Soll ich oder soll ich nicht ?

von Cubeikon, 10.07.05.

  1. Cubeikon

    Cubeikon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #1
    Hi Leute,

    ihr bekommt solche Threads sicher desöfteren zu sehen, aber ich weiß mir einfach nicht selbst zu helfen.

    Also......es is so, dass ich seit nem 3/4 Jahr E-Git lerne.....hab 2 Kumpels mit denen ich ne Band starten will. Einer spielt Schlagzeug, der andere E-Gitarre (besser als ich). Nun fehlt uns ein Bassist, und ich überlege ob ich umsteigen soll.

    Aber ich hatte halt noch nie nen Bass in der Hand, das is das Problem. Eventuell kann mein Gitarren Lehrer mir mal für eine Stunde einen E-Bass besorgen, und mir das Teil zeigen. Ich fahr halt auch in nem Monat für ein halbes Jahr nach Amerika, und lebe dort bei ner Gastfamilie. Ich hatte eigentlich vor mir dann dort ne ordentliche neue Git für um die 400€ zu kaufen, aber das wär ja zum Fenster hinaus wenn ich dann nach meiner Rückkehr merke, dass ich lieber Bass spiele.

    Deswegen muss ich jetzt innerhalb meiner letzen 4 Wochen ganz kurzfristig entscheiden, ob ich bei der Git bleibe oder zum E-Bass wechsle.

    Ich kenn mich halt bisher nicht so mit E-Bass aus, deswegen würd mich auch mal interessieren ob mein 3/4 Jahr E-Git Unterricht dann für die Katz gewesen wäre (ich glaub dann würden mir meine Eltern den Arsch aufreissen :p), und ob die Umgewöhnung sehr schwer fällt ?!

    Spielt man E-Bass denn generell auch nur ohne Plektrum, oder gibts Bassissten die immer mit Plek spielen ?

    Und würd mich freuen wenn ihr ein paar mp3 files mit Bass-Soli oder schönen Bass-Parts hättet, ich würde mir gerne ein genaueres Bild von dem machen, was man mit einem Bass so machen kann.

    thx und cu
    der unentschlossene Cubeikon ^^

    EDIT: Achja, könnte ich eigentlich meinen Roland MicroCube Übungsamp damit noch benutzen:er_what: ?
     
  2. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #2
    also, viele bassisten spielen nur mit plektrum, und der unterricht war sicher nicht fürn arsch, es ist schon ähnlich wie ne gitarre. natürlich tiefer, grösser, fetter. :D

    mit bass kannst du sicher genausoviel machen wie mit ner gitarre, hör mal chili peppers oder rancid. wichtig ist halt, was du draus machst. und dass du spass hast.
     
  3. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 10.07.05   #3
    ich finde du musst dich garnicht entscheiden zwischen egit oder bass. mach doch beides.

    wenn du schon ne egit hast, und geld hast dann kauf dir doch jetztn bass, nimm n bisschen anfaenger unterricht fuer bass, und dann kannste ja mal schauen, was du liebr zu erst ausbauen willst. dann kannste ja nochma unterricht nehmen.

    wegen eurer band:
    wenn du lieber gitarre spielst, dass is das doch auch kein problem, dann sucht ihr halt noch nachnem bassisten. z. B. hier im board oder auf www.musiker-in-meiner-stadt.de

    ich kann auch n bisschen egit spielen, spiel aber lieber bass.
    da muss man nciht unterscheiden, aber wenn das regelmaeßig abwechseln will, sollte man von beiden die grundtechnike richtig gelernt haben, sonst vermischt sich das, und das is nich gut.

    EDIT:
    wegen dem amp:
    ich glaub nich, dass es so unglaublich viel bringt mit nem bass ueber den zu spieloen(2 watt, 5"lautsprecher) weils dann halt net druckvoll kommt usw. und ich weiß auch nich, ob das so gut is fuern amp. aber zum n bisschen daheim ueben, leise halt, geht das bestimmt.
     
  4. Otto

    Otto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    26.04.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 10.07.05   #4
    also ich hab im moment ungefähr das gleiche problem außer dass ich nich vorhab nach amerika zu fahren :)
    hab bisher auch nur e-gitarre gespielt die ich von nem kumpel geliehen hab. nachdem ich jetz bischen kohle hab bin ich jetz am überlegen gitarre oder bass?
    bass is halt auch geil weil man coole lines zaubern kann. meiner meinung nach isses beim bass mehr ne frage der schnelligkeit wenn du mit den fingern spielst. unterschiede zwischen plek und finger gibts im klang und dass man bestimmte techniken zb slappen - soweit ich weiß - nur mit fingern machen kann.

    achja und gitarrenunterricht is nie fürn arsch :)
     
  5. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 10.07.05   #5
    ich denke die meisten bassisten haben noch ne E-gitarre zu hause rumstehen... und sicherlich auch nicht wenige gitarristen nen bass.

    der gitarren unterricht war sicherlich nicht für die katze, vieles wird dir sehr viel einfacher fallen als nem totalem anfänger.

    schau mal hier
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=67753

    und hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=69895
     
  6. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 10.07.05   #6
    ich stand uach ma vor der entscheidung bass oder gitarre, da hat ich kaum ahnung von beidem, dann hab ich in n paar lieder reingehoert und jemand hat mir gesagt, das tiefe da, dieses bumbum das is der bass, dann hab ich mir gedacht, dann spiel ich bass, erstnachdem ich angefangen hab, hab ich mich damit auseinandergesetzt, was es fuer spieltechniken gibt. und so wuerd ichs euch beiden auch empfehlen, entscheidet euch erstma, was euch ganz spontan mehr anspricht, und dann geht ins detail.
    es wird naemlich schwer sein, die spieltechniken und aufgaben der instrumente aneinander abzuwaegen, wenn ihr sie nicht richtig kennt, und noch nie ausprobiert habt.

    viel glueck bei eurer entscheidung, und man kann spaeter immer noch was andres lernen(ich z. B. werd vllt in nem jahr oder so n bisschen e git unterricht nehmen o. ä. aber ich bin mir recht sicher, dass ich nich "wechseln" wer. ich lerns nur, um bisschen weltgewandter zu sein, und besser irgendwelche songs zu schreiben)
     
  7. Cubeikon

    Cubeikon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #7
    Okay, vielen Dank für eure ausführlichen Kommentare ersteinmal :)
    Ich denke ich werde mir jetzt erstmal die nächste Unterrichtsstunde bei meinem Git-Lehrer den E-Bass zeigen lassen, und das Ding mal ein bissi in die Hand nehmen und schauen wie's so ist. Dann entscheide ich mich.

    Dass was ich an Hörbeispielen hier so gefunden habe waren immer eher so ruhigere Sachen, habt ihr spontan ein paar schnelle Bass-Einlagen (vorzugsweise Metal) im Kopf ?! Also irgendwelche Songs wo man den Bass gut hört, bzw am liebsten noch mit Solo ?
     
  8. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 10.07.05   #8
    Wenn du die Kill 'Em All von Metallica hast, kannst du dir ja mal Anesthesia geben.
     
  9. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 10.07.05   #9
    ...was aber ziemlich untypisch ist, und sich eigentlich mehr nach Gitarre anhört.

    Hab heute von Annihilator - Ligeia vom Album Alice in Hell (kult!) entdeckt. Der Bass ist zwar glaube ich geplekt (nicht 100% Metal-typisch, geht eher in richtung punk der Bass-Sound), aber bei 3:11 ist ein nettes Bass Solo was dich interessieren könnte.

    Sonst fällt mir spontan noch Iron Maiden ein, wo man überall den Bass gut hören kann :D
    Hör dir da speziell Wrathchild an. Geiles Intro!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. LilarCor

    LilarCor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    22.12.09
    Beiträge:
    161
    Ort:
    A long time ago in a galaxy far, far away ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    258
    Erstellt: 10.07.05   #10
    Bist du auch auf die Soli von Yojo-Bad-Mojo gestoßen? Okay, es hat mit Metal nich viel zu tun, aber es ist alles andere als ruhig.
    Das ist nämlich schon höhere Kunst, was der Herr da abzieht ;)

    Ich bin mal so frei und verlink eine MP3-Datei:

    Second.mp3

    Ansonsten denk ich, bist du mit den Empfehlungen der anderen ganz gut bedient.
    Vielleicht könntest du es auch noch riskieren ein Ohr auf Rage against the Machine zu werfen. Mit dem lieben Timm habe ich durchaus den ein oder anderen für das bässte Instrument begeistern können :great:
     
  11. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #11
    rancid hat nen super bassisten. solo zB bei maxwell murder, aber das intro von 1998 oder von sidekick hat auch was. :great:
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 10.07.05   #12
    Ich hab's schon ein paar mal geschrieben, und es bleibt immer aktuell:

    Gitarre und Bass sind auf den ersten Blick schon recht ähnlich:

    Beide haben Saiten und Bünde, die Techniken in der linken Hand sind nicht so unterschiedlich, dass dein Unterricht vergeblich gewesen wäre, und natürlich kann man einen Bass auch mit Plektrum spielen. Oder mit Münzen, Schlagzeugsticks oder den Zähnen. Erlaubt ist, was gefällt. :p

    Es gibt jedoch einen WESENTLICHEN Unterschied zwischen den beiden Instrumenten, und das ist die AUFGABE in der Band.

    Die Gitarre gehört (normalerweise) in die Harmoniegruppe einer Band. Deswegen spielen Gitarristen meist Akkorde oder Akkordbrechungen oder auch schon mal ein Solo mit 656823 Noten/Sekunde. :D

    Bassisten dagegen gehören eigentlich in die Rhythmusgruppe, streng genommen verbinden sie Rhythmus und Melodie, stehen also genau zwischen den beiden Gruppen. Zusammen mit dem Schlagzeug legen sie das Fundament für den Rest der Band. Bassisten spielen daher eher einzelne Noten und Grooves , also eher das "ruhige Zeug" in ständigen Wiederholungen.

    Bassisten und Gitarristen betrachten sich daher auch ständig gegenseitig mit mildem Spott. Die Gitarristen finden, Bassisten sind nur Gitarristen, die mit sechs Saiten überfordert sind, und Bassisten finden, Gitarristen haben definitiv eine Profilneurose. :D

    Die Wahrheit ist, dass beide Instrumente verschiedene Aufgaben haben und daher verschieden an Songs herangehen. Auch wenn ihre Instrumente auf den ersten Blick ähnlich erscheinen mögen.

    Klar kann man auch mal ein Solo abziehen oder einen Song lang durchslappen, aber Soli gehören nicht zur eigentlichen Aufgabe eines Basses, und Slappen geht den meisten Zuhörern nach ca. 10 Min. auf den Keks. Sogar Flea weiß das und slappt gar nicht immer so viel, wie man glauben könnte, wenn man hier durchs Forum surft. Meistens trägt er einfach den Song zusammen mit dem Schlagzeug. Allerdings macht er das anspruchsvoller als viele andere. Das ändert aber nichts an seiner Aufgabe in der Band.

    Wenn ich also lese, du möchtest mal sehen, was man mit einem Bass so machen kann, könnte ich hier einige Sachen posten, wo die meisten Gitarristen kleinlaut sagen würden "so möchte ich mal spielen können".

    Aber das ist nicht die Alltagsarbeit eines Bassisten. Wenn du also eher "wildes Zeugs" spielen möchtest und gerne im Vordergrund stehst, empfehle ich dir eher die Gitarre.

    Wenn du Spaß an Rhythmus und Groove hast und gerne die Macht spürst, die ein Bassist über einen Song hat, dann empfehle ich dir den Bass.

    Vielleicht probierst du's einfach erst mal aus ;)
     
  13. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 10.07.05   #13
    oder wie es mal war: vertrau auf deine eier! :great: :D
     
  14. Bardak

    Bardak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 11.07.05   #14
    Ich spiele nicht sher lange Bas...vllt bald zwei monate...ich habe einfach so mal angefangen (die bass stand zuhaus rum, die war von meinen dad..hab ich sie mir gekrallt ;)) mir machts Spaß!!!


    ICh mein, ich habe auch Schlagzeug gespielt und spiele jetzt Bass...habe zwar schon lange aufgehört mit Schlagzeug...aber glaub mir, es schadet nicht zwei Dinge zu können!!!!

    Das einzige was mich nervt, is dass ein Freund von mir länger Gitarre spielt als ich Bass und somit jedesmal wenn wir wat zusammenspielen, er alles auf Bass kann genauso wie auf Gitarre. Das nervt, weil ehe ich was kann was er auf der Gitarre nicht kann (slappen, poppen etc) kann es schon was dauern. Ich fühl mich manchmal überflüssig weil er theoretisch beides spielen kann, da er Gitarre kann kann er auch Bass.
     
  15. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.07.05   #15
    Was soll uns dieser Satz sagen?

    Gruesse, Pablo
     
  16. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 11.07.05   #16
    dieser satz heisst dass es eine weile dauert bis er den gitarristen rausfordern kann:
    der gitarrist spielt halt gitaristen zeugs aufm bass - spielt sozusagen aufm bass genauso wie Bardak, somit ist Bardak a bissle frustriert. deswegen will er was geiles lernen wie zB slappen - um dem gitaristen es endlich zu zeigen wer hier chef ist ;)
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.07.05   #17
    Danke für die Übersetzung. :)

    Gruesse, Pablo
     
  18. elhefe

    elhefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.05   #18
    @LeGato:

    Den Satz hier fand ich so klasse, dass ich ihn mal in meine Signatur aufgenommen habe! Ich hoffe darauf ist kein Copyright? *gr*

    "Wenn du Spaß an Rhythmus und Groove hast und gerne die Macht spürst, die ein Bassist über einen Song hat, dann empfehle ich dir den Bass."
     
  19. Bardak

    Bardak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    13.04.16
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 11.07.05   #19
    @ xander und an alle: sowie xander den satz "bessser formuliert und beschrieben "hat, meinte ich ihn auch!!!


    ich mein, manchmal fühl ich mich...wie soll ich sagen....überflüssig, wozu dien ich wenn der eine da mit der gitarre genauso auf der bass spielen kann und ich daher nix kann was er nicht kann....naja...spielen tu ich trotzdem!!!!
     
  20. elhefe

    elhefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wietzendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.05   #20
    das "nicht kann", auf was bezieht sich das denn?

    du meinst wahrscheinlich technisch oder? also anschlaggeschwindigkeit, fingergeschwindigkeit usw.?

    wenn ja, nun, ich finde, dass ist nicht wirklich aussagekräftig und man kann deshalb auch nicht sagen, das er besser bass spielen kann!

    da spielen ja auch noch mehr faktoren ne rolle!
    kann er/du ein bestimmtes pattern während eines liedes halten?
    findet er zu nem bestimmten lied gleich den richtigen groove/anschlag, so dass es dem lied zu gute kommt?

    das jetzt nur mal so ansatzweise! unser gitarrist kann auf meinem bass auch geiler solos spielen, aber da überträgt er einfach 1:1 von gitarre auf bass, und das bringt nun überhaupt nix!!! ;-)
     
mapping