Soundqualität g-major vs g-force

von greensted, 05.12.06.

  1. greensted

    greensted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #1
    Servus!

    Also hab mich grad durch die meisten der Themen zu den 2 oben genannten Teilen gekämpft. Nurnoch ein paar Kontrollfragen, bevor ich mal morgne zum antesten los zieh:

    Stimmt es, dass g-force und g-major von der Qualität der Effekte identisch sind, das g-force nur mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet? g-force hab ich nämlich schonmal getestet und war begeistert. war mir aber zu teuer und zu umfangreich.

    Hab viel von Probs mit Parallelen Effektwegen gelesen. Wenn mein Amp (koch Powertone II) nen seriellen Effektweg hat, muss ich mich doch nicht auf Probleme einstellen, oder?

    Weiß, des is kompliziert und von Amp zu Amp verschieden, aber vll weiß ja zufällig jemand grad die Antwort für meinen Fall:rolleyes: :
    Mein Amp hat nen 5fach Fußswitscher: 3 Kanäle+hall+Soloboost. Hab gelesen dass das G-major 2 Relais hat mit denen mann bis zu 4 sachen schalten kann.
    Sagen wir mal den Schaltbaren Hall von meinem Amp brauch ich nicht, kann ich dann die Restlichen 4 Funktionen meines Fussschalters durch den Fussschalter des G-force ersetzen?? (Klingt für mich irgendwie zu schön um war zu sein:rolleyes: )

    Hoff ihr könnt va die erste Frage klären!
    Schonmal DANKE!

    Mark
     
  2. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 05.12.06   #2
    also vom sound her sind se gelich find ich ausser das halt das force mehr einstellungen bietet und nen anderen aufbau hat und das es besser verarbeitet ist als der major
     
  3. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.12.06   #3
    das g-force hat doch garkeine anschlüsse zum schalten anderer geräte über klinke-stecker (zb amps etc.) ?!
     
  4. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 05.12.06   #4
    dachte auch ,dass das nur das g major hat....
    also das g force hat schon eine bessere qualität....

    zum kanäle schalten brauchst du dann noch nen midi switcher wie den engl z11 oder so, kostet noch mal 190 euro,. sollte ja aber kein problem sein, wenn man sich nen g force leisten kann
     
  5. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #5
    will mir aber gar nicht das gforce leisten, sondern nur das gmajor. Hab ich a bissl missverständlich geschrieben seh ich grad.
    das gmajor hat ja so ne Relais funktion mit der man die Ampkanäle schalten kann.

    Aber wie jetz? Bessere Effektqualität oder nicht?:(
     
  6. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.12.06   #6
    Nein. Sind dieseleben Prozessoren. nur da G-Major hat nur 2 und das G-Force hat 4...
     
  7. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.06   #7
    Ahh sehr schön, das wollt ich hören:D !
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.12.06   #8
    also beim g-major ist der preis nice, das teil hat channel switching und nen eingebauten tuner außerdem ist es viel billiger als das g-force, ich werde mir das teil zulegen, und zwar dort, wo man 3 jahre garantie hat, weil wenn das einzige manko die qualität ist... ;)
     
  9. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.12.06   #9
    TC-Electronic bestätigt selbst, dass der Sound bzw. die Qualität bei beiden das selbe ist.
    Preislich allerdings muss ich sagen finde ich das G-Force für 975€ fast geschenkt. Hat sich mal jemand die Anleitung durchgelesen? Was das Teil besonders im Hinblick Stereo-Effekte und Effekt-Kombinationen zu bieten hat ist der Hammer. Was man sich noch wünschen würde wäre ein Eingang, bei dem das Signal das Gerät nochmal vor dem Preamp durchläuft. So könnte man ein "intelligentes" Noisegate einrichten und bestimmte Effekte wie Wahwah vor dem Preamp einrichten... naja man kann leider nicht alles haben.
     
  10. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 06.12.06   #10
    und hier kommt das g-system ins spiel;)
     
  11. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.12.06   #11
    Das G-System kann das? Oh :o Werd mal in die Anleitung schauen...
     
  12. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #12
    So war heut also mal shoppen und hab mir n gmajor gekauft*g*.
    Hab jetzt auch herausgefunden wie das mit dem Midiswitching beim Powertone II funktioniert.
    Fazit: es geht leider nicht so leicht wie ich mir das vorgestellt hatte. Man braucht vom Koch Powertone/Multitone erstmal das hier: https://www.thomann.de/de/koch_amps_dj_1.htm und dann aber leider noch mal nen zurückwandler wie https://www.thomann.de/de/nobels_ms4_midi_switcher.htm den hier.
    Warum hab ich nicht zu 100% verstanden und will ich deshalb auch gar nicht ansatzweise wiedergeben.
    Nur für die dies betrifft: Powertone/Multitone einfach mit G-major und ner billigen Fussleiste mitschalten geht leider nicht.
     
  13. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 07.12.06   #13
    na das hätte ich dir auch sagen können*gg*
    bin nämlich schon seit monaten am überlegen ob ich mir vielleicht einen powertone kaufen;)
    der adapter erlaubt es dir deinen koch mit einen ganz normalen fußschalter zu schalten.da du es ,aber midifähig haben willst brauchst du wieder einen adapter der einen normalen fußschalter midifähig macht.
    du verbindest also diesen adapter mit dem amp,vom adapter gehen vier monokabel zum nobels switcher und dieser macht das alles dann midifähig.
    der nobels switcher ist eine größere version von dem switcher im g-major.da hast du eben nur zwei swithcer oder eben einen stereo-switcher.
     
  14. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 07.12.06   #14
    Eigentlich kann man sich den Nobels sparen, wenn man noch eine entsprechende MIDI-Leiste mit Switcher hat (zB. Behringer FCB1010 oder Engl Z15). Dann reicht der Adapter aus - zwei Funktionen schaltet das G-Major und die anderen der Fussschalter. Wenn man sich ein wenig mit dem Lötkolben auskennt, kann man sich auch den absolut unverschämt überteuerten Originaladapter sparen und sich für 1/10 des Preises einen eigenen Adapter bauen.
     
  15. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #15
    na das hätte ich dir auch sagen können*gg*
     
  16. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #16
    ubs wollt den Beitrag vorher als zitat nehmen aber hab mich vertippt.
    Nochma...

    Warum hast dus dann net? war doch eine meiner Treadfragen:p

    Aber mal schön einen der weingen gleichgesinnten zu treffen, die auch den Powertone wolln:great:
    Für die welche Ausführung der Röhren würdest du dich den entscheiden?

    Also war beim Thomann und die haben gemeint mit dem FCB1010 würde es nur mit dem Nobels dazwischen gehn. Mit dem Z15, soweit ich mich erinnere, kann man sich das Nobels ms4 wirklich sparen - dass war mir aber zu teuer.
    Kann mir diese These irgendjemand begründen, sodass sie auch Midifremdlinge wie ich verstehn?? und wenn ja Kann man sich das Nobels ms4 auch sparen wenn man den Nobels MS2 (https://www.thomann.de/de/nobels_mf2.htm) hat? Hab ich mir nämlich bestellt *hoff*
     
  17. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 07.12.06   #17
    oh du hast recht*gg*hab das powertone überlesen*gg*
    also ehrlich gesagt weiss ich es noch nicht.ich will eben endlich mal einen anspielen.blind kaufe ich mnir sicher keinen amp und nicht einmal die großen händler bei uns in der nähe haben einen powertone.die haben nur den ganz kleinen combo von koch.
    aber von meiner erfahung her würde ich wohl am liebsten den mit 6550er drin.EL 34 waren noch nie mein fall!
    man kann ja aber mischen!
     
  18. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #18
    Stimmt des is schon echt komisch, dass kaum Händler die rumstehen haben. Liegt aber wohl oft auch daran dass die Kochleute nich mit der Produktion nachkommen. Dauert momentan über nen Monat, bis man nen Powertone kriegt.
    Hey, aber ich seh grad du kommst ja aus Nürnberg... Ich auch *g*. Also dann kann ich dir empfehlen, zum Thomann zu fahrn. soweit is der ja net weg und momentan hat er den mit EL34 als Top (auf meine Bestellung hin ;-)) und den mit 6550 als Kombo da.
    Hättest also direkte vergleichsmöglichkeit.
    Hab mich selbst vor kurzen für ein Top mit 6550ern entschieden (is aber immernoch nicht angekommen :-/) entschieden. Bin selber auch kein EL34 Fan, aber wenn du bei dem Powertone mit EL34 an Marshall denkst, wirst du positiv (sofern du, wie ich kein Marshallfan bist ;-)) überrascht sein. Grad im Highgain Berreich, wo ich mehr auf den amerikanischen Mesasound steh, klang der PT mit EL34 sogar etwas definierter und und überhaupt nicht kratzig. Hab mich trotzdem für den anderen entschieden, weil der Cleanchannel beim 6550er, meiner meinung nach viel ausgewogener und nicht so "knallig" wirkt. Geschmackssache....

    Ach ja, falls PT beim Thomann...
    Für den 6550er will Th 1679€, hab im Inet gesucht und ihn (nach E-Mail anfrage) bei Soundaktuell in Regensburg für 1539€ gefunden. Tho war zwar nich begeistert hat aber natürlich mitgehalten
    Also: Augen auf beim Eierkauf *gg*
     
  19. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 07.12.06   #19
    die bei thomann haben einen?
    war vor etwa einen monat und die haben kaum etwas interessantes da*gg*die hatten nur einen studio da un der ist mir biswschen zu klein.
    das mit dem hinfahren ist blöd,hab selber kein auto*ggg*.das ganze geld geht für gitarrenhardware drauf und ja ich bin durch und durch kein marhsall fan*ggg*.vielleicht kann ich da was organisieren.der A/B vergleich wäre natürliuch super und sehr interessant.
    hab mich ja schon infromiert und es war überall zu lesen,dass der powertone eben in amigainbrett ist,aber nichts geht über selber hören.
     
  20. greensted

    greensted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #20
    jo, ham bei thomann alles dastehn, kannste ja auch auf der page anhand der verfügbarkeit sehn. Bin da nicht ganz unschuldig... hab mir erst auf rat des verkäufers den El34er bestellen lassen(was sie anscheiend ziemlich viel aufwand gekostet hat) und mich dann doch für den andern entschieden. Naja, somit ham sie jetzt weingstens alles da:D .
    Ja is schon ein geiles teil. Ultra dynamik, selten sowas bei nem anderen amp gespielt. Sehr weiche (vll für manche schon zu weich) und fein aufgelöste zerre, aber trotzdem noch alles gut definiert. kaum kratzig, (6550er ein wenig im ultra gain channel). Denk dass der amp nicht lange geheimtipp bleiben wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping