesprochen, an einer kalten (also nicht richtig verbundenen lötstelle) liegen. Das kann passieren wenn man wenig erfahrung im umgang mit nem Lötkolben hat. Anderes Problem ist, dass dein Lehrer vielleicht an dem Tag einfach nicht gut drauf war ;)...
    Hat er bei dir wirklich Rot und Weiß zusammengelötet? Grün ist auf dem Potigehäuse drauf und Schwarz ist auf einem Lötpunkt beim Volume Poti?

    MfG
     
  17. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 02.04.05   #17
    Juhe, FarinU ist mal wieder da... :D Freut mich sehr.;)
    Also, ja. Er hat rot und weiss zusammen, grün aufs Potigehäuse drauf und schwarz an den mittleren Anschluss des Potis.
    Aber trotzdem rauscht/brummt es und der PU hört sich nicht so an, wie er es imho sollte. Der SH-4 in Singlecoilformat in der Strat eines Bekannten zB. klingt wesentlich voller und wärmer als der in "Orginalgrösse" in meiner Epi... :eek: Also das kapier ich nicht:confused:
    Ich habe nun schon so einiges ausprobiert: Alles nochmals neu angelötet, die beiden Kabel (rot und weiss) neu abisoliert und verbunden etc., aber es wird nicht wirklich besser. Bei etwas höherer Lautstärke oder etwas mehr Gain pfeift er; und wenn ich gerade nicht spiele, rauscht und brummt es ziemlich arg... :evil: :mad:

    Ich weiss bei Gott nicht, woran das liegen könnte!?!

    MfG, Daniel :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping