Sounderweiterung?

von chris9999, 22.06.06.

  1. chris9999

    chris9999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.06   #1
    Hallo Leute!

    Also mal gleich gestanden: ich bin eigentlich ein Gitarrist, der sich hier zu Euch in die Keyboard-Ecke traut ;-)

    Ich möchte mal die Spezialisten unter Euch bitten, mich ein wenig zu beraten.
    Da ich auf einigen meiner Gitarren auch Midi-Tonabnehmer habe und damit einen Roland-GR-20 Gitarrensynth anspiele, bin ich auch auf den Geschmack der Synth-Sounds gekommen.
    Ich habe nun auch begonnen, mittels PC und Multitrack-Software Homerecording zu betreiben, und im Zuge dessen bin ich draufgekommen, daß ich gerne noch ein paar mehr Sounds hätte, als der GR-20 so anbietet.
    Ich spiele aber auch in einer Band und für Gigs wären ein paar schöne Flächensounds ebenfalls recht angenehm.

    Wir machen Melodic Rock/Hardrock , d.h für mich wären in erster Linie eben wie erwähnt so flächige breite Syth-Sounds interessant und alle Varianten von Orgeln (hammondmässig), aber auch der eine oder andere "Tremolo"-Synthsound, um einem Song eine spezielle Groove zu geben.

    Ich überlege mir nun, eine Expander (heist dass so?) anzuschaffen, den ich dann halt auch über den Midi-Tonabnehmer ansteuern kann, um mein Soundspektrum zu erweitern. Zu Hause steuere ich die Geräte meistens über ein Midi-Keyboard an.
    Für live habe ich eine Midi-Bodenleiste.

    Kann mir jemand ein Gerät empfehlen, muss nicht unbedingt ein ganz neues Modell sein, ich möchte ev. schauen, ob ich was Gebrauchtes auftreibe, das für mich aufgrund der Sounds interessant wäre? Es gibt ja Unmengen am Markt, weiss gar nicht wo ich anfangen soll, zu suchen ;-) Vielen Dank!
     
  2. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 22.06.06   #2
    wieviel willst du denn ausgeben ?? ;)
     
  3. chris9999

    chris9999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #3
    Na ja, kommt drauf an, ein paar Hunderter würde ich sagen......
     
  4. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 23.06.06   #4
    Hallo !

    Meine Empfehlung für deine Anforderung wäre so etwas in der Richtung:

    http://cgi.ebay.de/Roland-JV-2080-Synthesizer-Module_W0QQitemZ7423677940QQihZ016QQcategoryZ46984QQrdZ1QQcmdZViewItem

    Die Rolands können alles was du brauchst sind mittlerweile auch günstig zu haben.

    Genausogut ginge auch ein Motif Rack oder ein Triton Rack.

    Wenn's billiger sein soll eventuell ein Korg M1R oder ein YAMAHA TG77
    das sind ältere Teile, die aber immer noch gut zu gerbauchen sind.

    Halt einfach mal bei Ebay nach Racksynths Ausschau.

    bluebox
     
  5. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 23.06.06   #5
    Schau dich doch mal um, was Keyboarder in deiner Stilrichtung so an Instrumenten spielen. Generell ist die Korg-Triton-Serie bei Live-Keyboardern beliebt. Ich verwende eine Triton Rack mit den Sounds der Triton LE, speziell wegen der schönen Flächensounds. Vorteile der Triton-Serie sind die zwei Arpeggiatoren und vor allem der Combination-Modus, der für Live-Anwendungen ideal geeignet ist. Nachteil beim Triton Rack ist das externe schwere Netzteil, das sicher im Rack festgeschraubt sein muß.

    Alternativen wären ein Roland Fantom oder ein Yamaha Motif. Diese drei (Fantom, Motif und Triton) sind grundsätzlich Workstations. Deine Anwendung klingt aber so, als würdest du viele Workstation-typische Features (Sequenzer, GM-Sounds...) nicht brauchen. Von daher könnte auch ein Synthesizer für dich das richtige sein, z.B. ein Access Virus (Rackversion), ein Clavia NordRack, ein Waldorf MicroQ (398,- bei Thomann) oder ein FMB SynthLite (~229,-).

    Harald
     
  6. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.06.06   #6
    Das ist jetzt weniger eine Antwort auf deine Frage, als eine von mir schamlos angehängte eigene Frage: Wäre ein Vintage Pro von E-MU nicht auch dafür geeignet?
     
  7. chris9999

    chris9999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #7
    an den Waldorf habe ich auch schon gedacht, aber ich habe keine Ahnung, was der für Sounds hat, ist mir halt nur bei Thomann ins Auge gestochen, weil er relativ günstig ist.
     
  8. chris9999

    chris9999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #8
    da hast du recht. ich bin ja eigentlich kein Keyboarder, daher fehlt mir auch das KnowHow, so eine Workstation zu bedienen und die Funktionen wie Sequenzer etc. haben für mich auch wenig Sinn. Ich möchte halt einfach ein Teil haben, das ein paar (können auch mehr sein ;-) schöne Sounds drauf hat, die ich dann zu Hause oder Live mit der Midi-Gitarre ansteuern kann. Ich denke daher auch, dass so ein Rack-Teil eher das richtige für mich sein dürfte.....
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.06.06   #9
    Hi,
    ich würde einfach ein Roland JV1010 oder den neuen xv2020 nehmen. Die haben ordentlich viele Prestes, du musst nichts schrauben.
    Ganz einfach zu handhaben.

    Gruß
    Thorsten
     
  10. chris9999

    chris9999 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.06   #10
    Was haltet Ihr denn vom Fantom XR???
     
Die Seite wird geladen...

mapping