Slapping Saiten/Saitenlage/...?

von daily-freak, 04.01.17.

  1. daily-freak

    daily-freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.16
    Zuletzt hier:
    21.03.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.01.17   #1
    Hi zusammen,

    ich versuche mich derzeit ein wenig am Slapping. Grundsätzlich bilde ich mir auch ein die Technik grundlegend verstanden zu haben. Allerdings klappt es noch nicht wirklich. Um genau zu sein klappt das poppen und das Anschlagen mit dem Daumen schon ganz ok, aber grade letzteres eigentlich nur auf der (leeren) E-Saite. Da klingt die Saite auch ganz ok. Wenn ich das ganze aber mal auf z.B. der A Saite mache und dann vielleicht noch den 3. oder 5. Bund greife klingt das ganze einfach nurnoch leise und dumpf. Als würde das ganze nicht mehr richtig schwingen. Hab das ganze auf zwei Bässen probiert.

    Squier Vintage Modified Precission Bass mit Thomastik JF344 Saiten und einer recht flachen Saitenlage
    Yamaha RBX 4A2 mit Daddario .45 - .100 Nickel-Saiten (weis die Modell-Nummer grade nicht) und einer höheren Saitenlage

    Mir fehlt grade irgendwie der Ansatzpunkt was falsch läuft.. Sind es die Saiten? Oder die Saitenlage? Oder was ganz anderes?

    Wäre für jegliche Tips sehr dankbar.

    VG!

    daily
     
  2. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 04.01.17   #2
    Wichtige Faktoren fürs Slappen:
    1. Anschlagtechnik:
    Der größte Fehler ist ein zu starkes Anschlagen der Saite. In der Folge kann der Daumen nicht mehr rechtzeitig abgebremst werden und "erdrückt" sozusagen die schwingende Saite. So wird der Ton gleich wieder abgewürgt. Im Bestfall wird der Daumen ganz locker gegen die Saiten geschlagen, so dass er gleich wieder von der Saite zurückgeworfen wird.
    2. Saiten:
    Mit dünnen Saiten macht man sich das Leben leichter. Frische Saiten helfen ebenfalls, wenn man auf einen höhenreichen Sound steht
    3. Setup:
    Eine tiefe Saitenlage ist an sich hilfreich, da sie Punkt1 unterstützt. Dann ist nicht so viel Kraft beim Anschlag nötig um die Saiten gegen die Bundstäbchen zu schleudern. Allerdings ist es dann auch einfacher, den Ton "abzuwürgen". Also falls dein Anschlag das Problem ist, dann würde ich die Saitenlage nicht zu flach wählen - und natürlich an der Technik feilen ;)
     
  3. daily-freak

    daily-freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.16
    Zuletzt hier:
    21.03.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.17   #3
    Hi,

    Danke für die Tips :) Gibt es denn Saiten die dafür besonders zu empfehlen sind?

    VG
     
  4. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 05.01.17   #4
    Hey @daily-freak,

    mei Tipp wäre auch nochmal genau deinen Anschlag zu beachten. Ich hab mal ein Video auf FB geladen, in dem ich das genau zeige:



    Der Trick bei der Sache ist, nicht von vorne gegen die Saite zu schlagen, sondern die Saite von oben durchzuschlagen, wie mit einem Plek. Im oberen Video schlage ich die A-Saite an!

    Hier siehst du als Beispiel einen Groove dazu:



    Was Saiten angeht, müssten eigentlich alle Roundwounds gehen. Nur Flats sind schwierig.

    Wenn du noch Fragen hast, frag.
     
  5. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.07.18
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    12.609
    Erstellt: 09.01.17   #5
    Hast Du das evtl. auch auf youtube hochgeladen, sodaß man es dort sehen könnte? :)
    (Fragt ein wißbegieriger MB-Leser, der aus Überzeugung nicht bei der Krake FB ist ;) .)
     
  6. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 10.01.17   #6
    Hi @mk1967,

    Dir zuliebe hab ichs einfach mal gemacht.

    Hier:



    und hier:

     
  7. mk1967

    mk1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.07.18
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    12.609
    Erstellt: 10.01.17   #7
    Man dankt :great:.
    Und man ist neidisch darauf, mit wie wenigen Bewegungen Du das Riff hinkriegst ;).
     
  8. daily-freak

    daily-freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.16
    Zuletzt hier:
    21.03.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.01.17   #8
    Hi @Denisunterwegs

    danke für die Tips ;) Hab mir das alles mal angeschaut. Außerdem hab ich mir mal das Buch "Slap it" gekauft um mal ein schönes Pensum an Übungen zu haben. Allerdings bin ich etwas irritiert weil deine Technik irgendwie komplett anders zu sein scheint als alles was ich sonst so gesehen habe. Üblicherweise wird ja das "bouncen" des Daumens propagiert. Bei dir sieht das ja so wie ich das sehe eher wie ein Downstroke aus. Kannst du evtl. ein bischen erklären warum du das so machst anstatt die klassische Variante? Oder verstehe ich da was falsch?

    VG!
     
  9. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 10.01.17   #9
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. daily-freak

    daily-freak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.16
    Zuletzt hier:
    21.03.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.01.17   #10
    Ha! Ich weis ja garnicht was ich sagen soll! Jetzt bekomm ich schon mein eigenes Video ;) Vielen Dank dafür!

    Klingt auch alles recht schlüssig und anschaulich. In diesem Fall werde ich es direkt mit der Downstroke Technik versuchen. Muss ichs schon nicht irgendwann umlernen wenn die Standardvariante nicht mehr reicht.

    Vielen Dank nochmal!
     
  11. Denisunterwegs

    Denisunterwegs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.221
    Erstellt: 12.01.17   #11
    Sehr gerne :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping