Solieren in verschiedenen Tonleitern

von Lorenzzz, 21.02.07.

  1. Lorenzzz

    Lorenzzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Salzburg/Innsbruck
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #1
    Hallo allerseits, ich bin naja ganz passabler trash metal lead-gitarrist und will natürlich mein solospiel ausbaun.

    ich finde es schon etwas langweilig immer nur die pentatonik tonleiter in dur und mol rauf und runter zu spielen und wollte mal fragen ob mir jemand ein paar tips für interesanntere skalen geben kann?


    ich spiel wie gesagt trash und finde orientalisch klingende tonleitern eher nicht so toll (wollt ich nur noch kurz anmerken ;-) )
     
  2. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 21.02.07   #2
    dorisch,phrygisch oder harmonisch moll würden dneke ich gut passen.
     
  3. Lorenzzz

    Lorenzzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Salzburg/Innsbruck
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.07   #3
    gibts von denen auch "pentatoniken" oder sind die nur in 7-ton varianten möglich?
     
  4. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 21.02.07   #4
  5. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 22.02.07   #5

    ähm ja..:rolleyes:


    wenn du nich nur die Pentatonik spielen willst, wie wär's dann ganz einfach mal mit natürlich moll oder dur, damit kann man ne ganze Menge anstellen..vllt mit bisschen chromatik gewürzt und/oder blue note draufgepackt und es klingt schon ganz anders
     
  6. Lorenzzz

    Lorenzzz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Salzburg/Innsbruck
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.07   #6
    ok... hab mich falsch ausgedrückt.
    ich spiel im moment in der "normalen" dur und mol pentatonik
    also:
    2HT-2HT-3HT-2HT-3HT

    und

    3HT-2HT-2HT-3HT-2Ht

    (HT=halbtöne)

    diese tonleitern sind ja nur "vereinfachte" versionen der ionischen und aeolischen (ist das richtig?)

    und desswegen wollt ich fragen obs sowas auch für andere tonleitern gibt.
     
  7. stickyfinger

    stickyfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 23.02.07   #7
    hi,

    der echte bringer für gitarristen sind die arps! Konnte das selber nicht glauben, aber wenn du erst mal anfängst tonleitern mit arps zu mischen...man der tonumfang wächst, daß ist ist umglaublich!

    bg
     
  8. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 23.02.07   #8
    meinst du arpeggios?
     
  9. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 06.03.07   #9
    Die Arpeggios sind ja schon in den pattern und in der tonleiter selbst enthlten... du spielst nämlich dann nur die akkordtöne, also grundton,terz.quint,septim.
    der tonumfang wächst eigentlich nicht, aber man kann diese arpeggios gezielt einsetzen und dann hat man diesen effekt...


    Harmonisch moll kann orientalisch klingen, aber bei seiner musikrichtung ist das doch eine DER skalen überhaupt.

    findest du phrygisch und dorisch orientalisch? viele haben diese sklaen bestimmt schon gespielt ohne dass sie es bemerkt haben...
     
  10. mow

    mow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    28.04.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #10
    mit modes (ausser ionisch und aeolisch) ist das so eine sache. sie klingen eigentlich immer ein wenig "oriental" da sie ungewöhnlich klingen, wenn man anfängt sie zu lernen/spielen, da der leitton nicht der ist, den unser ohr erwartet. daher ist es meiner meinung nach etwas unpassend, jemandem der die moll pentatonik spielen kann und etwas anderes, nicht orientalisches will, modes wie phrygisch und dorisch zu empfehlen

    nicht orientalisch klingt für unser ohr eigentlich hauptsächlich dur und moll, dh die normale heptatonische tonleiter. daher stimme ich Reaper's Ballz zu.
     
Die Seite wird geladen...