Slide spielen ohne die Brücke einer SG anheben zu müssen möglich?

von pilos, 30.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pilos

    pilos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.07.16   #1
    Hey Leute,

    Ich weiß dass man beim Slide spielen eine höhere Saitenlage braucht, weshalb auch viele die Brücke anheben um diese zu erzielen. ich frage mich aber ob es nicht auch möglich wäre, dass ich die normale Saitenlage beibehalte, also eine niedrige die ich auch beim normalen Akkord spiel etc. verwende. Aber durch eine Art "2ter Sattel" den ich im 1 Bund anbringe wenn ich Slide spielen möchte, so die Saitenlage erhöhe. Ich weiß, dass Guthrie Govan dazu ein Stück Papier einfach zusammenfaltet und in den ersten Bund schiebt aber bei mir erklingen dann die Saiten nicht mehr wirklich. Habt ihr eine Idee? Hier ist übrigens das Video von Guthrie das ich meine:



    Danke ;)
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 30.07.16   #2
    Ich spiele ja seit Jahren (fast) ausschließlich "Slide" und ich kann mich wage daran erinnern, dass ich solche Experimente "Pappe / Papier unterlegen" mal versucht hatte und es dann an - für mich nicht gebräuchlich - verworfen haben... denn zumindest die leeren Saiten werden heftigst ab-gedämpft.. Fand ich sehr kontraproduktiv... Ich spiele (mal von den Lap Steel's abgesehen) mit fast normaler Saitenlage (so zwischen Western- und E-Gitarre) - Open Tunings und dickere Saiten.. Es gibt doch an jeder Ecke ne günstige Gitarre, die fürs Sliden etwas modifiziert wird.. (z. B. geringfügig erhöhter Sattel)... Gerade am Anfang, sollte die Satenlage nicht zu niedrig sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    700
    Erstellt: 31.07.16   #3
    Es gibt auch diese "Auflege-Sattel", die die Saitenlage erhöhen.

    Selbst nie probiert, aber sollte gehen
     
  4. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 31.07.16   #4
    davon halte ich gar nichts, es sei denn, aus der Gitarre soll ne Lap Steel werden... zudem besteht die Gefahr, dass das Griffbrett, oder der Sattel beschädigt wird...

    Entweder den Sattel höher legen (mit etwas Pappe, Kunstoff, Alu - what ever - ), oder besorgt / feilt sich einen höheren Tausch- Sattel oder einfach ne "Günstige" fürs Sliden besorgen...

    Die besten Slidegitarren sind die, mit dem wenigsten Gerötel dran... 1 max. 2 Pu, Master Vol. und Tone, ein nicht zu fetter Humbucker - kein Trem. nicht zu dünne Saiten und die Saitenlage etwas erhöhen und gut ist.
     
  5. Katuta

    Katuta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    289
    Kekse:
    1.235
    Erstellt: 31.07.16   #5
    Klar geht das, es gibt doch viele Musiker, die zwischen normalem und Slide Spiel wechseln. Ich spiele zwar selber kein Slide, aber als alter Rory Gallagher Fan...
     
Die Seite wird geladen...

mapping