Sichtbarkeit von LED's (Status-Anzeige) beim Gig

  • Ersteller Miss Topisto
  • Erstellt am
Miss Topisto

Miss Topisto

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.16
Beiträge
300
Kekse
789
Das Problem ist wohl bekannt. Ein Pedalboard mit Status-LED's die den Schaltzustand anzeigen. Gestern bei üblem Sonnenschein hatte ich keine Chance zu erkennen ob etwas nun an oder aus war.
Welche Farben haben sich besonders gut bewährt? Andere Lösungungen?
Abgesehen von einem kleinen Sonnenschirm fürs Pedalboard...
 
StrangeDinner

StrangeDinner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
19.01.06
Beiträge
7.567
Kekse
18.342
Die LEDs tauschen. Diezel verwendet z.b. blaue, die siehst du immer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
SADIC

SADIC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
17.12.06
Beiträge
970
Kekse
5.207
Ort
Eching
Blau und grün sind theoretisch am hellsten. Praktisch kommt es auf einige Faktoren an, aber mit einfarbig blauen LEDs wirst do nix falsch machen.
 
StrangeDinner

StrangeDinner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
19.01.06
Beiträge
7.567
Kekse
18.342
Natürlich hat das auch etwas mit der Helligkeit zu tun. Es müssen eben auch leuchtstarke sein.
 
Bassyst

Bassyst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
30.06.09
Beiträge
964
Kekse
2.474
Ort
Nirvana
Ist doch super, eine richtige Blindverkostung. Und wenn du keinen Unterschied hörst, dann kannste das Pedal auch vom Board runternehmen und verticken ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer
OldRocker

OldRocker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.017
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hey,

...es gibt so Sachen, da kommt man erst in der "Praxis" drauf.
Stell dir vor, du machst alles mit den gleichen hellen blauen LEDs. Song aus, der gute Lichtmann macht die Bühne dunkel.
So, nun leuchtet alles blendend blau-es blendet wirklich und du siehst erst nicht was an und was aus ist, denn du siehst nur blaue LEDs die dich blenden.
Fazit: Live immer mit allem rechnen....ich stell in so nem Fall seit über 30 Jahren immer wieder fest, dass ich mal wieder auf der geschriebenen Setlist am Boden nicht erkennen kann was als nächster Song kommt....

Gruss,
Bernie
 
elmwood_3100

elmwood_3100

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.462
Kekse
32.530
Ort
AC
Ich hab bei meiner Roland FC 200 die Standard 3mm LEDs gegen 5mm hell getauscht.
Ich würd sagen grün leuchtet am hellsten ... (1,2,3 = rot / 4,5,6 = gelb / 7,8, = grün / 9 = gelb/blau / 10 = rot/blau)

DSCF4404.JPG

DSCF4405.JPG

--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Gelb ist übrigens "Lumenmäßig" am höchsten, 22000 cdl,
dann grün und blau (13000 und 15000 candela), rot am niedrigsten (11000 candela)
 
G

Gast231344

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
20.06.13
Beiträge
1.384
Kekse
5.237
Helle LED haben eher den Nachteil dass sie im dunklen wie auch schon erwähnt wurde sehr blenden können .
Und bin auch der Meinung.. wenn man den Unterschied nicht rausgehört hat.. ist es doch furz egal ob ein Effekt an oder aus ist
 
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Gelb ist übrigens "Lumenmäßig" am höchsten, 22000 cdl,
dann grün und blau (13000 und 15000 candela), rot am niedrigsten (11000 candela)
Kleiner Einwurf aus der Physik und Elektronik.

Grünes Licht hat ca. 500 nm (Nano-Meter) als Wellenlänge, als Orientierungspunkt.

Für manche physikakischen Betrachtungen ist es sinnvoll, Wellenlängen in Energien umzurechnen: Typische Vertreter sind Spektren, also alle Übergänge von Photonen zwischen energetisch erlaubten Zuständen. Und dann entsprechen 500 nm in etwa 2 eV (Elektronen-Volt).

Nicht ganz so zufällig benötigt eine grün leuchtende LED ... atemberaubende 2 V (!)


Nun zum interessanten Teil. Der Bereich ab ca. 5 - 10 eV markiert den Übergang in den UV-Bereich. Ultraviolette Strahlung ist bekanntlich nicht gut für die Haut und andere Zellen ... denn 5 eV sind eine Menge Energie für ein biologisches System. Da kann schon Einiges sich chemisch verändern.

Nun ratet einmal, wieviel Volt eine blaue LED so braucht ...

