Sinnvolle Notation bei komplexer Abfolge

von Apu@Frame, 19.01.07.

  1. Apu@Frame

    Apu@Frame Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 19.01.07   #1
    hallo

    ich habe folgendes problem:

    ich möcht ein stück mit etwas komplexerer form notieren; die abfolge sieht so aus:

    A - A - B (repeat ad lib.) - A bis Takt 9 - C - A + Coda

    nun will ich das ganze aber nicht komplett ausnotieren; es sollten möglichst wenig zettel werden. die abfolge muss nicht 100 % rein aus den noten ersichtlich sein (das stück wird nur von leuten gespielt werden, die mit mir zusammen spielen bzw. kontakt mit mir haben; insofern kann ich das ganze immer durchbesprechen), allerdings bin ich selbst ein form mensch und würde gerne so viel struktur wie möglich reinbringen.

    ich habe zwar die 2 einfachsten möglichkeiten
    a) ausnotieren
    b) alle teile einzeln aufschreiben und dann genau durchbesprechen

    aber wenn es eine sinnvolle zwischenlösung gäbe..

    ich hatte folgende idee:

    man könnte (ungeachtet der coda) so schreiben:

    ||: A :||
    C :||
    ||: B :||

    wobei dann bei takt 9 des A-teils eine klammer kommt in der steht "1. 2. und 4. mal"
    beim C-teil wäre dann eine klammer "3. mal"
    dann müsste ich mit den musikern nur noch besprechen, dass ||: B :|| zwischen dem 2. und 3. mal kommt.

    aber ob das eine sinnvolle lösung ist?
    was gibt es sonst für möglichkeiten?

    mfg
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 20.01.07   #2
    Um ehrlich zu sein, ich bin mir nicht sicher, den Ablauf richtig erfaßt zu haben.
    Ist es so richtig?
    A - A - B - B - A1 - C - A - Coda

    Ist C ein eigener Teil oder nur ein anderes Ende?

    Ich würde Klammern über höchstens 2 Takte machen. Wenn man 4 oder gar 8 Takte in eine Klammer nimmt, wird es schnell unübersichtlich.

    Meine Vorgehensweise:

    1) Oben steht der Ablauf in Kurzform, wenn's sinnvoll ist.
    2) Ich Teile eine Zeile in 4 oder 8 Takte ein, die immer gleichbreit sind.
    3) Jeder Teil ist mit einer Überschrift versehen. (A,B,C oder Intro, Str., Ref., Bridge, Interlude...)
    4) Wenn am Ende eines Teiles "gesprungen" werden muß, dann wird das auch dort vermerkt.

    Wenn die Notationsmöglichkeiten es ermöglichen, setze ich auch musikalische Notationszeichen (Widerholungszeichen und Klammern, Segno, D.S., D.C. u.s.w.).Oft ist es übersichtlicher, einige Teile mehrfach aufzuschreiben.

    Ich habe ein paar Beispiel-PDFs im Anhang.

    Den Anhang Ablauf1.pdf betrachten
    Den Anhang Ablauf2.pdf betrachten
    Den Anhang Ablauf3.pdf betrachten
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 21.01.07   #3
    Das C :|| ist eine schlechte Lösung, da es zu diesem schließenden Wiederholungszeichen kein öffnendes gibt. Besser:

    ||: A :|| (im letzten Takt ein Coda-Zeichen setzen)

    ||: B :|| (im letzten Takt "repeat ad lib." setzen)

    A Takt 1-9 ausnotieren

    C, im letzten Takt "Da Capo al Coda senza rep." setzen

    Coda

    Das erscheint mir als die kürzeste und sinnvollste Lösung.

    Harald
     
  4. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 21.01.07   #4
    Ich würde es auch so ähnlich wie Harald machen, allerdings hab ich auch schon gesehen, dass doppelte Coda-Zeichen verwendet wurden. Also:

    ||: A :|| (nach Takt 9 ein einfaches Coda-Zeichen, im letzten Takt ein doppeltes Coda-Zeichen setzen)

    ||: B :|| (im letzten Takt "repeat ad lib." und "Da Capo al Coda senza rep." setzen)

    Einfaches Coda-Zeichen: C, im letzten Takt "Da Capo al Dbl. Coda senza rep." setzen

    Doppeltes Coda-Zeichen: Coda


    MfG
     
  5. Apu@Frame

    Apu@Frame Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.01.07   #5
    fast genauso hab ichs letztendlich auch gelöst; bin nicht drum rum gekommen, A 2x zu notieren:

    ||: A :||
    ||: B :|| repeat ad lib.
    ||: A bis Takt 9
    1. Klammer: C :||
    2. Klammer: A ab Takt 9 + Coda ||

    trotzdem thx an alle
     
  6. Apu@Frame

    Apu@Frame Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    7.05.07
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.01.07   #6
    das wär genau gewesen, was ich gesucht hab :>
    allerdings bin ich draufgekommen, dass ich, wenn ich alles notiere sowieso 3 seiten brauche; und ein zusätzlicher a-teil ging sich auf dieser seite auch noch aus, also wars kein beinbruch ^^

    aber ich merk mir die lösung für eine eventuelle andere problemstellung
     
Die Seite wird geladen...