Sound kratzt/knackt - ESI U46XL - WIN7 64bit

D
Decke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.11
Registriert
19.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo zusammen.

Bitte Bitte helft mir. Ich dreh bald durch.

Ich weis, dazu gibts schon einige Theman aber nix hilft und hier ist irgendwas anders.

Mein Problem: Knacken/Knistern am Interface Output.

Hardware:
Desktop-PC
I5-750
4GB RAM
Samsung SATA Festplatte
Gigabyte P55A UD3 Mainboard
Grafik: ATI HD5850
SOUND: ESI U46XL
(davor Delta 1010LT, davor Soundblaster 5.1 Pro USB)

Software:
Win7 64bit
Traktor 3 LE
WaveLab
Ableton Live8

Ich Arbeite schon lange mit beiden Programmen und habe seit einiger Zeit, angefangen
hat das Problem mit dem Soundblaster (aber nachdem er 3 Monate problemlos lief), ein
knacken auf meinen Outputs. Als typisches Latenzknacken würd ichs mal bezeichnen.
Venylmäßig, sporadisch und nur wenn Sound abgespielt wird.

Mal zu meinen letzten Versuchen:
Traktor läuft über den ESI U46 ASIO Treiber. Aufnehmen tu ich mit WaveLab (Audicity auch schon getestet).
Die Aufnahmen sind soweit OK, keine Störgeräusche, gute Qualität. kein knacken. Aber an allen Ausgängen,
Headphone, Output 1 - 6. gehört über Kopfhörer oder angeschlossen an verschiedene Anlagen knackt es.
Auch beim Abspielen über WMP oder jede andere Software höre ich die Störgeräusche.

Ich würd fast sagen das das Teil kaputt ist aber der Soundblaster (auch USB hatte das selbe Problem).
Die Delta 1010LT hat bei den Aufnahmen gerausch, nicht aber beim direktabhören.
Ohne laufenden Sound bei der ESI hör ich zwar das Grundrauschen (-90dB) aber kein Knacken.

AUSSERDEM: Auf meinem XP Laptop läuft alles tadellos. Mit und ohne angeschlossenem Netzteil.

Zu meinen Anhängen:
01_DirektVomAusgang.mp3 - Eine Aufnahme im Traktor abgespielt und das Mastersignal aufgenommen.
01_Über Kopfhörerausgang.mp3 - Im Traktor abgespielt und und das Mastersignal (OUT1/2) per Chinchkabel zu LineIn. Und dies aufgenommen.
Da hört man das Knacken...

Was ich schon getan hab:
1.ALLES was ich an Tips per Google gefunden hab auch wenn ich nachfolgend was vergessen hab.
2.Festplatte defragmentiert
3.Mit diversen Programmen Alte Soundtreiber entfernt
4.ESI am Laptop installiert, kein kratzen aber aussetzer (der ist glaub ich zu langsam)
5.Mit Latenzzeiten und Sampleraten rumgespielt
6.Mainboardaudio deaktiviert, GrafikkartenAudio deaktiviert
7.USB 3.0 deaktiviert, nicht verwendete USB-Geräte abgestöpselt und nicht verwendete USB Ports deaktiviert.
8.Monitor, PC und Soundkarte an separate steckdosen angeschlossen
9.Kein W-LAN vorhanden, bzw Router ausgeschalten
10.Grafikkarte mal getauscht gegen ne Alte
11.natürlich überall neuste Treiber installiert.
12.Frontpanel mit USB und Audio out vom Mainboard getrennt.
13.Sämtliche elektrischen Geräte die vll. im mit im Stromkreis hängen abgeschalten.
14.Latency Programme durchlaufen lassen ohne annähernd gelbe Balken. Bei LatencyMon highest DPC - 286µs
15. Mit verschiedenen Pegeln abgehört.
16.CD-Laufwerk mal abgeklemmnt
17.Verschiedene Mäuse und ohne Tastatur probiert
18.Unnötige Programme und Prozesse geschlossen / deinstalliert
19.Kurzzeitig ohne installiertes Virusprogamm laufen lassen

Die Prozessorauslastung spielt dabei keine Rolle (Fast immer unter 10%) jedoch kommts mir so vor als würden
bei Bestimmten aktionen (Windowsfenster öffnen, Regler bewegen, Programme öffnen) vermehrt Geräusche auftreten.

Wenn ich einen Pan Fade von R nach L mache wandert das Knacken übrigens in der Lautstärke mit.

Bitte helft mir. Was hab ich vergessen?
Warum gibt es Geräusche bei der Wiedergabe jedoch nicht bei der Aufnahme?


Danke schonmal,
Decke

P.S. Ich geb`n Bier aus für den der DIE Lösung hat. (Neuinstallieren und neu kaufen zählt nicht :))
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 01_DirektVomAusgang.zip
    286,1 KB · Aufrufe: 223
  • 01_Über Kopfhörerausgang.zip
    327,2 KB · Aufrufe: 228
B
Beninger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.21
Registriert
28.10.10
Beiträge
63
Kekse
177
hi, von cubase gibts eine gute anleitung welche einstellungen für welches BS optimal sind.
ich habe auch windows 7 64bit und habe keinerlei probleme.
installiert, alle updates, treiber usw. ist zwar nicht mein "audio"-pc, aber hin und wieder probier ich das eine oder andere aus. bin damit online, antivirus und und und, keine probs.
ich denk es ist die hardware...
schon mal http://www.thesycon.de/deu/latency_check.shtml laufen lassen?

schau mal ob du einen IRQ konflikt hast:
windows start, dann msinfo32.exe starten
unter systemübersicht, hardwareressourcen, konflikte/gemeinsame Nutzung
kannst du sehn welche IRQ gemeinsam belegt sind.
evtl hilft dir das weiter!
Grüße
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
30.10.06
Beiträge
13.057
Kekse
64.147
Ort
NRW
Hallo,

Geräusche bei Mausaktionen, Fensteraktionen usw. können auf Einstreuungen innerhalb des Rechners hindeuten. Welche Puffergröße hast Du eingestellt?
Und: Vorsicht - das Thema IRQ-Konflikte ist nicht mehr das, was es bis unter W98 mal war. Seit XP kommt der Rechner mit sowas einigermaßen klar (mein Audio-Rechner hat auch ein paar "doppelte" - da passiert überhaupt nichts!). Also nicht totkonfigurieren. Hast Du schon mal die "Reinigungsanleitung" von pico gelesen?

Viele Grüße
Klaus
 
D
Decke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.11
Registriert
19.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo zusammen,

Also zwischenzeitlich auch mal Linux ausprobiert. IRQ-Konflikte glaub ich auch nicht dran, zählt aber zu den Punkten die ich vergessen aufzulisten. Auch mein Win7 ist zwischenzeitlich zum Test neu aufgesetzt worden. Dann natürlich auch nur die Soundtreiber installiert, keine weiteren Programme. Auch ein definitiv funktionierendes Roland Interface von nem Kumpel hab ich getestet. Keine Chance..... Lediglich meine alter Soundblaster funktionierte nach dem Neuaufsetzten wieder ohne Störungen.

Latency Check hab ich laufen lassen (Punkt 14).
Basselch: Puffergrößen habe ich alle verfügbaren probiert (48 bis 2024 glaub ich). Habe von Pico leider keine Reinigungsanleitung gefunden.

Problem ist für mich übrigens erstmal mit nem PCI-Interface (Maya44) gelöst aber da mein Rechner noch in der Garantie ist würd ich wohl schon gern irgendwann mal die Möglichkeit haben USB-Audio-Hardware anzuschließen.
Warum genau dieses Interface jetzt funktiniert weis ich auch nicht.

Was mir noch auffiel. Ich hatte ca 1 Jahr Probleme mit BlueScreens beim Kaltstarten des Rechners. Mainboard, Netzteil, Festplatte wurden schon ausgestauscht. Hat nix geholfen. Ganz zum Schluss stellte sich heraus das der Arbeitsspeicher defekt war. Ich bekam 2 neue Riegel und etwa zum gleichen Zeitpunkt fingen die Probleme an. Hat den Rechner nach dem Speicherwechsel leider 2 Wochen nicht in Betrieb und kann nicht 100%ig sagen das es direkt nach dem Wechsel angefangen hat.

Ich denke mittlerweile auf jeden Fall das das Problem an der Rechnerhardware liegt, ob Speicher, Prozessor oder defektes Mainboard. Was sagt ihr?

Gruß,
Decke
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
30.10.06
Beiträge
13.057
Kekse
64.147
Ort
NRW
Hallo, Decke,

sorry, ich hatte picos Beitrag nicht verlinkt: Nimm diesen hier ;)

Viele Grüße
Klaus
 
D
Decke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.11
Registriert
19.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hi Klaus,

ich werd mir nochmal das USB Interface von meinem Kollegen geben lassen. Hab ja nix mehr zum probieren obs tatsächlich gefruchtet hat.

Danke nochmal,
Decke
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben