signature..weg damit!

von sicnemesis, 14.06.07.

  1. sicnemesis

    sicnemesis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.07   #1
    hi..

    interessiere mich für den K5 signature bass von korn. jedoch steh ich nicht so auf das logo am 12. bund sowie die unterschrift auf der kopfplatte... ( http://www.musik-service.de/ibanez-k-5-tkf-prx395754267de.aspx )

    wollt mal fragen ob jemand weiss bzw ob das überhaupt möglich das irgendwie entfernen zu lassen (Lackieren, abschleifen...) . also ob man die signature wegkriegen kann ohne das da irgendwelche rückstände bleiben...

    ^^
     
  2. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 15.06.07   #2
    hmm die OP an am Headstock is nicht so wirklcih das problem, saiten ab vorher am besten orginal farbe von ibanez besorgen und dann leicht abschleifen und neu lackieren........ wenns denn unbedingt sein muss ich find an nem bass für kanpp 900 Öcken sollte man nicht dran "rumfummeln"

    mit dem inlay im 12ten siehst da schon um einiges schwieriger aus, weil das ein inlay ist und in das Griffbrett eingearbeitet ist ergo du kannst es raushohlen und hast dnan ein loch da drin....... füllen kann man das vll zuindes gibs hier schon n paar leute, die ihre bässe entfrettet haben und die löcher dann mit kit gefüllt habn/das brett lackiert ham aber die ham das mit bässen für 80€ gemacht ;)

    wenn dich der bass wirklcih so sehr interessiert und du viel geld hast bietet sich daher an bei ibanez ne art custom K5 zu bestellen ohne den ganzen (wie ich auch finde) hässlichen Korn kram da drauf.... aber ich glaub das geht stark ins geld....
    andere method wär das fretboard von nem bassbauer neu machn zu lassen also das alte runter und n neues (vll aus ebony?) drauf... das dürfte aber auch nciht billig werden und könnte unter anderem den klang beeinflussen....


    Fazit: Headstock kann man relativ einfach mit etwas geschick cleanen, wenns dann aber ans griffbrett geht wirds sehr sehr kompliziert (wenn man nicht grade bassbauer gelernt hat)
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 15.06.07   #3
    Warum soll es denn der K5 werden?
    Schon mal an den SR 505 gedacht? Der ist dem K5 sehr ähnlich, mit dem Unterscheid, dass er Bartolini Pickups hat und keinen parametrischen Mittenregler. Dafür isser aber auch ein ganzes Stück günstiger und nicht durch diese Korn-Logos entstellt.

    Ein Review dazu gibts hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/93706-review-ibanez-sr505.html
     
  4. sicnemesis

    sicnemesis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #4
    mhh^^also gibs da nich wirklich ne sichere do it yourself technik die man auch bei nem 900€ bass problemlos anwenden kann :/ ...
     
  5. sicnemesis

    sicnemesis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.07   #5
    ausserdem hat der sr505 nich so ein schönes transparent black und diese wunderschöne goldene hardware -.-
     
  6. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 17.06.07   #6
    Also ich würd nicht an einem 900 Euro Bass rumpfuschen nur weil mir das Inlay nich gefällt. :p
     
  7. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 18.06.07   #7
    Also wenns an der Hardware liegt ... das ist doch das geringste Problem. Bei jedem seriösen Hersteller kann man die Bässe auch mit andersfarbiger Hardware ordern, gegen Aufpreis versteht sich. Doch aufgrund des insgesamt geringeren Preises für den Bass wäre das ja auch noch drin (macht vielleicht 50 Euro aus). Sollte das ordern ab Werk nicht funktionieren, so kann man sich die Hardware in Gold nachbestellen und selbst tauschen bzw tauschen lassen (vielleicht 100-150 Euro), wobei man ggf die "alte" Hardware beim Dealer in Zahlung geben kann.

    Die Bartolini-Pickups sind jedenfalls toll. Palisandergriffbrett ist vielleicht nicht so edel in der Optik, aber handwerklich in Ordnung. Vielleicht gibt es das Modell in verschiedenen Lackierungen, das solltest Du mal auf der offiziellen Herstellerseite in Erfahrung bringen.

    Von übertriebenen Design-Modifikationen an neuen Instrumenten kann ich nur abraten. Und diese Inlays auszutauschen, Fräsen, Kitten, Lackieren, Schleifen ... das ist übertrieben. Zumal wir nicht mehr in den 80ern leben und es heutzutage Unmengen von guten und erschwinglichen Bässen gibt.
     
  8. sicnemesis

    sicnemesis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.07   #8
    ja weiss den jemand vorher ich die passende goldene hardware finde sowie passende schwarze potis und diese transparent black farbe zum lackieren (wie beim k5)....find da irgndwie nich das passende ^^
     
  9. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 19.06.07   #9
    in jedem musikladen wird man dir da sicherlich gerne helfen
    mechaniken zu besorgen wird wohl für die das kleinste problem sein, zumal die auch mal gerne abbrechn (n befreundeter gitarrist hatte das bei seiner Paula-Kopie geschafft und hatte keine probleme neun zu bekommen) von daher einfach mal in nem Musikladen fragn und wenn der Laden einigermaßen gut is baun die dir die dinger auch dran ;)
     
  10. sicnemesis

    sicnemesis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.07   #10
    und gibs den nen onlineshop wo man so ne ibanez farbe herkriegt...
     
  11. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 23.06.07   #11
    Vom Neulackieren würde ich mal stark abraten, da das Finish beim Sr505 geflamed ist (keine Ahnung wie man das richtig ausdrückt^^)
    Wenn du die Farbe so gern haben willst: Es gibt den SR 505 auch in TKF (TransparentBlackFlat) - jedoch anscheinend leider nur auf dem Japanischen Markt (hier)

    Vielleicht wäre ja n Import was für dich ;-)
     
  12. sicnemesis

    sicnemesis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    13.01.09
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.07   #12
    geil..^^ aber hat jemand ne ahnung ob man das überhaupt da bestellen kann und wenn ja wie....-.-...
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 23.06.07   #13
    :confused:

    Meinst du vielleicht offenporig?

    Unter geflammt versteht man gemein hin eher sowas:

    [​IMG]

    Offenporig sieht hingegen so aus:

    [​IMG]
     
  14. Joosten

    Joosten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    377
    Ort:
    4sen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 23.06.07   #14
    @The Dude
    Hmm... schwer zu sagen^^ Ich hab da jetzt nich so die Ahnung von. Aber "offenporig" würd ich das jetzt nicht nennen. Hier ma n Zitat von Thomann:

    "Dass Ibanez auch Bässe bauen kann, ist ja nichts Neues.
    Der SR 505BM ist ein Fünfsaiter und hat einen wunderschön geshapten Mahagoni-Korpus mit herrlich geflammter Ahorndecke und einen 5-teiligen S 5 Wenge/Bubinga Hals. Bartolini MK1 Hals- und Stegtonabnehmer sind bekanntermaßen vom Feinsten, zusätzlich gibt es aber auch noch eine aktive Elektronik (Bassisten sind für so was ja viel offener als die konservativen Gitarristenriege), den Bartolini MK1 3-Band EQ, mit dem sich vielseitigste Soundvorstellungen zurechtschneidern lassen.
    Das Brown Mahagony Finish wirkt edel, dazu noch die rasante Kopfplatte…
    Manch einer könnte hier seinen Traumbass schon gefunden haben, zu einem absolut fairen Preis! "

    Warum da jemand von Ahorn redet, ist mir aber auch schleierhaft...

    Aber wenn du sagts, dass das nich geflammt ist, glaub ich dir das. Ich mein, du hast den Bass ja schließlich selber und auch das Review geschrieben^^
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 24.06.07   #15
    Ne....
    Aus Ahorn ist an diesem Bass definitiv garnix.
    Da hat sich der Thomann wohl ein bisschen vertan.
     
Die Seite wird geladen...

mapping