Zur Vervollständigung: Die UV-Strahlung geht schrittweise in die noch hochenergetischere Röntgenstrahlung über. Bei 1/2 - 1 k(e)V ist es spätestens so weit (die Röhrenverstärker lassen grüßen).


Dann gibt es noch einen anderen "kleinen" Nebeneffekt von LED's: Sie erzeugen sehr kohärentes Licht. Das schafften vormals nur Laser, und da gab es entsprechende Schutzbrillen, z.B. für UV (ca. 5 eV etc.)


Vor diesem Hintergrund mag man das ganze Gestrahle noch einmal überdenken :cool:
 
elmwood_3100

elmwood_3100

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.462
Kekse
32.530
Ort
AC
Das ist ziemlich .... viel ... Information auf einem Haufen :stars:


Vor diesem Hintergrund mag man das ganze Gestrahle noch einmal überdenken :cool:

Nach dem Umbau dachte ich erstmal "Junge, Junge, watt haste da für ´ne Scheiße gemacht"

Tatsächlich ist es so das man in der Praxis kaum drauf guckt, nie direkt von oben,
eigentlich immer aus zwei Meter Entfernung aus dem peripheren Blickwinkel.
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.282
Kekse
31.032
Ort
Süd Hessen
Bei Sonneneinstrahlung hilft eh nur eine Art Blende. Die ist für die paar Male, dass man unter so ungünstigen Verhältnissen spielt, auch schnell gebastelt.
BTW. Wg. Der Rayleigh Streuung, sieht man blaue LED kaum bei Nebel auf der Bühne.... da ist dann rot besser....:opa:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Miss Topisto

Miss Topisto

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.16
Beiträge
300
Kekse
789
Interessant wie schnell doch ein Fred "lustig" wird. Vielleicht doch ein bisschen zuviel Nebel bei einigen.
Aber egal. Danke für die konstruktiven Beiträge.
Ich versuchs mal mit Schattenspendern. Danach mit blauen LED.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Danach mit blauen LED.
Nun, die entscheidende Botschaft ist völlig unnebelig: Es sind Deine Augen. Mit enorm hellen blauen LED's hast Du eine gute Chance, sie punktuell zu ruinieren, denn der Weg bis zum UV- Bereich ist denkbar kurz. Auf mögliche optische Filter vom LED-Hersteller würde ich mich nicht verlassen.

Ich versuchs mal mit Schattenspendern
Viel Erfolg.

Andere Lösungungen?
Nun, ein Weg wäre, die Notwendigkeit für eine Anzeige komplett zu beseitigen.

Dazu folgender Gedankengang. Ich vermute einmal, dass Du auf hörbare Weise feststellen konntest, dass eine bestimmte Pedalaktion erfolgreich war, es also nicht defekt ist. Möglicherweise gerät dieses Wissen beim Spielen in Vergessenheit. Falls das zutrifft, wäre eine Möglichkeit, die Notwendigkeit für eine Anzeige zu beseitigen: Dein Erinnerungsvermögen zu verbessern (Dafür gibt es eine Reihe von Mnemo-Techniken). Das könnte auch weitere nützliche Nebeneffekte haben :cool:

Siehe etwa Abschnitt 6 in https://de.wikipedia.org/wiki/Mnemotechnik#Strukturierende_Mnemotechniken

Alternativ könntest Du die Aktion beseitigen, die zum Vergessen beim Spielen führte.

Alternativ könntest Du eine Art Selbstregulation einführen. Beispielsweise singst Du für Dich eine Weile den Effektnamen mit ... dann ist er relativ präsent.
 
Zuletzt bearbeitet:
elmwood_3100

elmwood_3100

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.462
Kekse
32.530
Ort
AC
Ich weiß nicht, ein Footcontroller ist doch kein Notenblatt auf das man
kontinuierlich während des spielens runterguckt. Ich hab mal ein Bild
im dunkeln mit einem (!) Schaltzustand aufgenommen.

DSCF4399.JPG

Und vom flüchtigen 1 Sekunden Blick soll mein Auge Schaden nehmen? Nee nee....


Es sind Deine Augen. Mit enorm hellen blauen LED's hast Du eine gute Chance, sie punktuell zu ruinieren


Tatsächlich hab ich 2016 festgestellt das ich nur noch auf einem Meter Scharf sehen kann,
daran hat mein Footcontroller aber gar keinen Anteil, sondern eher die Tatsache das ich seit
2014 jeden Abend mindestens 1 Stunde auf der Couch sitze und auf dem Smartsphone
Need4Speed spiele und mein Sehmuskel die Kontraktion nicht mehr hinbekommt.

Hätteste mir das mal früher verraten ... :guilty:
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.282
Kekse
31.032
Ort
Süd Hessen
Interessant wie schnell doch ein Fred "lustig" wird. Vielleicht doch ein bisschen zuviel Nebel bei einigen.
Aber egal. Danke für die konstruktiven Beiträge.
Ich versuchs mal mit Schattenspendern. Danach mit blauen LED.

Bin mir nicht sicher ob ich damit gemeint war, doch so witzig war das letztlich nicht gemeint. Es hat schon seinen Grund, warum Rücklichter im Straßenverkehr rot sind. Das liegt in der Tat an der Rayleigh Streuung, die für rotes Licht am geringsten ist, weshalb rot im Nebel noch recht gut sichtbar ist. Da exzessiv arbeitende Nebelmaschinen ähnlich häufig wie strahlender Sonnenschein auf der Bühne vorkommen, würde ich blaue LED nicht als generell besser ansehen.


Allerdings mache ich mir bei Kontroll-LED auch keine Sorgen um die Strahlung.
 
Miss Topisto

Miss Topisto

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.16
Beiträge
300
Kekse
789
Der Footcontroller des Amps ist mit kleinen 3mm, roten LED ausgestattet.
Die Kanäle Clean/Mean und Soloboost sind mir schon wichtig zu wissen ob ich auch gut getreten habe. Geht ja manchmal auch hektisch zu und her.
Und danke für die Tips betreffend Memotechnik und Selbstregulation. Stimmt; ich bin Ü50.

Ich habe nun das Gehäuse ausgebohrt, damit 5mm LED reinpassen. Rote sollen es bleiben. Wegen der Augenschäden.
Aber wenn's eine Lösung gäbe, dies blinken zu lassen. Wie bei den Fahrrädern. Much better to see indeed.
 
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.266
Kekse
3.081
Aber wenn's eine Lösung gäbe, dies blinken zu lassen.
Stichwort: Multivibrator. Kein Hexenwerk.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Und danke für die Tips betreffend Memotechnik und Selbstregulation. Stimmt; ich bin Ü50.
Dann spielst Du also nur noch Stücke, die Du vor 20 Jahren konntest? :D

Hätteste mir das mal früher verraten ... :guilty:
Dein Augenarzt hätte es gekonnt :cool:

Und vom flüchtigen 1 Sekunden Blick soll mein Auge Schaden nehmen? Nee nee....
Das kann man so sehen, wenn man den Zusammenhang zwischen Energie (Wellenlänge), Intensität und Zeit bei elektromagnetischer Strahlung nicht kennt. In diesem Sinne: Wenn's mit grün, gelb oder rot geht, ist man auf der sicheren Seite. Wenn man auf Augen auch verzichten kann: Was soll's :evil:

~~~
Kurzfassung:
* Energie: überträgt ein Photon; auf atomarer Ebene zählt der Unterschied zwischen Energienevaus von Elektronen; Photonen regen Elektronen an, Elektronen geben Photonen ab wenn sie auf niederenergetische Niveaus abfallen; relevant bei allen Leuchterscheinungen und chemischen Reaktionen aller Art; inkl. Gendefekte und Konsorten

* Intensität: die schiere Anzahl an Photonen; 10 mal so viele richten 10 mal so viel Schaden an; ausschlaggebend ist ... deren Energie (Wellenlänge)

* Zeit: die andere Art und Weise, die schiere Anzahl an Photonen zu erhöhen; auch hier entscheidet über den Schaden wieder ... die Energie (wellenlänge)

Folgerungen:
* Energie (Wellenlänge) ist ausschlaggebend für die Schadensart

* Intensität * Zeit entscheidet über die Anzahl der Photonen; je mehr, desto höher Schadenswahrscheinlichkeiten; insofern sind kleine Intensitäten über lange Zeit in etwa vergleichbar mit hohen Intensitäten über kurze Zeit.

:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Miss Topisto

Miss Topisto

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
10.08.16
Beiträge
300
Kekse
789
Gut sichtbar find ich auch die LED die TC Electronics verbaut. Klare LED mit rotem Licht. Ist das eine Spezial-LED, oder wo gibt es die?

Ok, Nachtrag:
Soeben gefunden: blinkende LED: https://www.ledstar.ch/blinkende-LED

Ob diese LED einfach gegen die bereits verbauten ausgetauscht werden können? Mas meinen die Elektroniker unter euch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben