Slipknot / Vol. 3: The Subliminal Verses /2004

von FloVanFlowsen, 09.11.06.

  1. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 09.11.06   #1
    +++ Slipknot +++
    Vol. 3: The Subliminal Verses

    [​IMG]

    Label: Roadrunner Records
    Genre: Neo-Thrash, Nu-Metal
    Release: 24.05.2004
    Laufzeit: 60 min. 17 sec.

    Tracklist:
    1.) Prelude 3.0
    2.) The Blister Exists
    3.) Three Nil
    4.) Duality
    5.) Opium for the People
    6.) Circle
    7.) Welcome
    8.) Vermilion
    9.) Pulse of the Maggots
    10.) Before I Forget
    11.) Vermilion, Part II.
    12.) The Nameless
    13.) The Virus of Life
    14.) Danger - Keep Away

    *** *** ***


    Warum schreibe ich mein allererstes Album-Review über das Album "The Subliminal Verses" der wohl äußerst kontroversen und stark umstrittenen Truppe von Slipknot?

    Ganz einfach deshalb:
    Die Scheibe ist ein riesiger Schritt in der musikalischen Weiterentwicklung der Band, was nicht nur dazu führte, dass ich von den truesten, Nu-Metal-hassendsten Metalheads Sätze hörte wie "Hmm, der kann ja richtig gut singen! Hätte ich nicht gedacht!" oder "na das hört sich doch mal echt hammerst an!".
    Soundattitüden wie brutales Dauergeshoute und hammerhartes Geboltze, bestehend aus polternden Schlagzeugspiel und regelrecht ins Gesicht schlagenden Gitarrenriffs, welche bis zum Releasedatum dieses Meisterwerks Hauptbestandteile der Maskenmänner waren, werden ersetzt durch einen guten Schuss cleanen, wunderschönen Gesang Corey Taylors und durch eine ordentliche Prise musikalisch hoch-kreativen Ideen, welche meiner Meinung nach auch sehr gut umgesetzt wurden. Auffallend neben Corey's neuem Gesangsstil ist auch die Vielfalt an abwechslungsreichen Songs, sodass neben richtig ordentlich ballernden Tracks wie "The Blister Exists","Three Nil" oder "Welcome" auch ruhigere Songs drauf sind, wie zu, Beispiel "Circle" oder "Vermilion, part II". Aber nun mehr zu den einzelnen Songs:

    Prelude 3.0
    Dieses Intro lässt den Zuhörer regelrecht in einer Atmosphäre schwelgen, die Lust auf mehr verspricht! Effekte im Gitarrensound, psychadelische Sounds und der hypnotisierende Gesang Corey's werfen dich in den unvergleichlichen Sound der Subliminal Verses...
    The Blister Exists
    Und dann gehts auch gleich so richtig los! Der Song ballert einfach nur noch und gibt gleich Evidenz für Corey's verändertem Gesangstil. Marschparts, getrommelt durch Joey Jordison an der Snare, und zum Mitsingen verleitender Refrain: da macht das Schädeln Spass!
    Three Nil
    "one, two, three... NIL!" Song Nr. 3 der Scheibe ist ähnlich schmetternd, da muss man einfach abgehen. Das ist der Beweis: Härte kann auch grooven!
    Duality
    Das Aushängeschild der gesamten CD, meiner Meinung nach. Der Track spiegelt die neuen, melodischeren und musikalischeren Pfade Slipknots wieder und beschreibt deren neue Härte, die auch ohne Geboltze herrscht. Übrigens auch die erste Singleauskopplung der CD.
    Opium for the People
    klirrende Gitarren und Hektik, welche kombiniert werden mit Groove und Melodie. Das müsste den Song recht gut beschreiben. Leider aber, wie ich finde, der erste kleine Durchhänger der CD, da hier das "gewisse Etwas" fehlt.
    Circle
    Der erste Song, der größtenteils nur aus Akustikgitarrenakkorden, Streichern und Bassbegleitung besteht. Überhaupt haben uns die Jungs seit "Mate, feed, kill repeat" keine ruhigeren Songs mehr beschert. Auch hier wird der klasse cleane Gesang Corey's bewiesen! Unpassend finde ich nur leider das Ende des Songs, als Joey mit seinen Drums einsetzt, zerstört er (gewollt oder ungewollt) die Atmosphäre des Songs.
    Welcome
    Nach der Verschnaufpause durch "Circle" gehts jetzt wieder zur Sache: Rohe Vorspielriffs eröffnen den Song, welcher noch von allen Subliminal Verses Songs an die vorherigen Alben erinnert.
    Vermilion
    Dieser Song ist durch eine eher depressive Stimmung gekennzeichnet und dennoch einer der Highlights des Albums. Und wer noch nicht genug vom Song hat - später kommt noch part II !
    Pulse of the Maggots
    Das ca. 40sekündige Intro, bestehend aus Sirenen und einer Ansage Corey's der zu den Maggots spricht, fließt über in die sägenden, abgehackten Gitarrengrooves und mündet schließlich im restlichen Songstück. Klasse Song!
    Before I Forget
    synkopische Riffs dominieren diesen Song, welchen Slipknot auch live super entfaltet. Auch wenn die musikalischen Ansprüche eher niedrig liegen im vergleich zu den restlichen Liedern dennoch ein super Song, der recht schnell gefällt.
    Vermilion part II
    wohl einer der schönsten Songs überhaupt wenn ihr mich fragt. Herrlich traurige Melodien mit entsprechenden Lyrics, die selbst dem härtesten Metalhead eine Träne entlocken könnten. Wiedereinmal kommt zur Geltung, wie vielseitig Slipknot ihre Fähigkeiten verknoten in ihre Songs. Ballerbretter zu schreiben ist das eine, doch zusätzlich noch SOLCHE Lieder zu produzieren - Respekt!
    The Nameless
    Und schon wird man aus dem melancholischen Schwelgen herausgerissen! Kranke Rhythmen in nen 4/4-Takt geschachtelt, einfach super! Leider finde ich persönlich den Refrain eher unpassend auf den ersten Hinhörer. Insgesamt gesehen sticht der Song zwar heraus, ist aber allerdings sonst nicht wirklich etwas Besonderers.
    The Virus of Life
    Klingt wie ein Remake einer Kombination aus "Tattered and Torn" und "Gently" und klingt für mich auch eher nach dem Motto: Wir hatten ein solches Lied auf der "Slipknot" und auf der "IOWA", also muss ein solches auch auf die "Subliminal Verses". Wenn wenigstens was dabei herausgekommen wäre... Der Hängebauch des Albums.
    Danger - Keep Away
    Der letzte Song und gleichzeitig "down-calmer" der Vol.3. Nichts besonderes, erfüllt allerdings sienen Zweck. Nämlich um nach dieser Bomberscheibe wieder in die Realität zurückzukehren. naja manchmal hauts hin, manchmal beamts dann einen komplett weg :D

    Fazit:
    Wie schon erwähnt ist die Scheibe nicht nur ein Meilenstein für die Band, sondern zudem auch Inspiration für andere Musiker und super Livematerial für die Konzerte. Ein Meisterwerk, in das es sich auch für einen "Slipknothasser" lohnt mal reinzuhören. Denn eines kann man diesem auch jedenfall Versprechen: Du wirst Slipknot nicht wiedererkennen!

    Zildi-Lord
     
  2. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 09.11.06   #2
    hey,

    erstmals ist es ein sehr gutes Review. :great:

    Und die Scheibe mag ich auch. Slipknot zeigen hier, dass sie richtig "Musik" machen können. ;)
     
  3. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.612
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    15.383
    Erstellt: 10.11.06   #3
    Schönes Review!:great:
    Die Platte ist ein ganz großes Highlight! Wer Die Songs schonmal Live erleben durfte, weis, was ich meine!
    Mir persönlich hat aber Iowa noch einen Tick besser gefallen, bei Vol3 TsV hatte ich stellenweise den Eindruck, dass die Band nicht genau weis, wo sie hinwill! (eben gerade beim Ende von Circle)
    Ansonsten aber Top!:great:
     
  4. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 11.11.06   #4
    mag die Platte nicht so, Duality find ich gut, der rest geht so aber ich vermisse irgendwie die kompromisslosigkeit von IOWA
    aber warum zur Hölle hören soviele, ich sag mal "nicht Metaller" diese Platte so gern (ich mein IOWA)
    sogar für mich als Death Metal Fanatiker is die CD irgendwie geil aber ich versteh net das sich aggro berlin fans (kenne da leider ein paar bsp) unter anderem auch das album anhören, ich verstehs einfach nicht. (könnt ich mich aufregen)
     
  5. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 11.11.06   #5
    Frag sie mal, ob sie die Musik WIRKLICH gut finden, oder weil es wegen der Masken und dem "bösen" Image ist. Slipknot polarisiert nunmal und macht auch nicht schwer zugängliche Musik, für manche wohl auch der Einstieg in den Metal. Vielliecht haben deine Aggro Typen nächstes Jahr lange Haare und ne Kutte.:D
     
  6. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 11.11.06   #6
    Das liegt mit 100%iger Wahrscheinlichkeit an dem Musikvideo zu Duality, dass bisweilen sehr oft auf MTV und Konsorten lief...
    Ich kann mich noch genau an die Zeit erinnern. Bis dato hatte noch so gut wie keiner von meinen Kumpels Slipknot gehört (ich war totaler Freak, die anderen hassten die Art von Musik :D) und als dann Duality kam, da wurden sie nach und nach verrückt und jeder kannte mittlerweile die Band.
    Heute höre ich sie nicht mehr, es hat sich einfach "ausgehört", muss aber trotzdem sagen, dass Vol. 3 die beste Platte war die Slipknot je gemacht haben.
     
  7. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 11.11.06   #7
    wo liegt da das problem?
    on: schlechteste slipknot platte in meinen augen. am besten war noch das self titled
     
  8. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 11.11.06   #8
    finds auch am schlechtesten
    aber das review is gut! :D

    am geilsten fand ich slipknot und iowa... wobei ich mich da echt nich entscheiden könnte was ich besser finde

    hmpf ^^
     
  9. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 13.11.06   #9
    Ich als alter Iowa-Verfechter muss leider sagen, dass die Platte alles ist...außer "gut"...
     
  10. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 16.11.06   #10
    Ich mag alle Platten, ich habe alle Platten (inkl. MFKR) und muss sagen: Slipknot war schon immer für komische sachen berühmt, also passt diese platte auch dazu und sie gefällt mir wirklich. Di kann man in den Player legen und komplett durschspielen
     
  11. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 16.11.06   #11
    jop bei mir das Selbe. ich finds einfach stark, wenn ne band ein paar Alben rausbringt und jedes Einzelne einen eigenen Stil und Sound besitzt :) Und dazu auch noch alle auf ihre Art und Weise gut genug sind, dass man sie alle durchhören kann. Und die neue Scheibe ist dennoch ein bisschen "mehr anders" als die drei Vorreiter. Eindrucksvoller und kreativer wie ich finde. :great:
     
  12. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 16.11.06   #12
    Jap. ich finde man muss auch bereit sein mal was ganz neues zu machen!
    Das hat sk gemacht! Wenn die kiddis es net mögen isses ihr problem! Echte fanz machen alles mit ;)
     
  13. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 16.11.06   #13
    na ja man muss ja nich gleich alles mögen, nur weil man ein fan ist. (bzw in meinem fall war, aber das hat eigtl nix mit vol 3 zu tun, sondern einfach damit, dass sich mein musikgeschmack geändert hat.)
     
  14. Christoffer

    Christoffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Süddeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.11.06   #14
    Die Scheibe find ich Schrott. Die CD mit dem Titel "Slipnkot" ist am innovativsten und am intensivsten, die "Iowa" CD danach war schon nicht mehr so toll, und diese nun ist Crap.
    Wobei ich über die Slipknot Phase schon hinaus bin, hör ich ab und zu in das selbstbetitelte Album gerne rein.
     
  15. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 19.11.06   #15
    und warum ist die scheisse? [​IMG]: Sehr konstruktives Feedback! ;)
     
  16. TGCD

    TGCD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 19.11.06   #16
    Wieso muss man immer begründen, warum man etwas schlecht findet? Die meisten bringen doch auch kein konstruktive Argumente dafür, wenn ihnen etwas gefällt.
     
  17. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 19.11.06   #17
    "Du bist dumm!"
     
  18. TGCD

    TGCD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 19.11.06   #18
    Na also, ist doch gar nicht so schwer :rolleyes:
     
  19. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 19.11.06   #19
    l:Dl ok! Damit es nicht zu allgemeinen Missverständnissen kommt, insbesondere mit Mods: "Du bist dumm!" Sollte nur formulierendas man es besser begründen sollte!
    AN TGCD: Bist du natürlich nicht, bzw. kann ich so nicht sagen!
     
  20. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 19.11.06   #20
    Glaub mir, er ist dumm. ;) :D
    Ich finde die Platte eigentlich recht akzeptabel. Natürlich kein Brett wie Iowa oda Slipknot, war ja auch klar, aber doch irgendwie was reizvolles.
    Und The Nameless ist wirklich ein sehr geiler Song, imho. Grad der Chorus passt perfekt. ^^
     
Die Seite wird geladen...