Showtec Phantom 250 Goborad findet Anfangsposition nicht

von Kucki2708, 22.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. Kucki2708

    Kucki2708 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.09.16   #1
    Hallo,

    Ich besitze einen Showtec Phantom 250. Nun dreht beim einschalten das Goborad bis ins unendliche. Er findet also die "Nullposition"(offen) nicht.
    Ich habe schon ein bisschen gemessen und getauscht was ich mir vorstellen konnte.

    Der Magnetschalter ist es nicht, das Kabel bis zur Platine ist auch in Ordnung. Der A/D Wandler (12C5412) ist auch getauscht worden und es funktioniert immernoch nicht.

    Kann mir jemand helfen oder hatte jemand ein ähnliches Problem?

    Vielen Dank schonmal
    Liebe Grüße
     
  2. Kucki2708

    Kucki2708 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.16
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.16   #2
    Ergänzung:
    Der Fehler muss auf der Platine liegen
    Eingangsseitig liegen 5V vom Spannungsregler (7805) an.
    Ausgangsseitig allerdings nur 1,3V. Läuft der Magnet vorbei, so bricht die Spannung auf 0,0V zusammen.
    Beim Vergleichsgerät liegen Ausgangsseitig allerdings 5V an und bei vorbeifahrenden Magneten ebenfalls 0,0V.
    Meine Vermutung nun: irgendwo auf der Platine muss ein Bauteil die Spannung "runter ziehen".
    Allerdings sind im ausgeschalteten Zustand die Widerstandswerte zwischen dem Ausgangspol des Magnetschalter und der Masse bei bei kaputter und funktionierender Platine etwa bei 10kOhm.

    Hat jemand eine Vermutung?
    Optisch ist nichts erkennbar - keine "abgebrannten" Widerstände und auch keine Elkos mit dickem Kopf
     
Die Seite wird geladen...

mapping