Soulfly Sound

von BC Kerry, 18.04.05.

  1. BC Kerry

    BC Kerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    26.06.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hofheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.04.05   #1
    Hallo,

    da ich mir bald eine neue Gitarre kaufen will und ich gerne den Sound von Soulfly machen möchte stellt sich mir die Frage welche Gitarre ist dafür am besten geeignet. So bis 500 Euro würde ich anlegen wollen.
    Danke schon mal für eure Hilfe
     
  2. Far Cry

    Far Cry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.04.05   #2
    ich weiß nicht was max im studio verwendet, aber live spielt er ja immer mit einer signature viper von esp (die kostet leider aber weit mehr als 500 euro).
    wenns bis 500 gehen sollte, würde ich eine esp ltd viper nehmen.
    wichtiger ist glaub ich da aber der pickup. laut espguitars.com ist ein seymor duncan (SH-6 Distortion) in seiner signature gitarre eingebaut. also würd ich mir zusätzlich so einen kaufen, und ihn mit dem bridge pickup tauschen.

    ich glaube damit dürftest du nicht allzu falsch liegen.
     
  3. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 18.04.05   #3
    Der Soulfly sound kommt hauptsächlich aus den Ampeinstellungen. Soweit ich weiß spielt er eine ESP in SG form.
    Also wenns bloß 500 € sein dürfen dann SO_ETWAS richtig sein.
     
  4. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.04.05   #4
    Also der Marc Rizzo spielt nen Rectifier und Max glaub ich einen Crate Röhrenverstärker, hab ich mal in nem Live-Vid gesehen....
     
  5. Wayne-X

    Wayne-X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 19.04.05   #5
    also:

    Max spielte viele gitarren und verstärker. ich fang einfach mal bei "Soulfly EP" an, weil du ja nur über Soulfly-Sound was wissen wolltest.

    Soulfly EP '98:

    Warlock mit Brasilienmotiv (1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge)
    Warlock in Urban-Camo (1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge)
    Gibson SG (1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge, und PAF-Humbucker in Neck)
    ESP Viper Standard ((1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge, PAF-Humbucker in Neck)

    Primitive '00:

    ESP Viper Standard ((1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge, PAF-Humbucker in Neck)
    ESP Viper mit Brasilienmotiv (seine Signature)
    Gibson SG (1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge, und PAF-Humbucker in Neck)

    3 '02:

    ESP Viper Standard ((1x Seymour Duncan SH-6 in Bridge, PAF-Humbucker in Neck)
    ESP Viper mit Brasilienmotiv (seine Signature)
    ESP Viper mit Amerkaflaggenmotiv
    ESP Viper Urban-Camo (auch signature, sieht ein wenig anders aus, kannst aber leider nirgends kaufen.)

    Prophecy '04:

    ESP Viper Urban-Camo
    ESP Viper Urban-Camo (seine Sig)
    ESP Viper Bras. (seine Sig)
    ESP Viper Standard (EMG 81+85 Set)

    Wenn du noch Bilder zu den jeweiligen Gitarren haben willst, musst nur bescheid sagen.

    Das waren die Gitarren...

    Zu den Amps:

    Sind durchgehend von Roots ('98) an mit Sepultura bis jetzt zu Prophecy Mesa Boogie.
    TriAxis,
    Tripple Rectifier,
    Und Peavey Amps (steht in den Booklets immer so, auf der Bühne ist es aber immer verschieden)

    Zu den Tunings:

    Eigentlich ist jeder Song in Dropped B, "Eye for an Eye" und andere Ausnahmen sind in Dropped A, "LOTM" und noch zwei, drei andere sind in Dropped D.

    So.... ich denke das kann dir erstmal weiterhelfen....
     
  6. FourStringer

    FourStringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.04.05   #6
    Wow das fand ich jetzt sehr Informationsreich.

    Danke

    Wie ich das damals wissen wollte konnte es mir keiner sagen!
    Also den Seymore Duncan SH6 Distortion hol ich mir sowieso.
     
  7. Wayne-X

    Wayne-X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 20.04.05   #7
    Danke ;)

    Den SH-6 hab ich auch in zwei meiner Gitarren verbaut, (bzw werde ich). In meiner Viper die ich grad ein wenig umbaue, wollte ich genau wie Max in Neck nen PAF und nen SH-6 in Bridge setzen. Ist ne ziemlich geile Combo, wie ich finde. Aber auch PAF (neck) und EMG 81 (bridge) klingt hammergenial! Damit hat man das weiche cremige von dem PAF und das harte klare von nem EMG. Finde ich eigentlich schon fast zu perfekt :D. Naja, soll jeder selbe wissen....
     
  8. BC Kerry

    BC Kerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    26.06.07
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hofheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.04.05   #8
    Zitat:Eigentlich ist jeder Song in Dropped B, "Eye for an Eye" und andere Ausnahmen sind in Dropped A, "LOTM" und noch zwei, drei andere sind in Dropped D.

    Was heisst das "Dropped" bitte?
     
  9. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 21.04.05   #9
    Wir rocker unterscheiden da unter den drei meißt gebrautesten Tunnings:

    1. Standart-Tunning: E-A-D-G-H-E - das Standart tunning kann in jeder x-beliebigen Tonart sein, wichtig ist einfach nur, dass der Ton des 5. Bundes der selbe ist wie der der nächst höheren Seite (ausgenommen d auf g, da ist es ja der 4. Bund)

    2. Dropped-Tunning: Das selbe wie das Standart-tunning, nur dass die sechste seite (also die tiefste) immer einen Ganzton tiefer gestimmt ist als sie es beim Standart-tunning wäre. Also D-A-D-G-H-E. Das wäre dann Dropped D. Dropped B ist dann B-F#-B-E-G#-C#. Man kann dann Powerchords mit einem Finger spielen und braucht nicht drei wie beim standart tunning. (Benutzen die meisten Bösen Metaller und die Nu-Metaller weils sich einfach böse anhört und man schnelle Powerchord-wechsel machen kann.)

    3. Open-Tunning: Bei Open-Tunning sind alle Seiten auf einen bestimmten Akkord getunned. Z.B. G. Mit einem Open-G-tunning spielt sich die Gitarre als würde eine unsichtbare Hand die ganze Zeit den Akkord G halten und du darfst dann frei drüber spielen.

    Das also ganz grob gesagt was das ist.

    Gruß.
     
  10. Wayne-X

    Wayne-X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.04.05   #10
    ups...

    Scheisse! Dann hab ich ja ein Fehler gemacht. Ich ziehe das zurück und sage drop tuning! sowas dämliches!

    Wie komme ich darauf? Das merk ich jetzt erst :o
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 21.04.05   #11
    Ich fand eigentlich Max' Gibson SG immer am geilsten. Die hatte richtig Stil. Die Brasilien-Viper is auch ganz OK. Aber der Sound hat IMO von Album zu Album abgenommen. Und live ist's eh unterste Grotte. Früher, auf der Chaos AD, klang das noch wesentlich genialer.. Aber is ja Geschmackssache.

    Naja, @Topic: Es muss kein SH-6 sein. IMO ist der Pickup bei diesem Sound das unwichtigste. Klar, es sollte schon einer sein, der Dampf macht, aber da reichen meist auch die Stock. Wichtiger ist, die richtigen Settings zu finden und vor allem das Mikro der PA richtig zu platzieren. Ich hab zuletzt mehr durch Zufall mit meinem Peavey Bandit über ne billig PA den 1A Sepultura/Soulfly - Sound hinbekommen, als ich einfach ein bissel mehr Bässe und Mitten rein hab, die Höhen aber eher gezügelt habe. Des weiteren nicht zu viel Presence. Das Mikro in Spitzem Winkel zum Speaker und ab ging die Luzi. Ohne PA bekommt man IMO nicht diesen typischen Druck hin, den die Jungs fabrizieren.

    Aber gut, Spekulation hin oder her... hau dein Geld nicht für PUs raus, wenn du schon halbwegs ordentliche verbaut hast. Das ist woanders meist besser aufgehoben.
     
  12. Wayne-X

    Wayne-X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.04
    Zuletzt hier:
    15.10.10
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.04.05   #12
    Du hast Recht, das is reine Geschmacksache. Und wenn es danach ginge müsste ich dir komplett widersprechen, aber so eine Diskussion wollen wir ja wohl alle nicht ;).
    Ich hab die Brasiliensig, vom Aussehen her finde ich sie geil und vom Klang auch ;). Kann mich nicht beklagen.

    Ich war bis jetzt schon auf zwei Soulflykonzerten und so einen Mördersound hab ich vorher noch nie gehört. Der absolute Oberhammer. Unbeschreiblich. Mesa eben ;).

    Mit jedem halbwegs guten Amp kann mann einigermaßan an den Soulflysound rankommen, aber irgendwie fehlt da immer noch was. Ich hab zurzeit den Warp7, weil ich damals kein Geld für nen Rectifier hatte. Heute weiß ich warum, ich lieber sparen hätte sollen. Und das wird jetzt auch meine Besorgung. Und da ich eigentlich auch ziemlich großer Max-Fan bin, ist das für mich eigentlich das Non-Plus-Ultra!
     
  13. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 22.04.05   #13
    Ich könnte mir vorstellen, dass man mit einem Peavey, etwa 5150 nah an den Sound rankommt. Mesa ist mir persönlich einfach zu überzogen teuer. Ich hab nen Bandit und der kommt schon in die Richtung, wenngleich man es einer kleinen Transe gar nicht zutraut. Wichtig ist auf alle Fälle der EQ. Gain ist ein nichtmal so bedeutsamer Faktor.

    EDIT: Hast du die richtige Sig. oder die MC-600 ? Wie is die denn so? Ich find die Gitarre schon geil und hatte mal vor, sie zu kaufen, aber mich stört, dass sie nur einen PU hat. Flexibilität ist hier schon mal nicht gegeben, und gerade ich bin ein ziemlicher Neck-PU-Fetischist. :D Bin momentan eh am schwanken zwischen Viper und SG. Nicht nur optisch sondern auch Soundtechnisch. Aber werd wohl wegen dem geringeren Gewicht und dem IMO größeren Komfort zur SG greifen.
     
  14. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 22.04.05   #14
    Ich glaube anders als die meisten denken kommt der richtige Brecher/Headbanger/im Magen weh tu Sound genau dadurch, dass man eben wenig Gain rein dreht. Es gibt in Köln ne Band die heißt Monstertrip. Mit denen haben wir in der LiveMusikHall gespielt. Die wurden angesagt und keine Sau kannte die. Keiner wollte so recht applaudieren - dann kamen die auf die Bühne, am Anfang ein bisschen leises deutsches geflüster zum intro mit clean-gitarre und dann ..... alle gehen drei Schritte zurück...ich dachte wirklich die nehmen mit einer Gitarre an nem triple Rectifier das Haus auseinander. Nachher hab ich den Typen gefragt, wie er sonnen destortion-sound hinkriegt. Er meinte der Trick is Gain nur auf 11 Uhr. Das ist der Knaller. Ihr könnt es euch auf der HP von denen anhören www.monstertrip.de - den teil den ich meine kommt, wenn ihr da auf die Seite geht im Hintergrund.

    @topic: ich glaube der Soulfly typ spielt nämlich mit nicht so sehr viel Gain. Ich weiß nicht aber ich kenne nicht sehr viele Amps die mit wenig Gain eben so klingen.
     
  15. cannibal corpse

    cannibal corpse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    3.03.06
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 08.05.05   #15
    Eye for an Eye zum beispeil is auf Gis nicht auf A musst mal ausprobieren da kommst mit nem dropped A tuning nicht runter!!!!!
     
  16. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 08.05.05   #16
    waynes beitrag lass ich mich auch erst mal eine bewertung kosten!

    tipp von mir wenn dir die anderen schon ne 100er viper empfehlen und du dich für diesen weg entschieden hast, machs wenigstens so:

    kaufen:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/ESP__LTD_Viper200_FM.htm

    bridhe hum --> verkaufen

    von dem geld:

    kaufen:

    http://www.musik-service.de/ProduX/...kUps/Seymour_Duncan_SH6_Duncan_Distortion.htm

    da kommst du mit 500€ gut hin und hast ne schöne gitarre und zugleich nen soulfly sound ;).

    da bin ich aber dennoch nicht so der fan von, denn:

    schmarrn, was an beachten muss, ist dass holz und das prinzip der gitarre, das ist ein fetter kanten alder body (wenn du viel geld ausgeben willst) oder ein recht ähnliches aber billigeres holz, ein maple body. die gitarre sollte vom grundprinzip gleich sein, 25 1/2 zol halslänge, rosewood griffbrett (ansprache des tones), maple neck wie beim original und ganz wichtig der body, hier spielt neckthru oder bolt on keine rolle sondern eher body an sich, und der ist einfach nur dick!!! ein viper body ist im gegensatz einer eclipse an einer paula orientiert, also fettes massives holz.

    meine prognose: kauf dir die mc-200 signature von ltd, und spar noch ein jahr oder so und kauf dir dann mal den sh-6 distortion rein. dann bist du weitaus (auch ohne sh-6 schon) näher am sound wie mit einer 100er oder einer 200er viper das die andere materialien, andere elektronik (max hat nur vol poti --> sound direkt), andere mensur (!!!). max spielt ja auch tiefe tunings und damit der duncan nicht mit zu dicken saiten überfordert ist haben seine customs eine mensur von 25,5 inch was bei gleicher saitenspannung und dicke tiefere tunings zulässt. das sind die hauptmerkmale!

    https://www.thomann.de/artikel-170159.html

    mfg - hurdy

    ps: ich würde mich freuen wenn du meinen anweisungen folgst und deinem endsound ein gutes stück näher bist :).

    *edit*

    dazu kommt nocht die string thru body konstruktion die aufgrund des längere weges einen noch höheren zug mit sich bringt :).
     
  17. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 08.05.05   #17
    müsstest dich danach nur noch innen Farbeimer mit extrem augen-unfreundlichem grün legen damit die gitarre auch zu dir passt :)
     
  18. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 08.05.05   #18
    das wird auch kein problem, ich bin drucker, er soll zu mir in den betrieb kommen ;).

    mfg - hurdy

    ps: wir finden da schon ne schöne farbe ;).
     
  19. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 08.05.05   #19
    noch fragen? =)

    MFG Dresh
     
  20. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 08.05.05   #20
    Irgendwer hat hier doch was von Mesa geschrieben. Ich hab in irgendeinem Interview aber mal gelesen, dass Max ein Crate Vollröhrentop spielt. Naja, keine Ahnung. Ich würde für dieses Extrem-Runterstimmen auf jeden Fall die Viper mit 25,5er Mensur nehmen. Sonst musst du dich mit diesen ewig fetten Hochspannungsleitungähnlichen Low-Tuning Saiten rumquälen... das stinkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping