Song-/Bandeinstellungen Micro Cube

von ChoppeR, 21.03.07.

  1. ChoppeR

    ChoppeR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Hi...

    Ich dachte mir, da soviele den Roland Micro Cube besitzen, könnte man einen Thread über die Settings berühmter Songs oder Bands machen. Auf der Roland Homepage gibt es zwar schon so etwas, aber es fehlen halt auch einige...( Slash, Frusciante etc.)

    Eure Lieblingseinstellungen, unabhängig von einem Künstler, sind natürlich auch gerne gesehen :great:

    Ich hoffe es gibt diesen Thread noch nicht...

    mfg : Christian
     
  2. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.03.07   #2
    ich besitze selber nen microcube... Diese künstler-presets sind bloße werbestrategie! Der microcube hat bloß (effekte ausgenommen) level, tone und gain regler für jeden amp-model. Meinst du man kann da wirklich am sound viel basteln? :rolleyes:
    Der tone-regler benutze ich hauptsächlich um die höhen abhängig von der lautstärke zu kompensieren. Wobei ich eh nie über 9Uhr mitm volume-regler gehe, da der speaker das nicht mitmacht.
    Sorry, aber "sound-einstellen" beim cube ist käse :p Höchstens kannst du ein bisschen chorus oder reverb reinmischen, aber da hat man auch nicht wirkliche einstellmöglichkeiten.
    Nicht desto trotz bin ich mitm cube, für das wofür er gedacht ist -nämlich leise üben, zufrieden. Vor allem mit dem clean sound. Mit den verzerrten models kann ich leider nichts anfangen da vox & classic-stack mir zu vintage sind, und das recto modell überhaupt keine mitten hat (und ich spiele hauptsächlich metal). Schön wärs wenn man beim cube tatsächlich sounds "einstellen" könnte :(

    mfg
     
  3. ChoppeR

    ChoppeR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Naja, Unterschiede sind da schon zu hören und wenn man mitm Tone Regler spielt bzw. Gain, dann kann man schon nen ziemlichen Unterschied feststellen ... z.B. mitm Brit Combo : im unteren Gain Bereich ist er völlig Clean und im hohen Gain Bereich mit viel Tone schon fast wie der Classic Stack, während er im hohen Gain Bereich mit wenig Tone eher an Blues erinnert ... also ich finde schon, das man grob Künstlerspezifische Einstellungen vornehmen kann , speziell Effekte...

    Ich würde gerne mal eure Settings für das Fade to Black Intro Solo wissen... meine Einstellung kommt da iwie nich ran ( trotz Les Paul und auf Neck geschaltet)
     
  4. therealcore

    therealcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Nähe Fulda
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 21.03.07   #4
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.03.07   #5
    also die Stärke der Zerre und ob der Sound jetzt eher etwas höhenreicher ist, oder nicht, solltest du doch auch ganz gut alleine aus einem Song raushören können... der Microcube ist wirklich ausschließlich dafür gedacht, dass man damit für sich zu Hause und unterwegs mit einigermaßen akzeptabler Qualität Gitarrespielen kann, nicht um 1:1 Sounds von großen Gitarristen (und auch noch Studioaufnahmen) nachahmen zu können und damit in der Band zu spielen
     
  6. ChoppeR

    ChoppeR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 21.03.07   #6
    Nein in Studioqualität ist das nicht zu imitieren :D , das weiß ich... Aber so in etwa die Richtung. Raushören kann ich das auch wohl einigermaßen. Ich hab nur Probs mit Effekten, weil ich vor dem Microcube noch nie welche benutzt hab ( spiel erst ein knappes Jahr ). Außerdem wollte ich nicht nur, die anscheinend unwillkommenden :D ,Einstellungen von Künstlern wissen, sondern auch eure Lieblingssounds ...
     
  7. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 21.03.07   #7
    Wenn du Probleme mir Effekten hast, dann ist es doch gerade gut, dass du den Micro Cube hast! Es gibt doch praktisch keine bessere Möglichkeit, sich mit den "grundlegenden" Efx auseinander zu setzen, als einen solchen Verstärker! Wenn dir jetzt einer was hinschreibt, haste im Endeffekt auch nichts davon...so kannst du es viel besser lernen - durch Eigeninitiative.

    Naja unwillkommen will ich nicht sagen, aber aus Scheiße ist halt kein Gold zu machen (außer bei dieser Pilzzucht auf dem Komposthaufen...);
    wie die Vorredner schon sagten: Zum Üben ist das Ding ne feine Sache mit echt guten Sounds für den Preis, aber was "reelles" sieht nunmal anders aus...

    Aber Soundsettings gibts im Micro Cube Thread! :)

    EDIT: Ach so, der JazzChorus Kanal mit meiner Explorer und dem EMG 60 klingt doch sehr nach der DEMO (!) von "Bleeding me"...das könnte natürlich daran liegen, dass Hetfield selbiges in Original benützte...;) ; aber auch nur mit ohne dem Speaker des Cubes...das ist mein/dein Sound der Stars sozusagen!:-)
     
  8. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.03.07   #8
    :p :D :p :D :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping