Sicherlich zum 1miosten mal: Verstärkerkauf?!

von MojoJojo, 01.01.07.

  1. MojoJojo

    MojoJojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Oybin (Sachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.07   #1
    Typischer Anfänger-Totalausfall: E-Gitarre gekauft, aber keinen Verstärker dazugeordert:eek:. Alles Geld also für die Gitarre ausgegeben und jetzt habe ich eine Monitor-Box mit einem 20€-Verzerrer davor geschalten... nicht so der Reisser. Bin also auf der Suche nach einem ordentlichen Verstärker. Hb mir sagen lassen, dass eine Vollröhren-Combo qualitativ das Beste wäre nur eben der Preis!!! Bin also derzeit etwas ratlos vielleicht hat hier irgendjemand eine Idee:confused:
     
  2. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.01.07   #2
    LOL!
    Wäre nett wenn du sagst wieviel Geld du zur Verfügung hast :D
    Ein guter Vollröhrencombo kostet ca. zwischen 1000 - 3000 Euro... Also klar es gibt auch ein paar für ca 500 Euro aber da gibts verschiedene Meinungen dazu.
    Übrigens ist das so nicht richtig. Es gibt auch total geile Transen (Transistor) und Hybrid Amps genauso. Außerdem stehen manche auf den Druck von Halfstacks (Also ein Topteil + eine Box mit 4 Lautsprechern)

    /edit: Muha, erst0r :)
     
  3. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.01.07   #3
    Sooo, Hallo erst mal!

    Also: Was für eine Mugge willst du machen? Was sieht dein Finanzplan vor? Soll es gezwungener Maßen eine Combo sein oder würdest auch auch ein Halfstack spielen? Welche Gitarre spielst du? Was genau hast du mit dem Amp vor (Üben, kleine Auftritte, Probenraum etc. pp.)? Würdest du nur neu kaufen oder darf es auch etwas Gebrauchtes sein?
     
  4. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 01.01.07   #4
    Für was brauchst du denn den Verstärker? Wenn du nur einen Übungsverstärker willst, ist die Standardempfehlung hier der Roland Microcube (ca. 99€). Ansonsten kommt es sehr darauf an was du machen willst und wofür du den Verstärker brauchst und wie groß dein Budget ist. Was verstehst du unter einem "ordentlichen Verstärker"?
     
  5. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.01.07   #5
    Hey!

    Ich finde es wirklich unfair, Boardneulinge "auszulachen". Außerdem bedeutet Half-Stack nicht zwangsmäßig, dass eine 412 Cab drunter stehen muss. Nur zur Info, auch für den Themenersteller. Im Übrigen verweise ich auf meinen ersten Post. ;)
     
  6. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.01.07   #6
    Sorry das war absolut nicht so gemeint! Ich entschuldige mich aber trotzdem dafür. Ich fand es nur so lustig dass er das Vergessen hat, weil meinem Cousin genau dasselbe passiert ist. Kam total glücklich mit seiner E-Gitte und hatte keinen Amp :)

    Sry 4 OT: Ähm ich dachte Halfstack heißt eine 412er Box, Fullstack 2 davon, bzw Halfstack=4 Speaker, Fullstack=8 Speaker. Oder?
     
  7. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.01.07   #7
    Äh, jein. :) Halfstack bedeutet: Topteil + Box (irgendeine). Fullstack: Topteil + 2 Boxen (irgendwelche).
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 01.01.07   #8
    Es gibt nicht nur 4x12" Boxen, es gibt genauso 1x12",2x12",etc. und natürlich auch unterschiedlige Lautsprechergrößen, also z.B. 4x10", 1x15", usw ;)
     
  9. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.01.07   #9
    OK danke :) Hab da nie drüber nachgedacht... Allerdings denk ich mir jetzt auch grad dass die Bassisten wie Ghoulscout ja gesagt hat auch keine 4*12er haben.. naja
    Back to Topic :D
     
  10. MojoJojo

    MojoJojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Oybin (Sachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.07   #10
    Ich hätte ca. 700 bis 800€ zur Verfügung... Es sollte schon eine Combo sein, weil ich nicht so recht einen Plan habe, ob alles dann so zusammenpasst. Eigentlich spiele ich gern von jedem etwas, aber am liebsten Punk und Hard Rock z.B. AC/DC oder auch Motörhead und sowas in die Richtung. Eigentlich brauche ich den Verstärker nur fürs Proben zu Hause und im Probenraum. Später vielleicht (!) auch für ein paar kleinere Auftritte... Er sollte also doch ziemlich vielfältig sein ;)
     
  11. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.01.07   #11
    Okay, das ist ja schon mal etwas mehr Input. :cool: Also, in der Preisklasse bieten sich der

    Laney VC 30 - 212, der

    Marshall DSL - 401 und auch der

    Engl Thunder 50 Reverb

    an. Mit denen solltest du vor allem was die favorisierte Mugge anbelangt ganz gut klar kommen. Aber auch bei den günstigeren Amps sind ein oder zwei gute dabei. Teste mal kräftig an. :great:
     
  12. eVerhate

    eVerhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.01.07   #12
    Eh lol? Der Typ issn Anfänger, wozu um alles in der Welt braucht der nen Amp für mehr als 100€???!?!?!

    Das wär ja fast so als wenn sich meine Schwester in ihrem 300mhz PC ne 700€-Graka reinbauen würde :p
     
  13. MojoJojo

    MojoJojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Oybin (Sachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.07   #13
    so schlimmer anfänger bin ich auch nicht mehr... 1 1/2 jahre akustik-gitarre und bin am umsteigen, hab halt bloß keinen plan von Verstärkern und dem "Technik-Zeugs" ^^
     
  14. eVerhate

    eVerhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.01.07   #14
    Also wenn ich dir etwas empfehlen darf:

    Suche nach nem gebrauchten Spider!


    Ich find die Teile richtig gut und da haste von geilem Clean bis Badewanne alles drinne. Zusätzlich noch einige Effekte.
     
  15. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 01.01.07   #15
    selten dämlicher Vergleich :screwy:
    Was spricht dagegen sich einen guten und auch etwas teureren Amp zu kaufen wenn man die Möglichkeit dazu hat? Gutes Equipment macht auch einem Anfänger mehr Spass.
     
  16. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.01.07   #16
    Jawoll! Ein Spider ist für ihn sicherlich der heilige Gral, gerade ein Spider! :screwy: Ich habe mich danach gerichtet, was er ausgeben kann und was er mit dem Amp vor hat. Und von daher braucht er nach oben hin wohl doch etwas Luft, oder willst du ihn mit einem Spider II in der Probenraum schicken??? Ist ja wohl klar, wenn er nur hätte damit zu Hause üben wollen, hätte ich ihm auch nen Micro Cube empfohlen. Man, man, man.
     
  17. eVerhate

    eVerhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.01.07   #17
    @Funk: Du hast dir bstimmt auch nen Ferrari gekauft nachdem du deinen Führerschein hattest, weil schnell Fahren ja mehr Spaß macht als mit einem gebrauchtem Polo.

    @Jansen: Schon mal nen Spider "richtig" eingestellt gehört? Ich wette nicht. Und nur mal so, 120W, bzw 150W reichen für jeden Probenraum.

    Bin ich denn der einzige hier der unseren "neuen" auf den Boden der Realität zurückholen will?
     
  18. MojoJojo

    MojoJojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    13.01.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Oybin (Sachsen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.07   #18
    So... jetz bin ich total verwirrt ^^
     
  19. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 01.01.07   #19
    Ich kann dir nur raten gründlich anspielen zu gehen, kannst ja nen Freund oder so mitnehmen der sich etwas auskennt.
    Es ist nur so, die genannten Verstärker von Jahnsen sollte für deinen Sound passen, jedoch sind sie gerade für zu Hause vermutlich VIEL zu laut.
    Ich weiß nicht wie laut du zu Hause spielen "darfst", aber bei mir wären die im verzerrten Bereich vermutlich schon auf Stufe 1 zu laut für Daheim.

    Ich habe zB einen Vox ad15vt, und den kann ich in der Regel vielleicht 1/4 aufreissen, dann hört man es im gesamten Haus (zum Vergleich, der hat "nur" 15 Watt, einen 8" Speaker und ist kein Vollröhrenverstärker).

    Ich will dir die jetzt nicht ausreden, aber spiel die erstmal an, nicht dass dann die böse Überaschung kommt.

    Würde die erstmal einen kleinen Übungsverstärker empfehlen (für Daheim), die Roland Microcube wurde ja schon genannt (Den Vox ad15vt kann ich natürlich auch empfehlen), die sind wenns sein muss auch wirklich laut, gerade im kleinen Zimmer und klingen wirklich gut.
    Auch kann es passieren, da du ja mit der E-Gitarre noch Anfänger bist, dass sich dein Musikgeschmack noch ändert, war zumindest bei mir am Anfang so, sich sofort teures Equipment zu kaufen, ist nicht immer gut.

    Wie gesagt, ich will dir nichts ausreden, mit gutem Equipment anzufangen macht natürlich auch mehr Spaß, man sollte aber wirklich wissen was man will.
     
  20. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 01.01.07   #20
    Ja, bist du...
    Und ich hab en Spider und hab schon mehrere gespielt... Ganz ehrlich ich fand alle ziemlich bescheiden!
    Den Laney VC 30 kann ich empfehlen war kurz davor mir den zu kaufen, dann hab ich für 400€ ne gebrauchte JCM 800 Combo bekommen, damals hab ich auch noch nicht so lange gespielt!
    Und hat es mir geschadet? Nein, zu keiner Zeit höchstens meinen Nachbarn^^
    Mit einem gescheiten Amp, der gut klingt macht spielen viel mehr Spaß als auf so ner kleinen komischen Blechbüchse.
    Das ist meine Ansicht...
    Vorallen, wenn jemand schon 1 1/2 Jahre Gitarre spielt wird man wohl wissen, dass man dabei bleiben will, und warum dann nicht gleich was kaufen, was man später noch benutzen kann!?

    Ich geh jetzt schlafen, gute Nacht^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping