Solton BV 60 - Welche Sicherung?

von Schinken, 05.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Schinken

    Schinken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    17.05.19
    Beiträge:
    322
    Kekse:
    647
    Erstellt: 05.12.08   #1
    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich habe einen Solton BV 60 zuhause, und der hat hinten 2 Sicherungen. Bzw... hatte... ich hab die eine verloren ... (Hatte die ausgebaut, weil sie kaputt gegangen is (meine schuld gewesen :D))

    Da ich etz nicht mehr weiss welcher Wert es war (Flink/Träge/...) und wieviel Ampere, wollte ich mal hier fragen, ob jemand den gleichen Amp hat und mal nachguggn kann.


    Vielen dank schonmal!


    MFG
    Schinken
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
  3. Schinken

    Schinken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    17.05.19
    Beiträge:
    322
    Kekse:
    647
    Erstellt: 06.12.08   #3
    Jo, das is n anderes modell des BV60 ... der hat nur eine sicheurng... das is die "kleinere" version (zumindest von der baugröße..)

    Deswegen frag ich ja hier :)
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    12.12.19
    Beiträge:
    4.015
    Ort:
    Ellerau
    Kekse:
    36.802
    Erstellt: 07.12.08   #4
    Wie wäre es mit einer Anfrage beim Hersteller?

    Ulf
     
  5. Schinken

    Schinken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    17.05.19
    Beiträge:
    322
    Kekse:
    647
    Erstellt: 08.12.08   #5
    Wenn es den noch geben würde... das is ja das Problem.. dieser Solton verstärker is schon uralt :(
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 28.04.09   #6
    Ist die Anfrage noch aktuell?
    Vom BV 60 gab es im Prinzip nur eine Variante. Die anderen unterschieden sich im Wesentlichen nur durch die Gehäusebauform.
    Lt. Solton und auch ab Werk war als Netzsicherung eine 1,6A träge eingebaut.
    1,25A ist auch kein Problem, auch wenn der Netztrafo im Einschaltmoment den höchsten Strom kurzzeitig zieht.
    Bei ir hat es jahrelang auch eine 1A getan, die habe ich aber eingesetzt, aus Sicherheitsgründen, weil der Amp keine eigene Anodensicherung hat und die damals eingebauten 450V (teilw auch 500V-KOndensatoren) gerne mal einen Kurzschluß wegen Überspannung hatten (Leerlauf nämlich 530V bei 235V Netzspannung) und ich so meine Trafo schützen wollte aber zum Einbau einer Anodensicherung a la Dynacord nie zeit war (hauptsächlich wegen Verdrahtung / Vorsichtsmaßnahmen wegen Alu-Chassis)

    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping