Singen beim Gitarre spielen?

von Buchstabensuppe, 18.03.06.

  1. Buchstabensuppe

    Buchstabensuppe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Hallo, ich habe ein Problem. Und zwar fällt es mir sehr schwer, gleichzeitig zu singen, wenn ich Gitarre spiele (ihr wisst schon, so'n bisschen Lagerfeuer-Stimmung, um die Mädels zu beeindrucken ;P). In erster Linie bekomme ich Probleme, wenn der Anschlagrhytmus unterschiedlich vom Gesangsrhytmus ist.
    Ich bin kein ausgebildeter Sänger, aber habe gemeinhin keine Probleme damit (im Musikunterricht gibts immer ne 1 fürs singen) und bin auch generell nicht unmusikalisch.

    Gibt es da irgendwelche speziellen Tips, Techniken, Herangehensweisen oder Übungen?

    War mir jetzt nich sicher, in welches Board... aber da ich ja in erster Linie Probleme mit dem Singen hab, hab ichs hier gepostet (wenn falsch, bitte verschieben).
     
  2. lazy_pet

    lazy_pet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    10.11.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.06   #2
    Mhhm, also mir fällt das gelegentlich auch schwer, zieht man das ganze aber kontinuierlich durch, dann klappt das nach 'ner Zeit - meine Meinung nach - auch. Ist glaube ich einfach 'ne Sache der Übung...mal wieder!
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 18.03.06   #3
    Logisch - was man nicht kann, muss man lernen. Wie? Durch üben... gibt schon einige Threads, die das Problem in Zusammenhang mit Basspielen (in diesem Fall wirklich nicht einfach, da der Bass ja häufig eine eigene Melodieline ist) beschreiben.

    Also: wie immer: ganz einfach anfangen. Am Besten nur eines von beiden, bis es so "drin" ist, dass es keine Konzentration mehr erfordert.

    Wenn Du zwei - drei Standard-Schrabbelrhythmen drin hast, die zu jedem Lagerfeuersong passen, was recht schnell gehen sollte, dann fang an dazu zu singen.
     
  4. Buchstabensuppe

    Buchstabensuppe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.03.06   #4
    Rumschrabbeln... naja das geht dann schon. Ist aber langweilig, vor allem wenn es um Songs mit einprägsamen Picking geht (die ganzen Jack Johnson-Sachen faszinieren mich).
     
  5. Moczoc

    Moczoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    212
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    128
    Erstellt: 18.03.06   #5
    Ja, das kenn ich, wenn die Vocal-Pattern nicht auf den Anschlägen sind wirds schwer. Ich kanns auch noch nicht ... wobei ich anmerken muss, dass ich besser singe als Gitarre spiele ;)
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 18.03.06   #6
    Dann halt üben...wie beschrieben: erst das eine bis es ins Blut übergegangen ist, dann das andere. Schrtitt für Schritt bis es klappt. Dauert dann ein bißchen. GIbt leider noch keine Pillen, die das von alleine macht...
     
  7. Dachshound Rider

    Dachshound Rider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Eifel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.03.06   #7
    Hallo!

    Pickings.....hm.
    Um mir in etwa vorstellen zu können was Du machen möchtest:
    willst Du Rhythmusgitarre am Lagerfeuerchen spielen oder dann doch eher den Leadpart?

    Ich sag mal, es gibt diverse Beispiele (z. B. Bard´s Song von Blind Guardian, bitte nicht schlagen :-) ) wo die "Begleitung" fast unendlich kompliziert ist um "nebenher" noch zu singen. Will meinen, in diesem Fall wiederholt sich der Gitarrenpart kaum, sondern es müssen immer neue Dinge gespielt werden. Schwierig also sich die komplette Sache in Mark und Bein übergehen zu lassen um sie spielen zu können, daß man nicht mehr darüber nachdenken muß.
    Solltest Du aber Pickings spielen, die sich immer wiederholen, solltest du, wie Antipasti schon geschrieben hat, die so lange üben, bis du sogar nebenher quasi noch ein Gespräch führen könntest und Deine Fingerchen einfach weiterspielen.

    Ja, es kann hart sein, aber übe erst das eine. Wenn sich die Pickings wiederholen würde ich die erst üben, bis die im Schlaf sitzen.

    Liebe Grüße!
     
  8. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 19.03.06   #8
    Hi

    Du ich hab das selbe Prob ^^
    Nur kommt bei mir dazu,dass ich nicht gut singen kann :D

    Dennoch probier ich es ab und zu und das ist einfach nur Übuingssache, wenn du den Song drin hast, dann klappt das Spielen von ganz alleine und du kannst dich aufs singen konzentrieren :great:
     
  9. Nopasanti

    Nopasanti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 26.03.06   #9
    Ich hab damit auch gewaltige Probleme. Bis jetzt kann ich die ersten Strophen von "What's Up?" mit der Gitarre ganz gut begleiten, aber das war ne mortz Übungssache. Ich hab mich immer vorn Fernseher gehockt, und nebenbei den Rythmus gespielt, und versucht mich nicht auf die Gitarre zu konzentrieren....
     
  10. HighSpeak

    HighSpeak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Rennes (Frankreich)
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    937
    Erstellt: 29.03.06   #10
    also bei mir (wenn ich mal gitarra spiele, was realtiv selten in meiner gruppe ist^^) gehts ansich nur wenn ich den song 100% im kopf hab und ihn ohne grosse konzentration spielen kann. daher versuch den song in deine hände reinzubekommen, damit die ohne drüber nachzudenken den song spielen, und du auch ohne probleme singen kannst.;)
     
  11. guitarthixl

    guitarthixl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #11
    einfach machen. klingt komisch, is aba so (den wollt ich jetzt bringen :D )

    erm *hust* den größten fehler, den du imo machen kannst, ist sozusagen zu vergessen was du auf der gitarre spielst. also nicht den rhythmus solange rückwärts kotzen bis du von selbst kommt. is natürlich einerseits schon sinnvoll, hat aber mit dem singen gleichzeitig wenig sinn. was ist, wenn ein neues lied gespielt wird??
    versuch einfach gitarre zu spielen und zu singen gleichzeitig. am anfang isses unglaublich schwer, aber dann platzt ein knoten und es klappt einfach so.
    schlagzeuger z.b. wenn jede extremität was anderes macht üben ja auch nicht alles einzeln und lernen es auswendig, sondern üben es auch gleichzeitig
    (sagt zumindest unser schlagzeuger hm ..)
    wie auch immer: einfach machen und platzt bald der knoten :)

    greetz thix
     
  12. yarilut

    yarilut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    102
    Ort:
    eppelheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 09.04.06   #12
    ich persöhnlich finde singen und gitarre spielen sehr schwer da bruacht man sehr viel konsentration dne 2 sachen auf einem machen ist nicht so leicht wie es ausschaut
    also ich bekommt jrgendwie net hin ^^
     
  13. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 11.04.06   #13
    Es ist völlig egal, ob das Problem heißt "Singen und Gitarre spielen", "Singen und Bassspielen", "Singen und Schlagzeugspielen"..........
    Es gibt eine einfache Reihenfolge:
    1) Eines von beidem wirklich beherrschen (auswendig können und im Schlaf singen oder dudeln können).
    2) Mit dem anderen EINFACH beginnen.
    3) Und dann üben üben üben üben.....
     
  14. Shallow

    Shallow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    465
    Erstellt: 26.04.06   #14
    also aufjedenfall nicht aufgeben. Besonders nicht wenn musik irgendwie dein DING im leben ist. Naja… manche machen mädchen imponieren ja auch zu ihrem sinn. Öhm wo war ich…. Achso. Also bei mir wars so ich hab wirklich 2 jahre nichts hingekriegt. Also singen und spielen gleichzeitig. habs zwar immer mal wieder probiert. und vor nem monat ungefähr klappts aufeinmal. zwar jez nich die super schweren pickings mit gesang nebenbei und so. aber so normales zeug aufjedenfall
     
  15. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 26.04.06   #15
    Also das wichtigste is, dass Du einen Teil von beiden so auswändig kannst das Du das nebenher machst ohne Dich darauf zu konzentrieren.

    Dann is das kein Problem, weil Du Dich dann nur noch auf das Andere konzentrieren musst.
    Nur soweit muss mans erst mal bringen ;)
     
  16. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 27.04.06   #16
    ich bin der meinung, dass du nur die töne in der reihenfolge wissen must. und den text. stell dir dann den rhythmus vor, der sich ergibt, wenn du beides übereinander legst.
    und versuch dann diesen rhythmus rüber zu bringen. du musst so zu sagen den rhythmus von gitarre und vom singen als einen in dir drin denken.
    oder nein. falsch. du musst es so weit bringen, dass du nicht drüber nachdenkst. denn wenn du es dann einmal bei einem lied geschafft hast, ist es der tod, dann beim spielen drüber nach zu denken.
    gibt schöne übungen die einem das singen dabei erleichtern. vielleicht stehen sie irgendwo.
    ich mein zum besipiel 'o vuni-vunika, o vuni' oder 'a yele wini punu mino papa a yele' oder 'ta-ke-ti-na'
    die kann ich auch zur not erklären, wenn sie nirgends stehen. du kannst auch probieren wenn du dir den rhythmus vorstellst, das du mit beiden instrumenten (gitarre und stimme) auf jeden anschlag im rhythmus nen ton machst. und dann eben immer den, der eigentlich nich hingehört weglässt.
    so hab ichs beim klavier bei 'so rot' von Subway to sally gemacht (ja ich hab die gitarrenbegleitung auf klavier gespielt) und am bass bei lemon tree, das war aber schwerer, weil ich mir nie merken konnte, was nacheinander für töne aufm bass kamen.
    und so wie ichs ganz am anfang geschrieben hab, hab ichs bei 'rudolf the rednose raindeer' gemacht, für dessen interpretation ich meinen nickname bekommen habe...
     
  17. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 28.04.06   #17
    was dieses thema angeht, find ich james hetfield recht bewundernswert. was der gleichzeitig hinbekommt ist schon krass.
     
  18. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 28.04.06   #18
    Da gibts aber noch wesentlich heftigere.

    Zieh Dir mal Necrophagist rein.
    Die Musik gefällt mir zwar nich, aber technisch ist das schon mega.
     
  19. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.04.06   #19
    Hmmm... is wie mit allem in der Musik: wenn du kein Natur(super)talent bist, und nur die stehen cool und hervorragend bezahlt auf der Bühne, dann hilft nur eins : üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben, üben bis der Arzt kommt. Ich übe seit über 30 Jahren zwischen einer und (vor Konzerten) sechs Stunden am Tag, und halte mich noch nicht einmal für besonders gut.
     
  20. bobthemage

    bobthemage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    4.07.14
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    177
    Erstellt: 28.04.06   #20
    :rolleyes:Also... wenn ich einen Song selber mache (schreibe), ist das sowieso einfach, weil dann der ganze Song in meinem Kopf existiert:screwy:. Wenn ich als Interpret arbeite, lerne ich zuerst meinen Text (ich singe meistens mit der CD mit) bis der sitzt, und ich meine sitzt, notfalls morgens um halb drei, von meinem Kater geweckt. Genau das selbe läuft mit der Gitarrenbegleitung, oder dem Bass oder der Percussion. Dann kommt der "Zusammenbau". das ganze kann bis zu 2 Wochen dauern. Naja ich übe ja auch nicht fürs Lagerfeuer:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping