Soundfrage/Equalizer am Amp

von taz, 29.11.03.

  1. taz

    taz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    2.03.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.03   #1
    Ich hatte bis vor kurzem nen uralten Peavey Amp (um die 25 Watt), bei dem so bei ziemlich jeder Kombination
    der EQ Knöpfe einfach IMMER Scheisssound rauskam (war wohl echt zu alt). Da ich ja noch ned so lang spiel und
    ein neuer Amp für daheim hermusste hab ich mir nen Marshall MG30 DFX
    gekauft. Doch bin ich mit dem Thema "Sound" irgendwie total überfordert. Sprich mit der Zerre.
    Deshalb wollt ich einfach mal Fragen, wie ihr den EQ-, Contour-, Gain- usw. Regler am Amp einstellt
    und was für nen (geilen :)) SOund ihr dabei rauskriegt. Bin für alles offen!!
    (Ja, ich weiss, dass damit ALLEIN sich nicht der Sound von vielen Bands nachahmen lässt, es interessiert mich einfach)
    (Und, ja, ich weiss auch, dass man selbst rumprobieren sollte um SEINEN Sound zu kriegen, aber ich hab da nicht das Durchhaltevermögen dazu :p oder bin einfach ATM zu faul..)
    Gruß Taz

    EDIT: Ich hab anderthalb Stunden im Forum nach einem ähnlichen Thread gesucht und nix gefuden, also bitte den Thread ned runtermachen und sagen, dass das schon x-Mal gefragt wurde und deswegen rummaulen.. Hab echt mir echt Mphe gegeben :)
    thx -taz
     
  2. dumdidum

    dumdidum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    911
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.11.03   #2
    Hmm, ich würde mal sagen, Gain auf voll, Mitten absenken, Bass und Treble hinein, FDD anmachen und du bist so in der Art wie Wayne Static von Static-X, der spielt auch einen Marshall MG (100HDFX).
     
  3. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 29.11.03   #3
    hey, also, verallegmeinern kann mans nicht, also, ich spiele ne strat, da muss ich z.b. schon ziemlich viele hoehen und mitten rausdrehen, um mir nicht bei hohen lautstaerken das gehoer zu fetzen, bei niedrigen lautstaerken ist das kein problem, also kommt es schonmal darauf an, auf welchem laustaerkelevel du spielen willst, wenn du den eq einstellst, dann kommt es auch stark auf dir raeumlichkeiten an, du wirst jedes mal, wenn du zu nem gig kommst, den eq an die raeumlichkeiten anpassen muessen, damit du deinen sound wieder hinkriegst und dann kommts auch noch auf die treter an, die vor dem amp sein koennen, die veraendern auch noch viel am ton,
    kurz und gut: ich persoenlich tendiere meinen amp in der band (crate vintage, 60 watt vollroehre) sehr bassig aufzudrehen, er klingt im zusammenhang mit der gitarre immer noch sehr hoehenreich, allerdings duerfte dir das nicht viel bringen, genauso wenig wie die angaben der anderen user,
    gruss,
    lw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping