Software gesucht.


4
4divx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.08
Registriert
13.04.08
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,
ich spiele schon ein paar Jahre Klavier, das mir aber jetzt zu langweilig geworden ist. Habe im Keller ein älteres Keyboard der Marke Yamaha DSR-1000 gefunden. Es funktioniert auch noch ziemlich gut. Leider hat es sehr wenig und recht schlecht klingende Instrumente. Da das Keyboard aber einen Midi Anschluss hat, bin ich auf die Idee gekommen es an meinem Rechner anzuschliessen. Leider komme ich nicht weiter.
Welches Programm könnt ihr mir empfehlen um mit dem Keyboard über den Rechner mit anderen Instrumenten zu Spielen? Die Software dürfte natürlich auch was kosten.

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen und kann meine fragen beantworten.
Da werden bestimmt noch welche folgen.


Gruss

4DivX
 
Eigenschaft
 
Armin
Armin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.22
Registriert
01.11.04
Beiträge
615
Kekse
20
hm. Ich würde mich mal auf eine Richtung festlegen, weil das angebot doch sehr vielseitig ist.
Eher "vintage" Sachen, also simulationen von alten oder klassischen geräten (Piano, Orgel, Rhodes, Clavi,...)?
Eher Orchestrales?
Eher synthetisches? Pads, VA-Synths?
Oder samplebasiertes? Drums, Percussion?

und ein kleiner Preisrahmen wird immer gern gesehen =) Hier gehts nämlich von "Freeware" bis "fünfstellig".

Auf jeden Fall kann ich dir schonmal sagen, dass du nach "VST Instrumenten" suchst und du wirst ein midikabel brauchen, um die Tastatursignale an den PC zu schicken. So als Einstieg.
Außerdem musst du damit rechnen, ins software-forum verschoben zu werden :p
 
4
4divx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.08
Registriert
13.04.08
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,
das Keyboard ist schon mit einem Midi kabel mit meinem PC verbunden. Leider habe ich noch keine Software gefunden. Klar ist, wenn es kostenlose Programme gibt, würde ich die natürlich vorziehen. Will ja auch erstmal nur sehen ob es mir mehr Spaß macht als immer nur diesen Klavier ton zu hören. Muss ich jedes Instrument einzeln runterladen? Ist mir z.B. Magix Samplitude 2008 geholfen. Das habe ich heute im Laden gesehen.

Gruß,

4Divx
 
bollich
bollich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.11
Registriert
27.11.03
Beiträge
687
Kekse
403
Ort
40764
Du könntest beispielsweise Yellowtools "Independence Free" oder den Native-Instruments "Koreplayer" verwenden, um mal zu sehen, wie's läuft. Beides sind Standalone- und VST-Klangerzeuger - gut klingend und vor allem kostenlos.
 
4
4divx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.08
Registriert
13.04.08
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo,

habe grade "Independence Free" runtergeladen und ausprobiert. Die Instrumente hören sich sehr gut an. Leider kommt der Ton sehr verzögert, sodass ein Spielen nicht möglich ist. Da es sehr viele Einstellungsmöglichkeiten gibt, werde ich mich wohl damit mal beschäftigen. Wenn Du eine Idee hast woran es liegen könnte, dann schreibe mir bitte.


Gruß.
 
bollich
bollich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.11
Registriert
27.11.03
Beiträge
687
Kekse
403
Ort
40764
Du bist gerade auf die Latenz gestoßen, die hängt maßgeblich davon ab, wie fit deine Soundkarte/Audiointerface ist. Grundsätzlich kann man sagen, daß Onboardsoundkarten bisher immer noch als unbrauchbar für direktes Spiel eines virtuellen Instruments sind. Einige laufen mit einem ASIO4All-Treiber etwas fixer, aber halbwegs Spaß kommt erst mit einem USB oder Firewire Audiointerface auf.

Das Problem liegt also nicht am I-Free!
 
4
4divx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.08
Registriert
13.04.08
Beiträge
4
Kekse
0
Danke, habe es einigermaßen im Griff. Auf jeden Fall macht das schon mehr Spaß als "nur" Klavierspielen. Was denkt ihr? Ist Magix Samplitude 2008 was für mich? Mich Interessieren die vielen Instrumente und das man mehrspurig aufnehmen kann. Und das alles für unter 100 €. Oder verspreche ich mir da zuviel?

Gruß.
 
bollich
bollich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.11
Registriert
27.11.03
Beiträge
687
Kekse
403
Ort
40764
Für denselben Preis bekäme man auch schon ein Sonar Homestudio 6. Davon kann man später günstige Updates auf die "dicken" Sonar-Versionen machen. Oder du schaffst dir ein AudioInterface an (Edirol) bei dem schon eine SonarLE Version beiliegt. Das hätte beides den Vorteil, daß man sich nicht umgewöhnen muß, wenn man feststellt, daß man doch "mehr" möchte.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben