Snare und Toms abkleben?

von some kind, 27.02.07.

  1. some kind

    some kind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #1
    Hallo,
    ich bin noch neu hier und hab noch so in manchen Ecken sehr viel Unerfahrung ;)

    Meine Frage:
    Ist es dringend notwendig bei Snare und Toms die Schlagfelle abzukleben, oder kann man auch das Resofell abkleben, oder ist das Abkleben nur wichtig bei Aufnahmen.

    Wäre total froh wenn ihr mir das etwas näher bringen könntet! Danke
     
  2. MeZiv

    MeZiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Crottendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 27.02.07   #2
    Abkleben tut man nur wenn man nicht richtig stimmen kann (so wie ich) oder einen ganz speziellen Sound möchte.
     
  3. GRollo

    GRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #3
    Das abkleben ist nur wichtig wenn live der sound nicht stimmt und man keine Zeit zum Stimmen hat.

    Grudsätzlich sollten weder Schlag noch Resofelle abgeklebt werden, wenn unbedingt nötig -dann nur minimalst. Ich wette die Suchfunktion hätte (und wird jetz auch noch) dir massenweise Material ausgespucken können ;)
     
  4. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Also, ne Snare muß man eigentlich nie abkleben, da spannt man die Felle ja eh schon recht an. Wenn es ganz trocken sein soll, dann nimmt man ein vorgedämpftes Fell, da ist jedes Abkleben uninteressant. Da auch für Toms die Produktpalette an Fellen sehr groß ist, ist auch sicher für Dich was dabei, und den Rest erledigt das Stimmen;)
     
  5. some kind

    some kind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    12.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #5
    alles klar leute, danke für die schnelle antwort :)
     
  6. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 27.02.07   #6
    probiers doch einfach aus. wenn dir der sound besser gefällt dann lässt du es so. wenn nicht dann war das bestimmt keine kostenintensive investion. zum testen reicht ne packung tempos und etwas gaffatape o.ä. voll aus.
     
  7. DerDrummerDave

    DerDrummerDave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    10.06.12
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Feuchtwangen (nähe Nürnberg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #7
    Also ich hab auch keine Tom abgeklebt ... aber wenn ich meine Snare Drum nicht abklebt dann hallt sie wie verrückt ... kann ich was dagegen machen ?
    Mfg Dave
     
  8. benner

    benner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    546
    Erstellt: 27.02.07   #8
    Also Tempos+Gaffatape ist wirklich ne ziemlich böse Vergewaltigung. Aber mal dezent ein kleines bisschen Gaffa einsetzen ist imho ok. Aber bitte nicht ein ganzes Tempo flach aufs Fell und dann Gaffa drüber. Da bleibt vom Sound wirklich gar nichts mehr übrig :rolleyes:
     
  9. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 27.02.07   #9
    schreib dich nicht ab, lern stimmen ;)

    greetz :rock: Flo
     
  10. avo

    avo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.14
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Dem muss ich widersprechen!
    Meiner erfahrung nach ist Gaffa beim Stimmen von Snaredrums hin und wieder ne mächtige Waffe. Am besten mal ausprobieren, und wenns nicht gefällt einfach wieder runter damit.
    Aber generell beim abkleben sollte man sagen: So viel wie nötig, so wenig wie möglich
     
  11. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 27.02.07   #11
    Ich hab nicht gesagt, daß man mit Gaffa keinen Effekt erzielen kann. Aber ich habe z.Zt. ein Remo Amba als Snarefell drauf. Das ist nicht pfurztrocken, aber definitiv knackig und garantiert nicht unangenehm hallig. Wer´s trocken mag, der nehme ein Remo Powerstroke oder Evans hd dry o.ä. Das ist nur noch trocken, und dazwischen ist für jeden was dabei, da brauchst kein Gaffa.
    Was beim Stimmen wahrscheinlich auch immer wieder unterschätzt wird, ist das Resofell.
    Also, wenn einer sagt, er will nicht so viel Geld für so´n vorgedämpftes Fell ausgeben, der kann dann schon tapen, ok. Aber ich denke, da keiner das Gaffa ums ganze Fell tapet, daß die Dämpfung dann natürlich ungleich verteilt wird. Ich seh halt keinen großen Sinn, da vor allem in der Bucht immer wieder Felle angeboten werden, da geht dann auch mal ein vorgedämpftes für den Preis eines "normalen" her und ist neu.
     
  12. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 27.02.07   #12
    Muss ich dir auch wiedersprechen... Ich hab ein EmperorX auf der Snare und trotzdem noch einen kompletten O-Ring (vllt 1,5cm breit) weil ich die snare wirklich absolut trocken haben will! Wobei das geschmackssache ist... Ich mag bei ner anderen Snare auch das coated Ambassador ohne dämpfung (manchmal mit zwei kleinen Gaffaspots...)
    Kommt wohl auf die Snare und den verwendungszweck an.
    Toms gehören grundsätzlich ungedämpft, ebenso wie Bassdrums!
     
  13. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 27.02.07   #13
    Und inwiefern widersprichst Du mir da?
    Wenn Du es pfurztrocken willst, dann mußt ein Powerstroke 3(1lagig, Dämpfring), im Härtefall ein Powerstroke 4(2lagig, Dämpfring) nehmen. Das EmperorX ist soweit ich weiß zwar 2-lagig, hat schon weniger Obertöne, hat aber keinen Dämpfring. Daher nicht trocken wie Sahara;) Hatte mal ein 3er drauf, also trockener geht´s kaum. Check´s mal aus.
    Vor allem der Vorteil, daß Du keinen Ring hast, der lose auf dem batter head aufliegt:great:

    Klar, wer aus nem Amba nen pfurztrockenen Sound holen will, warum immer, muß tapen...

    BD: Was für´n Fell spielst Du denn da? Also, da steh ich schon auf ein vorgedämpftes Fell! Aber Gaffa ghört da sicher net hin.
     
  14. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 28.02.07   #14
    @Sky Wenn du meinen Spruch den ich geklaut hab klaust klau ihn wenigstens richtig :D

    Wenn dann kleb dich nicht ab lern stimmen :D
     
  15. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.02.07   #15
    @ Abkleber können nicht stimmen, Geld spielt keine Rolle usw.

    Genug Drummer kleben ab, weil sie nicht stimmen können.
    Aaaber .... manchmal ist es nützlich, um einen bestimmten Sound zu erreichen oder um das Set dem Raumklang anzupassen, ohne gleich die ganzen Felle runterzuschmeißen.

    Ich mag die vorgedämpften Felle überhaupt nicht, weil da oft schon zu viel weggenommen wird. Mit nem bisschen Gaffa lässt sch mal schnell ein störender Ton wegdämpfen oder der Holzboden oder die Betonwand hinter dem Set ausblenden.
    Der Charakter des Sets bleibt so erhalten, ohne ihn mit Vordämpfung abzuwürgen.

    Oder, um es mal mit den Worten eines Tontechnikers zu sagen:"Wir haben 5 Minuten für den Soundcheck, mach es dir und mir so einfach wie möglich".


    Klar, wer auf 80er Metalsounds steht, der kommt um Pinstripes nicht drumrum. Aber wer flexibel sein will, der dämpft auch schon mal von Hand.
     
  16. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 28.02.07   #16
    @ bob:

    Klar, für solche situationsbedingten Einzelfälle ist das definitiv klar, kann ja net immer einen Satz Felle mitzuschleppen, dauert ja auch viel länger die Felle dauernd rauf- und runtermontieren.
    Hab den Fred eher auf die "Alltagssituation" bezogen, Ausnahmen bestätigen, wie immer, die Regel.
    Ich find die vorgedämpften auch arg trocken, aber das gehört ja wieder zur Rubrik "Geschmackssache". Grüße
     
  17. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 01.03.07   #17
    Ich leiste mir den Luxus, für den jeweiligen Zweck ein vorbereitetes Set zu verwenden. G2 clear als Schlagfelle auf der Rock/Vielzweckkiste und coated Ambassadors auf der Jazz/Kleine-Gigs-Kiste.

    In der Regel weiss ich vor dem Gig, welche Musik ich spielen werde und habe eine Idee von den räumlichen Gegebenheiten und der Technik. Dann wähle ich das passende Set aus und wechsle ggf. auch noch mal die Felle.
    Nach Ankunft und Aufbau wird noch mal gestimmt. Mit dem richtigen Verhältnis zwischen Schlagfell und Reso kann man den Sound auch austrocknen oder anfetten. Klebeband gibts nur in begründeten Ausnahmefällen.

    Für meinen Stand auf der jazzahead vom 8.03-11.03 nehme ich das kleine Kit mit. Ein Diplomat coated auf dem 10er Tom, ein Amba auf dem 14er und Amba coated beidseitig und geschlossen auf der 18er und der 22er Bass.
    Beide Bassdrums leicht gedämpft aber mit viel Ton und Sustain. Toms und Snare komplett offen und recht hoch gestimmt, Jazz pur eben.

    Das Rock-Kit kann man unter dem Hörproben-Link in der Signatur hören.

    Nils
     
  18. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 01.03.07   #18
    Nils1, mehrere Sets mit der entsprechenden Befellung ist natürlich ein Luxus.

    Die wenigsten hier können das auf bieten.

    Es geht mir in meiner Antwort schlicht und einfach darum, auch mal begreiflich zu machen, das hin und wieder noch nicht mal die Zeit da ist, ein Set optimal zu stimmen.Da ist dann doch Gaffa gefragt, auch bei schon vorbereiteten Sets.
    Das man Stimmen können sollte ist auch hier die Grundlage für nen guten Sound.
     
  19. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 01.03.07   #19
    Bob,

    allerdings definiert sich "nicht genug Zeit" auch dadurch, wie schnell man stimmen kann. Auch das kann man üben. Trotzdem kann es schon mal passieren, dass man Tape einsetzt. Mir ist das allerdings zum letzten mal vor mind. 10 Jahren passiert.

    Nils
     
  20. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 01.03.07   #20
    Tape oder Pads gehören dazu. Mit Stimmen alleine ist z.B. zuviel Sustain bei Toms nicht in den notwendigen Rahmen zu kürzen, ohne dass die Tonhöhe in ungewünschte Bereiche gedrückt werden muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping