SM 58 oder e840/e845

von TobiRTC, 01.03.05.

  1. TobiRTC

    TobiRTC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 01.03.05   #1
    Unser Sänger will/soll :p sich nen neues Mikro anschaffen.
    Ich hab nun schon ein wenig umgeschaut, und grenze es jetzt mal auf die beiden im Titel genannten Mikros ein, steh aber allen anderen Sachen auch offen gegenüber.
    Nur stellt sich jetzt die Frage, welches der Beiden besser für uns geeignet ist.
    Musikstil ist Metalcore/Deathmetal, also vom Growlen (tiefes Gebrüll:D ) bis zum "Kreischen" is alles dabei.

    Habe die Mikros natürlich auch wegen den ähnlichen Preisen ausgewählt (circa 100€ +/- 20€). Weiterhin haben wir im Moment auch ein Sennheiser e835s, welches schon ganz gut Druck macht (ist aber Gesangstechnisch schon vergeben).
    Darum ist meine Frage, ob das e840 oder e845 an den Klassiker Shure SM 58 rankommt?
    Und eventuell noch, welches der beiden Sennheiser dann besser geeignet wäre?

    Thx im Voraus
    Mfg Tobi
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.03.05   #2
    am besten in einen musikladen gehen und die 3 antesten oder beim vermieter ausleihen.

    von den 3'en würd ich aber beide sennheiser vorziehen.

    nimm evt noch das beyerdynamic tgx58 mit in die liste auf, das schlägt IMHO nämlich das shure auch noch und ist fast genausogut wie die sennheiser
     
  3. TobiRTC

    TobiRTC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 02.03.05   #3
    Thx erstma!

    Also von dem beyerdynamic tgx58 hatte ich hier im Forum auch schon einiges gelesen, doch hat mich da doch der gute Preis verwundert. Deswegen hatte ich nicht damit gerechnet, dass es an die anderen rankommt.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.717
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.03.05   #4
    teste es - da wirst du angenehm überrascht sein !
     
  5. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #5
    Also ich hab das e840 (Rockband) und bin sehr zufrieden damit.

    Aber wirklich am besten mal im Musikladen gehen und testen welches am meisten zusagt. Mikros sind auch Geschmackssache.
     
  6. TobiRTC

    TobiRTC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 02.03.05   #6
    nagaut...hab noch nie jemanden 'nen Mikro im Geschäft antesten sehn, aber stell mir grad unseren Sänger vor, wie er da die Bude zusammenkreischt :p .
    Das Problem wird bei dieser Art von "Gesang" eh sein, dass man kleine Unterschiede nicht wirklich heraushören kann. Werd mir aber euren Rat zu Herzen nehmen, und auch ma das tgx58 antesten.:great:
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.03.05   #7
    Da ist es doch geradezu predestiniert das günstigste zu nehmen
     
  8. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.05   #8
    ich mach oft Technik bei Konzerten mit so "einer Art von Gesang" und bin mit einen guten alten SM 58 bisher immer gut gefahren. Auch wirst du in fast jeden Club ein SM 58 vorgesetzt bekommen. Wenn ihr also nicht immer euer eigenes Mikro mitschleppt ist es vielleicht nicht schlecht auch mit dem Mikro zu üben was euch wahrscheinlich sehr oft begegnen wird.
     
  9. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 03.03.05   #9
    war mal in nem Club, die hatten SM58 rumliegen, die waren kaum noch als Mikros zu erkennen - ein einziger verbeulter Klumphaufen.
    Gingen aber noch ganz normal. Ob das bei den Sennies auch so ist?

    Mit meinem SM58 nehm ich je nach Bedarf alles ab, Bassdrum, Gitarre, Gesang. Ist eigentlich nie ne Fehlinvestition.

    Michael
     
  10. TobiRTC

    TobiRTC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 03.03.05   #10
    nagut...was ich schon bei nen paar Mischer'n für Mikro's gesehn hab, und die mir dann sagen, es wären SM58 :D ...erkennen konnte man das so au ned mehr:p

    meist tipp ich da auf Beulenpest :rolleyes:
     
  11. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 03.03.05   #11
    Ich würd nicht das SM 58 nehmen! Zwar hat matze77 recht, man kriegt es immer vorgesetzt, aber macht das was wenn's scheiße ist? Ein Mikro kann man doch echt immer mal mitnehmen, oda?


    Also ich hab mal eine Menge Miks verglichen, u.a:
    AKG D 3700 / D880 / D65S
    Sennheiser e855
    Shure SM 57 / SM 58


    Habe nix am EQ verstellt, weil ich damals ein Mic für den Proberaum brauchte, in dem ich den XLR-Eingang meiner Aktivbox benutzte, da kann man sowieso nix EQ-mäßiges verstellen...


    also ich fand die beiden AKGs wirklich gut, klar war das Sennheiser wegen den schönen Höhen mein "Testsieger", doch dann kamen (2) D880 und (3) D3700. Die klingen ähnlich und liegen ja in der Preislage des SM58 (falls es das D3700 noch gibt).


    Das D65S würd ich zwar nicht unbedingt als ein besonders gutes Mic bezeichen, doch es war besser als das SM58! - Einfach von natur aus ein bissl mehr Brillianz. Man kann es ebenfalls für (fast) alles benutzen und jetzt kommt der Hammer: ES KOSTET NUR 33€!


    dann kam das SM57, ist ja auch eigentlich ein Instrumentenmic... wurde trotzdem früher auch häufig für Vocals benutzt...


    und erst ganz ganz ganz am Schluss das SM58, einfach viel zu mittig!!! Lass dich vom megaguten Ruf nicht beirren, das Teil ist SCHEIßE!


    Gruß
    Simon

    (Hab übrigens 3 D65S - Congas, Toms, notfalls auch Bassedrum, Bläser etc. kriegt man damit locker hin - als Instrumentalallrounder nicht schlecht - wenn auch nur live)
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.717
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.03.05   #12
    @Freak: wenn du die AKG-Mikrofone, insbesondere das D3700 empfiehlst, sorry - aber dann hast du was an den Ohren.
    Es gibt kaum ein Marken-Mikrofon in dieser Preisklasse, das so schlecht klingt wie das D3700. Das D880 ist kaum besser.
    Das SM58 als sch... zu bezeichnen zeugt von etwas Ignoranz gegenüber dem kompletten Markt.
    Sicherlich würde ich bei Neukauf das beyer TGX-58 vorziehen, weil es einfach besser klingt. Nichtsdestotrotz kannst du nicht ein derart vernichtendes Urteil über eine Ikone bringen - das ist einfach nicht korrekt. Das SM57 hat denselben Kopf wie das SM58 - ist aber trotzdem als Instrumentalmikro vorzuziehen, weil es einen anderen Korb besitzt, der bei Vokaleinsatz etwas Probleme mit der Nahbesprechung machen könnte.
    Das SM58 klingt etwas muffig - das mag sein. Aber genau das ist es, was den legendären Sound ausmacht. Und genau deshalb ist es immer noch das Standard-Mikro in vielen Koffern. Sicherlich Geschmacksache.
    Wie gesagt: bei Neukauf würde ich persönlich auch ein anderes vorziehen. Aber dein Posting ist zu einseitig.
     
  13. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #13
    haha, ja solche SM 58 kenn ich auch zu genüge, wenn ich mir unsere nach manchen Konzerten so ansehe wundere ich mich manchmal auch das die noch gehen. Dann kommt ein neuer Korb drauf und es ist wie neu.

    @Simon

    Also scheisse ist ein SM 58 sicher nicht, es mag nicht immer das Optimale sein ist aber nach wie vor ein gutes Allround-Mikro. Gerade bei Musik der etwas härteren Art ist es genau richtig, es setzt sich gut durch, ist Robust und Feedbacks sind auch keine Probleme.
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 03.03.05   #14
    also robust, ja...aber feedbackunanfällig??

    also ich weiß net, bei mir kommt das SM58 immer als erstes, is auch extrem leise im vergleich zu nem anderen dynamischen Micro das wir da haben (COollins irgendwas Noname wohl, klanglich schlechter, aber um einiges lauter..)
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.717
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 04.03.05   #15
    das ist ja wohl eine Frage der Eingangsimpedanz. Genau dafür gibt es ja den Gain-Regler.
    Nochmal - nicht falsch verstehen: ich ergreife nicht Partei für das SM58, obwohl ich ab und zu auch damit arbeite. Aber einige Dinge gehören schon ins rechte Licht gerückt.
     
  16. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 04.03.05   #16
    naja, wenn man beim gain-regler schon bei +25 is, kommt bei nem dynacord Powermate1000 halt schon n bissle Crunch rein;)...aber sonst isses für meine zwecke echt ok...
     
  17. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.05   #17
    flüsterst ihr da rein? Das ich die Gainregler bei einen SM 58 so weit aufreissen muss ist mir so gut wie noch nie passiert (musste auch schon oft genug mit einen Powermate arbeiten). Nur bei manchen Sängerinnen mit extrem dünner Stimme kommt sowas ab und zu vor.
     
  18. TobiRTC

    TobiRTC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Burg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.03.05   #18
    ...geflüstert wird bei uns nich :p


    Aber trotzdem danke für die vielen Eindrücke :)
     
  19. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 05.03.05   #19
    Ich will mich nicht rausreden, aber besser als das SM58 find' ich die auf jeden Fall!
    Wenn du sie klanglich nicht magst, ok. Ich würd sie mir auch nicht kaufen, hab ja das e855, aber sie sind einfach besser, nicht nur in meinen Ohren!!!

    Ich finde es absoulut normal, dass ein 30 Jahre altes Mikro nicht mehr ganz mithalten kann! Den Preis find ich daher übertrieben. Wenn ich auf der Bühne stehe ist es mir persönlich total egal ob das Mikro, dass ich benutze ein Klassiker ist oder nicht! Ich will einfach nur einen Sound der zu meiner Stimme passt - egal ob da Shure drauf steht oder nicht!
    Ich habe kein problem damit etwas gegen das SM58 zu schreiben.

    Stell dir vor irgend ein anerkannter Hersteller bringt ein neues Mikro raus, dass so klingt wie das SM58, genau so viel kostet und klasse aussieht. Dieser Hersteller sagt dir, dass es die modernste Technik besitzt!
    -Du würdest es doch nicht kaufen und die Presse würde es zerreißen, da bin ich mir sicher!
    aber das ist es doch irgendwie - ein veraltertes Mikro zu Höchstpreisen!

    Das ist halt meine Meinung - kritisiert ruhig weiter, versucht mich zu überzeugen!

    Übrigens: Bin ebenfalls für das Beyer, für den Preis: Klasse

    Gruß
    Simon
     
  20. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 05.03.05   #20
    nö, eigentlichn nezt...die sängerin is net besonders laut aber auch net unbedingt leise....:o

    vll sollt ich mal reinschauen, ob alles in ordnung ist....
     
Die Seite wird geladen...

mapping