sound unterschied bei kleinen verstärkern?

von Drunken, 17.06.06.

  1. Drunken

    Drunken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #1
    also leute....

    ich hab vor mir die Jackson DKMG Dinky http://www.musik-service.de/jackson-dkmg-dinky-transparent-black-prx395755978de.aspx zu kaufen

    ich will nur wissen ob sich das bei meinem kleinen marshall MG15 CDR lohnen würde. also ich will wissen ob ich im sound einen unterschied bemerken werde. ich habe im moment nur ne Noname shit guitar (Stagg r-500 GBK).

    also ich muss sowieso noch geld zusammen kratzen und schnorren. soll ich jetz lieber für nen besseren amp sparen oder mir die guitar zuerst kaufen?
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 17.06.06   #2
    Guten Abend,

    da scheiden sich die Geister und Du wirst verschiedene Antworten bekommen. Damit Du am Schluss nicht genau so schlau wie vorher bist, erklär ich einfach mal etwas und Du kannst Dir dann Dein eigenes Bild davon machen.

    Mit der Gitarre hat man den engsten Kontakt. Auf ihr muss man die Finger bewegen und sie muss man auf dem Schoß oder auf den Schultern tragen. Es ist daher etwas sehr individuelles, da jeder andere Vorlieben hat.

    Der Verstärker hat neben dem "Lautermachen", eben noch die Aufgabe a.) zu verzerren b.) seinen eigenen Charakter der Boxen in das Signal einfließen zu lassen. Einerseits ist er auch Geschmacksache, andererseits hat er nicht direkt mit dem etwas zutun, was Du spielst.

    -------------------

    Das sind die Fakten. Ich persönlich mache es zum Beispiel so, dass ich alles voneinander trenne (es geht nicht vollkommen, aber recht stark): Die Gitarre ist nur für das zuständig was ich spiele und hat recht wenig Eigencharakter, der Sound und das Klangbild wird bei mir durch einen AMP-Modeller/Effekt erzeugt und der AMP bzw. der Verstärker macht es nur lauter.

    Ich sage Dir daher soviel, dass es eigentlich egal ist wie Du es machst. Die Gitarre ist halt das Stück, welches Du später in den Händen hältst und welches Dich für relativ Lange Zeit begleiten wird, beim Spielen und beim Lernen und ich würde es für einen Fehler halten, die Gitarre von dem Verstärker abhängig zu machen, den man hat. Denn auch dieser wird irgendwann durch ein hochwertigeres Modell ersetzt.

    mfg. Jens
     
  3. Drunken

    Drunken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #3
    dann versteh ich aber eins nicht:

    warum sagen alle "ja die hat nen bessren sound. und die klingt fetter usw"

    und wenn das alles nicht so sehr von der gitarre abhängt warum soll ich mir überhaupt eine teure kaufen??
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 17.06.06   #4
    Du hast mich ein kleines bisschen falsch verstanden. Ich habe geschrieben, dass ich es bei mir so gemacht habe und nicht, dass es generell so ist :). Ich persönlich lege sehr viel Wert auf das, was aus den Fingern kommt und möchte halt einen relativ transparenten Gitarren-Klang. Das muss aber nicht bedeuten, dass jede Gitarre so ist.

    Das ist ein wirkliches Streit-Thema. Es gibt immer noch Gitarristen, die behaupten, einen Röhren-Verstärker mit ihren eigenen Ohren von einem guten digitalen AMP-Modelling unterscheiden zu können und vieles mehr - dabei ist das Unfug um nur eines von vielen Beispielen zu nennen. Auch ist das Wort "fett" eine Frage der Auslegung.

    Die Preise der meisten Gitarren sind durchaus gerechtfertigt und es lohnt sich in der Regel immer, dieses Geld auszugeben - wenn man es denn hat.

    Die Gitarre ist halt das Persönlichste von Deinem ganzen Equipment, weil auf diese alles aufbaut, was Du spielst und lernst und Du Dich mit ihr in den Händen wohlfühlen musst. Darum würde ich es absolut unabhängig vom Verstärker überlegen, ob Du sie haben möchtest oder nicht.

    Jens
     
  5. Drunken

    Drunken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    100
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #5
    ok das hat mir auf jeden fall weitergeholfen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping