Solo-Improvisation

von ~Slash~, 10.07.08.

  1. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Mir ist aufgefallen, dass ich beim Solo spielen immer eine recht abgehackte Spielweise hab. Es klingt nicht so richtig soft, dynamisch, als ob es eins wäre.
    Hat jmd eine Idee, was ich ändern könnte bzw irgendwelche Tipps?!
    Vielen Dank im Vorfeld!
     
  2. Blackeyedrocker

    Blackeyedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #2
    was ich gerne mache wenn du zwischen schnellen läufen in ne andere lage musst: mach nen paar krasse slides oder bends, aber ich würd solos zu songs auch immer wirklich komponieren und nich improvisieren, da man sonst immer das selbe spielt, nähmlich dass was die finger sich angewöhnt haben
     
  3. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 10.07.08   #3
    Hey
    das Problem kenn ich von ein paar Kumpels von mir.
    Allesamt eigentlich schon ganz fit in Sachen Improvisation - leider haben sie immer diese kleinen "Effekte" nie wirklich beachtet.
    Bending
    Vibrato
    Tapping
    dann natürlich die verschiedenen Techniken wie
    Legato etc.

    Da sind so Sachen die man wirklich beachten muss um ein Solo flüssig klingen zu lassen.
    Da würd ich dir auch ma n paar Sachen vom Herrn Clapton ans Herz legen der auch wirklich eines der besten Vibratos hat, die ich je gehört hab.
    Manchmal ist es aber auch für ein Solo ganz angebracht wenn es ein bisschen "abgehackt" klingt.
    Also:
    Nicht verlernen, sondern etwas neues dazu lernen ;)

    mfg
    KG
     
Die Seite wird geladen...

mapping