SM-86 mit PGX oder SLX oder was auch immer!??

von VoiceSi, 07.12.06.

  1. VoiceSi

    VoiceSi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #1
    Bin momentan auf der Suche nach einem neuen Funkmikro für Live-Auftritte
    (9-Mann-Coverband, Duo und Trio, teilweise auch Solo).

    Endlich angekommen beim Shure SM-86 steh ich jetzt aber schon wieder vor einem Problem:

    Mit PGX-System oder SLX-Systen?? :confused:

    Kann mir jemand von euch in kurzen, für eine Sängerin ohne tontechnisches Studium verständlichen Worten erklären, was der Unterschied zwischen beidem ist? :o

    Vielen lieben Dank im Voraus!
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 07.12.06   #2
    Hallo VoiceSi,

    erst mal Willkommen im Forum - dann Gratulation zur Mikrofonauswahl. Das SM86 ist eines meiner Lieblingsmikros ...

    Zu den Funkstrecken. Klanglich gesehen ist zwishcne SLX und PGX überhaupt kein Unterschied. Die Unterschiede liegen im Hochfrequenz-Bereich. Mit SLX bekommen wir mehr kompatible Kanäle an Start. Bis zu 12 Kanäle wohingegen nur 8 Kanäle mit PGX.

    das SLX System bietet darüber hinaus noch Features für den mehr professionellen Bereich:
    - Abnehmbare Antennen (das wird wichtig bei größeren Funkanlagen - ab ca. 4 Kanäle)
    - Freie Programmierung der Frequenzen (das wird interessant wenn viele unterschiedliche Funksysteme am Start sind.)
    - Displays, Squelchregelung, LowBatt-Anzeige

    Für mich wäre eine wichtige Frage wie viele andere Funkstrecken ihr in der Band noch realisieren wollt. Eine 9-Mann Band schreit gerade zu nach viel Funk.

    Wenn es sich aber um nur eine Hand voll Funk dreht wäre PGX sicherlich erst mal eine gute (auch preiswertere) Wahl.

    Beste Grüße
     
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.12.06   #3
    Ich kann mich Jürgen da nur anschließen: Wenn man nur ein paar Kanäle braucht und einfach "nur funken" will, dann ist das PGX das Mittel der Wahl. Einfache Bedienung, zuverlässig und bezahlbar.
     
  4. VoiceSi

    VoiceSi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #4
    Vielen Dank Jürgen erst mal für Dein Willkommen und die schon mal sehr verständlich klingende Antwort!! ;-)

    <<Für mich wäre eine wichtige Frage wie viele andere Funkstrecken ihr in der Band noch realisieren wollt. Eine 9-Mann Band schreit gerade zu nach viel Funk.>>

    Ich glaube in der Band gibt es doch schon rech viel "Funk"... Sänger und ich haben z. B. In-Ear-Monitoring drahtlos, beide haben wir Funkmikros, ich glaub auch Gitarrist und sogar die drei Bläser arbeiten mit Funkmikros.

    Hmmm, ab wievielen parallel laufenden "Funkern" wäre denn das SLX quasi sinnvoll?

    Zu lini:
    <<...das steht hier aber auch schon mehrfach im Forum!>>
    Hab das Forum seit gestern quasi links gemacht und leider nicht wirklich eine Beschreibung des Unterschieds zwischen diesen beiden Systemen gefunden, mit der ich irgendwas hätte anfangen können. Deshalb hab ich mir jetzt halt einen eigenen Thread "erlaubt", ich hoffe, das ist ok.....?
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 07.12.06   #5
    das was lini da stehen hat ist seine signatur ^^

    das steht automatisch bei jedem post dabei den er verfasst, nicht persöhnlich nehmen

    [edit] (um nicht als spammer da zu stehen..):

    2 sänger mit
    2 in ear
    3 bläser
    1 gitarist

    sind 8 funken. bei 8 kanälen beim pgx KÖNNTE es eng werden. greif lieber gleich zum slx.
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 07.12.06   #6
    Hallo Silke,

    gratuliere auch zum SM86. Ist ein gutes Teil, haben wir auch lange, gut und gerne genutzt. Ich würde in Deinem Fall dann doch eher zum SLX greifen.

    Die Aussage von Lini ist Teil seiner Signatur, bezog sich also nicht auf Dich!

    PS: Willkommen in diesem Forum!
     
  7. VoiceSi

    VoiceSi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #7
    Is ja klasse,, dass das soviele mit dem SM-86 zufrieden sind. Freu mich schon total drauf!!

    Hmmm, das mit der Signatur bei lini dachte ich mir schon fast, konnt's aber dann doch nicht
    wirklich glauben; is irgendwie ja schon ein bissl seltsam, so einen Satz da reinzupacken..... Naja. :cool:

    Hab grad nochmal nachgefragt, es sind mindestens 11 Funkquellen auf der Bühne
    vorhanden (In-Ears, Funkmikros, etc.).

    Könnte es da also beim PGX Probleme mit den Frequenzen geben bei der Tanzband?

    Oder (sorry, wenn meine Fragen für manche von euch blöd klingen, hab aber wirklich
    leider keine Ahnung von dem Zeug...) was bedeuten diese "Kanäle" genau (Jürgen schrieb
    oben nochwas von frei wählbaren Frequenzen.....ääh, oder ham die mit den Kanälen
    wiederum nix zu tun?)? :o

    Ich glaub ich mach mich hier grad ordentlich zum Deppen, oder!? :screwy: Naja egal.

    "Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt dumm!" :p
     
  8. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 07.12.06   #8
    Hallo Silke,

    um nun genau zu sagen, was du zu den bisherigen funken dazu bekommst bräuchte ich eine genaue Auflistung der Geräte die Du schom am Start sind:
    Hersteller, Typ, welche Frequenz (bei Systemen mit fester Frequenz) bzw. Frequenzbereich (bei programmierbaren Systemen).

    Ich denke mal, dass wir im oberen Frequenzbereich (838 - 865 MHz) noch genügend "Luft" für ne PGX-Strecke haben.

    Damit es schneller geht bitte gleich an schwoerer_juergen@shure.de.


    Grüße
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.12.06   #9
    Keine Angst, das ist nicht persönlich gemeint, sondern - wie highQ schon geschrieben hat - meine Signatur, die unter jedem meiner Posts steht. Da es anscheinend leider Mode geworden ist, wegen Themen, die schon zigfach behandelt worden sind, einen neuen Thread aufzumachen, anstatt die Forumssuche zu benutzen, konnte ich mir den Satz irgendwann nicht mehr verkneifen. Bei dir ist das aber ja was anderes, da der Unterschied zwischen SLX und PGX noch nirgends besprochen wurde. Also bitte nicht böse sein.:)

    Jürgen hat ja schon die nächsten Schritte genannt. Dank der neuen Funkfrequenzen hat man doch noch einiges an Platz, wo man eine zusätzliche Funke unterbringen kann.
     
  10. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 08.12.06   #10
    also die frequenz ist eine zahl (UHF - ultrahighfrequenzy) bei 863 - 865 MHz extra für die funkmikrofone. diese zahl wird am sender eingestellt. um schnellere umschaltmöglichkeit zu haben, werden die zahlen als kanäle gespeichert.

    ist das gleiche wie an deinem autoradio. dort drückst du auch nur eine taste und automatisch wird dein sender aufgrufen.

    desto mehr kanäle du hast, auf desto mehr frequnzen kannst du zugreifen.
     
  11. VoiceSi

    VoiceSi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    19.12.15
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #11
    @ highQ: Das is doch mal ne verwertbare Info! Vielen Dank!! :great:

    Also heißt das quasi, dass ich beim PGX eben einfach nur 8 Kanäle für die
    Vorabspeicherung von Frequenzen hab und beim SLX dann eben entsprechend
    mehr (14 oder sowas...), um dann schneller drauf zugreifen zu können.

    Ich denke nach all den Infos aber, das PGX reicht für mich dann doch aus.
    Gerade bei der Duo- und Trio-Sache hat außer mir niemand irgendwas funkiges,
    da wird das auf jeden Fall reichen und mit der Band muss ich dann halt mal sehen,
    wie wir das geregelt kriegen.

    Supi, dann werd ich wohl mal loslegen und bestellen!!

    @lini: Hatte das dann schon kapiert (siehe mein voriger Post)!! Kein Problem; war
    halt nur ein bisschen verwirrend so einen Satz in der Signatur zu lesen. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping