Signal verbessern/verstärken USB Interface

von Tank1966, 14.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. Tank1966

    Tank1966 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.20   #1
    Hallo,
    ich habe ein Line6 UX1 USB Interface. Mit der Gitarre (Seymour Duncan High Output PU) gehe ich bisher direkt ins Interface, von da per USB in den PC.
    Vor JAhren habe ich auch mal mit EMG81 aktiv PU´s aufgenommen. Auch nicht viel besser.

    Als DAW nutze ich Cubase LE AI Elements 8. Das war beim Interface dabei. Mit Cubase komme ich soweit gut zurecht. Ich reize das Programm aber bei weitem nicht aus.

    Die Line6 Software nutze ich so gut wie nie (POD Fram), da mir da die Amps nicht so gefallen. Muss ich mir aber nochmal anschauen und evtl. was dazukaufen.
    Ich nutze fast nur 3rd Party VST plugins (Amp-sims, Effekte, Boxen-Sims, usw).

    Da Cubase LE pro Spur nur 4 Insert Effekte zulässt, bin ich da bissl beschränkt. Allerdings mache ich eh Metal, da muss es nur rußen :-)
    Das Gitarrensignal ist aber recht schwach, jedenfalls kommt mir das so rüber und der Gitarrensound ist weit entfernt von "fett".
    Ja, beim USB Interface habe ich auch alles auf "volle Kanne". Es übersteuert aber nichts.
    Und bei Cubase Input Signal ist auch alles OK.
    Das Signal ist nur schwach, nicht leise, denn ich kann es ja aufdrehen. Es hört sich an, wie wenn ich nicht richtig reinhaue (in die Saiten).

    Ich nutze als VST plugin einen Tube Screamer vor der Ampsim (da habe ich einige div. schon getestet) zum Anpusten. So, wie ich das auch im Proberaum mache.
    Danach gehe ich in das Boxen-Sim-plugin und habe da auch schon ettliche durchgetestet.
    Es sind alles free plugins.
    Dann noch bissl Hall/Reverb.

    Ich muss zwar im Mixer die Gitarren leiser machen, damit mein EZ Drummer noch durchkommt, richtig fett klingen die Gitarren aber nicht.
    Ich habe auch die Gitarrenspuren schon dupliziert und mit anderem Sound (Amp, BoxenSim) versehen. Ist bissl besser, aber man fühlt sich nicht so richtig an die Wand geklatscht, wie ich´s gerne hätte :-)

    Jetzt habe ich überlegt, mir entweder einen 4- oder 8-Kanal Mixer mit u.a. Kompressor zuzulegen. Da gibt´s doch diese Behringer Mischpulte, teils auch mit USB. Mir geht´s aber in erster Linie darum, den Sound VOR dem Interface schon zu verstärken, bzw. Höhen raus und Mitten rein.
    Oder mal den Tubescreamer VOR das Interface, um den Sound anzuheben?

    Ich habe im Proberaum ein Mooer G200 (ist auch ein USB Interface) Multieffektgerät. Das hat schon AmpSims und BoxenSims drin. Das müsste ich vielleicht auch mal testen.

    Ich weiß, es geht eigentlich nichts über eine doppelt "gemikte" Gitarrenbox, aber so weit möchte ich nicht mehr gehen.

    Wie macht ihr das?
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    7.932
    Erstellt: 15.01.20   #2
    Wirklich auch 2 mal eingespielt? Denn nur dadurch und durch das Zusammenspiel mit dem Bass wird die Gitarre richtig fett.
     
  3. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    5.526
    Erstellt: 15.01.20   #3
    Ich glaub auch es liegt eher am Mix.
    Und @smello "dupliziert" heißt eigentlich kopiert. Was bedeutet er hats nicht zweimal eingespielt.
    Das solltest du auf jeden Fall mal tun. Mehrfach deine Gitarrenspur einspielen und nebeneinander legen. 2 Spuren, eine hart Links andere hart Rechts.
    Hast du auch mal testhalber das VST Plugin für den TubeScreamer aus der Kette genommen?
     
  4. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    7.932
    Erstellt: 15.01.20   #4
    Das dachte ich mir schon, aber wollte sichergehen ;)
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    15.526
    Zustimmungen:
    5.704
    Kekse:
    43.602
    Erstellt: 15.01.20   #5
    Du solltest deinen Bewertungs-Massstab anpassen... ;)
    Den Eindruck vor einer realen Box kannst du nicht erreichen, eine Sache von Physik und Akustik.
    Der Vergleich mit fertig produzierten Tracks hinkt aus ähnlichen Gründen: der 'impact' wird erst nach der eigentlichen Spur im Mix erzeugt (vereinfacht ausgedrückt).
    Nicht zu vergessen das oben bereits erwähnte Zusammenspiel mit dem Bass und 'echte' Doppelung.
     
  6. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    4.996
    Erstellt: 15.01.20   #6
    Also wenn die Gitarre so klingt als streichelst du deine Gitarre nur, dann denke ich eher, dass das DI-Signal zu laut ist, nicht zu leise.
    Auch wenn das Signal nicht übersteuert, mögen viele Plugins ein betimmten Pegel, bei dem sie besonders gut arbeiten.

    Oft verwendet man auch einfach zu viel Verzerrung. Bei Aufnahmen mit mehreren Dopplungen addieren sich die Verzerrungen, und am Ende kommt nur noch Brei.

    Achja, und bei Duplizieren von Gitarren anschliessend unbedingt die Phasenlagen checken.
     
  7. Tank1966

    Tank1966 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.20   #7
    Hallo und vielen Dank für eure schnelle Hilfestellungen :-)
    Nee, doppelt eingespielt habe ich nicht. Ich muss zugeben, ich habe das schon ein paar mal gelesen, das aber nie verfolgt, da ich dachte, es hört sich dann wie ein 4 Gitarren-Orchester an. Ich werd´s nun mal testen.

    Telefunky: "...der 'impact' wird erst nach der eigentlichen Spur im Mix erzeugt ..." - Ja, kann ich nachvollziehen. Erst im Endmix kommt das rüber. Aber was ich an den Gitarren herumdrehe, bis ich mal halbwegs was habe, ist nervig.
    EZmix2 .... da habe ich mir eben mal die Demp gezogen und probiere das mal aus.

    DI Signal zu laut? Hmm......muss ich auch mal testen. Ic hdachte immer, so laut wie möglich und gut is. D.h. neu einspielen .......

    ich berichte dann :-) Danke vielmals.
     
  8. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    15.526
    Zustimmungen:
    5.704
    Kekse:
    43.602
    Erstellt: 15.01.20   #8
    Du musst dich halt von der Vorstellung lösen, dass dich der Track schon beim Einspielen real wegbläst...
    Das Gefühl gaukelst du dir am besten (oder effektivsten) einfach vor, Stichwort Motivation.
    Sonst ensteht ein gravierendes Mix Problem: wenn alles auf den Spuren schon am Anschlag knüppelt, bekommt man nur schwer eine gemeinsame Wirkung rein... da muss etwas Reserve zur Abstimmung bleiben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    4.996
    Erstellt: 15.01.20   #9
    Ja, das war mal so in der guten alten analogen Welt. Bei Bittiefen von 24Bit und mehr ist das nicht mehr so.

    Nein, neu einspielen brauchst es nicht. Übersteuert ist ja nichts, wie du sagst. Einfach vor dem virtuellen Gitarrenamp ein Gainplugin platzieren, und den Pegel runterregeln. Das ändert wohl nichts an der Aufnahme, jedoch wird der Gitarrenamp mit weniger Pegel angesteuert, und reagiert daher nicht gleich.. Ob das geschilderte Problem wirklich da dran liegt, weiss ich nicht, aber der Klang wird sich bestimmt verändern, ob im positiven oder negativen Sinne, musst du halt ausprobieren. (zu leises ansteuern ist natürlich auch nicht gut.)

    Das ist ja auch bei echten Gitarrenamps so. Drehst die Lautstärke an der Gitarre runter, und gleichst das mit dem Gainregler am Verstärker wieder aus, klingt es nicht identisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Tank1966

    Tank1966 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.20   #10
    Hallo,
    also das mit dem gainplugin....bevor ich eins suche und einbinde......kann man da nicht am GitarrenAmp-Plugin den Input herunterregeln? Ist das das gleiche/selbe?
    Ich habe von Voxengo den PreAmp davorgesetzt und eingestellt. Man merkt einen Unterschied.

    Ich hab mir die LePou Reihe gezogen und mich da für den LE456 (ENGL Powerball) entschieden, da der von unten am kernigsten klingt. Es hat sich was getan! :-)
    Komisch....den hatte ich vor Jahren schon mal installiert und war trotzdem nicht zufrieden.
    Ich habe auch div. Boxen-Simulationen durchgetestet und bin am KeFir CabSim geblieben.

    Und POD Farm habe ich auch nochmal eingestellt. Ich habe mich da an einige user in Youtube Videos gehalten.
    War auch OK. Ich weiß nicht, was ich da anders gemacht habe als vorher. Es ist wohl die grundlegende Vorgehensweise. Weniger ist mehr ;-)
    Wenn ich Verzerrung wegnehme, klingt es besser (im Gesamtbild).

    Ist wie im Proberaum: Mein Gitarrensound, der den anderen Gitarristen an die Wand blastet, kommt im Gesamtverbund/Bandgefüge nicht rüber. Haben wir gerade wieder im Proberaum am Freitag festgestellt.
    Unser anderer Gitarrist hat nen ENGL Fireball und ne ENGL 4x12 V30 Box. Ich dagegen ein Mooer G200, eine Palmer Macht 402 und zwei Harley Benton 2x12 V30. Das ist schon so alleine unverschämt gut......und Transistor!
    Wenn ich zusätzlich die Boxensimulation einschalte, ist das eine thermonukleare Kriegserklärung an den anderen. Es drückt ohne Ende und klingt echt supertight. Leider im Gesamtgefüge nicht so gut ;-) Da sieht man's.

    Außerdem habe ich mir jetzt endlich nen Bass für mein homerecording-Projekt zugelegt, um das Fundament auf die HDD zu bekommen. Denn Gesamtsound ohne Bass geht ja nicht. Es ist ein 762mm Kurzmensur-Bass geworden. Klingt gut.

    Also kann's weitergehen. Ich danke euch für die Tipps. Achso.....doppelt einspielen muss ich noch machen. Hatte keine Zeit gefunden.
    Bis dann
     
  11. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    4.996
    Erstellt: 19.01.20   #11
    Das weiss ich nicht, da ich nicht genau weiss was die Programmierer da gemacht haben. Es hat auch nicht jedes Plugin ein Inputregler.

    Klingt so, als wäre das Arbeit, das Gainplugin zu suchen. Dazu kann ich nur sagen: Das Gainplugin ist eins der Wichtigsten Plugins überhaupt, da sollte man wissen wo es zu finden ist.
     
  12. Tank1966

    Tank1966 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.20   #12
    Klar, was denkst du denn? :-)
    Nee, Spaß beiseite.
    Bisher hat JEDES AmpSim-Plugin, welches ich benutzt habe, einen Input Regler. Da meinte ich, dass dies eben ein Plugin ersetzen könnte. Und in meinem Cubase habe ich nur 4 Insert-Effekte frei.
    Das gute bei der POD Farm Software ist eben, dass in diesem Plugin (fast) alle tools drin sind. Da "spart" man sich Plugin-Plätze.
    Ich will mir aber eh mal eine Vollversion von Cubase kaufen. Diese Version war ja bei meinem Interface dabei.
     
  13. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    621
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 20.01.20   #13
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Tank1966

    Tank1966 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Leimen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.20   #14
    Wenn ich Cubase Elements hätte, dann ja :-)
    Ich habe aber Cubase LE AI Elements 8. Da kostet's 49,99 Euro.

    Mal sehen. danke
     
  15. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    621
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 20.01.20   #15
    Die gibt es nicht, es gibt LE AI und Elements, welche Du genau hast sagt Dir das ELCC ( Elicenser) aber wenn es eine Version vom Interface ist, dann ist es LE oder AI dann stimmt es mit 49,99€
     
  16. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    7.525
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    17.531
    Erstellt: 21.01.20   #16
    Beim Line6 ist Cubase LE enthalten.
    LE = Light Edition
    AI = Audio Interface (Edition)

    Bei Steinbergs eigenen Audiointerfaces ist i. d. R. die AI-Variante als Software dabei.
    Bei Drittanbieter-Interfaces dann die kleinere LE-Variante. :hat:
     
  17. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    3.850
    Erstellt: 21.01.20   #17
    Ich kann nur bestätigen, dass es die Version Cubase LE AI Elements 8 gibt, denn genau die hab ich auch. Die war bei meinem UR22 Mk II dabei.
     
  18. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    621
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 21.01.20   #18
    dann hast du LE oder AI, LE AI Elements heisst der Installer, aber die Lizenz entscheidet welche Version freigeschaltet wird.
     
  19. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    364
    Kekse:
    3.850
    Erstellt: 21.01.20   #19
    So, jetzt extra für dich einen Screenshot:
    [​IMG]

    Auch das durch das Programm installierte Icon auf meinem Bildschirm heißt
    "Cubase LE AI Elements 8 64bit" - ohne Umbenennung.
     
  20. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    621
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 21.01.20   #20
    Du nutzt aber nur eins von den Dreien! Mach Dir bitte mal die Mühe und schau in den ELicenser der sagt Dir welche Version Du genau nutzt. das ist ja das verwirrende dabei;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping