Singen und Instrument?

  • Ersteller ibkoeppen
  • Erstellt am
ibkoeppen
ibkoeppen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.12
Registriert
25.11.03
Beiträge
413
Kekse
503
Hallo zusammen, und nochn Gutes neues Jahr!

Ich wollte mal Eure Gedanken zum Für und Wider hören:
Singen und gleichzeitig Begleit-Instrument spielen (Git, Piano, ...)
oder nur Sänger sein? (für den Rock/Pop-Bereich - Hobby)

Ich weiß, daß es dazu kein klares Ja oder Nein gibt, und ich das letztlich selber für mich entscheiden muß.
Würde mir aber schon guttun, wenn sich andere ähnlich in nem Zwiespalt befinden würden, denn
- einerseits spiele ich seit vielen Jahren und gern Gitarre, und singe dazu, und das hat natürlich seine Vorteile (z.B. kleinere Besetzung, flexibler...)
- andererseits kommt die Konzentration aufs Singen ja doch der Gesangsqualität zugute, und so überlege ich, daß ich eigentlich die Gitarre mehr in die zweite Reihe stellen müßte, oder eben nur noch singe und mehr musikalische Mitstreiter brauche...

Im Pop-Bereich gibt es natürlich alle Typen von Musikern/Sängern.
In der Klassik allerdings gibt es nur reine Sänger oder reine Instrumentalisten, oder?

Wie sind Eure Gedanken dazu?

Michael Koeppen
 
Eigenschaft
 
F
Freelander
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.08
Registriert
17.07.04
Beiträge
80
Kekse
10
gude.
Du hast ja gerade selbst die Vor- und Nachteile aufgezählt.
Es kommt doch auch drauf an wie du dich wohler fühlst.
Der Leadsänger aus meiner Exband singt z.B. super gerne, fühlt sich dabei aber ohne Gitarre nicht wohl.
Ich geh mal davon aus, dass du wenn du nur singst, dass es dann natürlich jemand anderes die Rythmusgitarre spielen muss. Wenn du jemand hast, der evtl. besser spielt, dann würde ich an deiner Stelle nur singen( Ich weiß ja net wie gut du spielst). Ich würde es aber nicht immmer so machen, weil sonst die Band zu groß wird und damit schlecht koordinierbar( zumindestens wenn ihr noch nicht 100 % auf einander abegestimmt seit und das dauert schon sehr lange).

Wie du schon gesagt hast, musst du das für dich selbst entscheiden.

Außerdem würde ich da drüber auch noch mit deinen Bandkollegen reden.
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
wenn du nur singst, musst du dich auf der Bühne auch anders bewegen

ein gitarrisierter Sänger fällt nicht negativ auf, wenn er sich nicht weiter bewegt... wie soll er auch, das Mikro is aufm Stativ und die Hände an der Gitarre

wenn du aber nur als Sänger dasteht, dann sollte das Mikro teilweise in der Hand sein, mal auch im Stativ, aber die Hände müssen auch irgendwas machen, desweiteren kannst du rumspringen, mitbangen, Emotionen mit Händen verdeutlichen, aber es darf nicht immer die gleiche Bewegung sein (wie ich gerne bei HipHoppern sehe +g+), sonst kommt's relativ dämlich ;)

naja... und sonst... unser Sänger kommt teilweise gern ausm Rhythmus, wenn unser Drummer mal wieder nich mitprobt, wobei mir das bei meinem Gesang nicht passiert, da ich den Bass hab, an dem ich mich orientieren kann (meistens sehr lineare Sachen ;))
 
W
woofer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.13
Registriert
04.01.05
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
wooftown
WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOF :twisted: :twisted:
 
M
MasterOf_Phantom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.05
Registriert
04.01.05
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
wayne interessierts
jo hast recht dennis alias freelander *g*. stimmt ich hab früher echt nich gerne ohne meiner gitarre gesungen aber mitlerweile isses mir egal, ich sing sowohl mit als auch ohne gitarre, wenn ich mal nen freund der erst 8 monate spielt mal ein zwei lieder auf der bühne für mich spielen lasse weil es ihm spaß macht un ich ihm den spaß auch gönne, ist das auch kein problem mehr.
also das mit dem singen und gitarre spielen gleichzeitig kann man üben am anfang isses manchmal echt sch**** *g* weil man dann noch (meistens )rausfliegt, aber mit der zeit kommt das schon...:great::)
 
W
woofer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.13
Registriert
04.01.05
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
wooftown
UUH YEAH :great:
 
G
Geneyo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.09
Registriert
21.12.04
Beiträge
110
Kekse
26
LLLOOOOOOOLLL samma woooft ihr jetzt alle nurnoch druch die gegend oder was is hier los:D :D :confused:
 
Elisa Day
Elisa Day
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Wer immer nur "woooooft", der wird verwarnt......
:eek:
Daher bitte Schluß damit, Mr. Woofer!

Elisa
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
jo, stimmt, das hab ich noch vergessen, das gleichzeitig singen muss man natürlich auch üben, aber bei den meisten Sachen, die wir spielen, geht das eigentlich :)
 
R
rubinsky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.06
Registriert
07.11.04
Beiträge
402
Kekse
44
Ort
xffmx
Ich zB kann ohne ein Instrument unmöglich singen, auf der Bühne wäre das sowieso undenkbar. Ich bin froh über mein Set...

Bei Bands mit Sängern, die nur singen, laufen die Sänger oft Gefahr, peinlich zu wirken. Bei Punkrock z.B. ist der Gesang meistens ja echt nicht kompliziert, also kann man dazu auch Gitarre spielen. Für mich macht das nur Sinn, wenn der Sänger wirklich schwere Parts zu meistern hat...
 
Elisa Day
Elisa Day
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Für mich ist die Abwechslung wichtig.
Ich singe und spiele Bass. Dabei beschränkt sich das Bassspiel auf gaaaaaaaaaanz simple Dinge (wir haben noch einen "echten" Bassisten in der Band, der die eigentliche Arbeit macht). Ich lege sozusagen das Tiefenfundament und er macht die schönen Dinge.
Komplexere Sachen kann ich nicht spielen, während ich singe. Mit etwas Übung funktionieren ein paar Basslinien, die nicht exakt im gleichen Takt wie der Gesang verlaufen. Das braucht aber wirklich Zeit, bis man das dann drin hat. Der Gesang leidet ein bißchen darunter, daß ich zusätzlich basse. Aber nicht gravierend.

Ich genieße beides: Songs mit und Songs ohne Bass.
Bei Songs mit Bass ist die Dynamik genial. Außerdem hat man immer was zu tun und muß sich, wie schon oben beschrieben, nicht überlegen was man mit den Händen anfängt.
Andererseites liebe ich Songs ohne Bass, weil ich mich dann auf Spielereien mit der Stimme konzentrieren kann und gerade weil ich dann auch mal die Bewegungsfreiheit habe, auf der Bühen mehr zu machen als dazustehen. Man kann viel besser mit dem Publikum interagieren, wenn man nur singt.
Für mich besteht das perfekte Konzert aus beidem: Songs mit nur Gesang und Songs mit Bass und Gesang.
:great:

Beste Grüße
Elisa
 
R?
R?
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.06
Registriert
03.12.03
Beiträge
121
Kekse
0
Ort
Kaiserslautern
Elisa Day schrieb:
...Mit etwas Übung funktionieren ein paar Basslinien, die nicht exakt im gleichen Takt wie der Gesang verlaufen...

Hehe, bei mir ist DAS garkein Problem. Also der Rhythmus kann schon anders sein.
Mir bereiten die verschiedenen Melodien viel mehr Probleme. Weil ich "singe" die Bassstimme im Kopf mit, wenn ich zuhause mal ohne Gesang übe oder so und dann setzt die sich bei mir total fest und es ist total schwer eine andere Melodie richtig drüber zu singen.
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
joah, ist bei mir auch mehr das Problem .. dass die Singstimme dann immer die richtigen Töne enthält... schaff ich vor allem bei Teenage Riot von den Ataris nich .. es klingt dann zwar auch nich falsch, aber im Nachhinein denk ich mir "hey.. der Gesang geht aber bissl anders"

ansonsten kann ich z.b. Longview von Green Day aufm Bass mitspielen und dazu ziemlich korrekt singen :)

was auch noch ziemlich schwer ist... rhythmische Basslines zu spielen und dazu dann zweite Stimme singen - argh! ^^
 
M
MasterOf_Phantom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.05
Registriert
04.01.05
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
wayne interessierts
ja am anfang isses echt schwer im takt zu bleiben, aber ich finde mit instrument (bei mir gitarre) isses einfacher die töne zu treffen da man ja den ton nur nachsingen muss.
kleiner tipp übt erst die noten fürs instrument bis ihr sie gut auswendig könnt ohne groß nachzudenken, und dann übt den text wenn ihr den könnt. macht ihr beides zusammen. es klappt dann zwar auch nicht auf anhieb aber nach 15-20 minuten sollte es dann machbar sein. :great:
 
Elisa Day
Elisa Day
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
MasterOf_Phantom schrieb:
ja am anfang isses echt schwer im takt zu bleiben, aber ich finde mit instrument (bei mir gitarre) isses einfacher die töne zu treffen da man ja den ton nur nachsingen muss.

Naja, das hängt so ein bißchen von der Gesangslinie ab... :D Ehrlich gesagt: wenn Gitarre und Gesang immer parallel verlaufen dann klingt der Song doch schnell ein bißchen langweilig. Das ist zwar für denjenigen, der singt und Gitarre spielt, erstmal das einfachste, aber langfristig etwas eintönig, oder?
Elisa
 
R
Rebellin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.06
Registriert
22.10.04
Beiträge
130
Kekse
0
Ort
Oldenburg
"In der Klassik allerdings gibt es nur reine Sänger oder reine Instrumentalisten, oder?"

Naja , dass is auch relativ ... Klar auf der Bühne singen sie entweder oder spielen . Beim Proben zu Hause sind allerdings viele auf die Klavierbegleitung beim Singen angewiesen und deswegen spielen und singen sie gleichzeitig .
 
Vogel
Vogel
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.05
Registriert
11.07.04
Beiträge
784
Kekse
74
Røé schrieb:
Hehe, bei mir ist DAS garkein Problem. Also der Rhythmus kann schon anders sein.
Mir bereiten die verschiedenen Melodien viel mehr Probleme. Weil ich "singe" die Bassstimme im Kopf mit, wenn ich zuhause mal ohne Gesang übe oder so und dann setzt die sich bei mir total fest und es ist total schwer eine andere Melodie richtig drüber zu singen.
jo, das wäre genau mein problem. aber meine gitarre will ich nicht aufgeben, also lieber hol ich mir noch n sänger. mal kucken.
ich muss die gleiche melodie mit der gitarre spielen, oder mit der halt nur akkorde auf die schläge..
aber des passt, wir ham nen 2. gitarristen.
 
Deltafox
Deltafox
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
11.10.04
Beiträge
7.684
Kekse
18.693
also wenn man in ner Band singt, sollten einen andere Melodien eigentlich nicht verwirren ... ist jedenfalls sehr unvorteilhaft :rolleyes:
 
M
MyArmsYourHearse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.05
Registriert
11.01.05
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Duisburg
Ich hab ehrlich gesagt auch meine liebe Mühe, bei Liedern, wo die Gitarrenlinie vom Rhythmus her nicht mit dem Gesang übereinstimmt, mitzukommen.. entweder verhaspel ich mich dann oder sing das Lied einfach in dem Rhythmus was auch nicht so das gelbe vom Ei ist *g* Andererseits, wie Elisa schon sagte: Lieder mit dem Gesang "entgegengesetzten" Rhythmen klingen oft abwechslungsreicher..

Wen ich in dieser Hinsicht wirklich beneide ist Mikael Âkerfeldt (richtiges Zeichen überm A? *kopfkratz*).. wie der Singen und Spielen unter einen Hut kriegt frag ich mich immer wieder..
 
loli..
loli..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.17
Registriert
27.12.04
Beiträge
1.491
Kekse
166
Ort
Hamburg
als übung wenn ihr noch nich so lang gitarre spielt (wie ich:D) find ich come as you are gut is einfach auf gitarre aber der gesang passt nich zur gitarre....
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben