Soundsamples Mesa Dual Recti -vs.-Line6 Simulation

von Bruellwuerfel, 30.04.08.

  1. Bruellwuerfel

    Bruellwuerfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    12.05.15
    Beiträge:
    343
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.355
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hallo Leute
    ich bin seit fast 3 Jahren glücklicher Besitzer :D eines Mesa Dual Rectifiers...
    nun habe ich mir einen Line6 POD 2.0 zugelegt für diverse Zwecke auf die ich hier nicht näher eingehen will...

    Nun hab ich mir die Mühe gemacht, den Mesa Originalsound mit den Line6 Simulationen zu vergleichen!

    Here we go

    Bitte tut mir den Gefallen und nehmt was besseres als die Laptop Lautsprecher bevor ihr Kommentare abgebt ;)

    Paar Hinweise noch obwohl das alles dort erklärt ist:
    Die Sounds wurden mit Re-Amping aufgenommen, d.h. trockenes Gitarrensignal ab DI Box aufgenommen und dann über Amp oder Pod abgespielt

    Die Sounds entsprechen denen die ich selber verwende... natürlich lässt sich das alles auch anders einstellen :great:

    Ich hab einfach versucht, mit dem Line6 meine Mesa Sounds möglichst originalgetrau nachzumachen.

    So, das Fazit überlass ich nun euch... Ich liefere nur die Facts ;)

    Viel Spass!
     
  2. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 30.04.08   #2
    also den Mesa find ich richtig gut und den Pod wirklich schlecht. Der Pod geht vom Sound vielleicht in die Richtung aber alles was den Sound richtig gut macht fehlt beim Pod. Da fehlt einfach das interessante am Sound, ist alles glattgebügelt irgendwie. Naja, ich tat mir gutes mich von meinem Pod Xt zu trennen und auf Röhre umzusteigen.


    greetz
     
  3. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 30.04.08   #3
    Jep, gute sounds!
    wer gewinnt ist klar ;)
     
  4. Blackfish

    Blackfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 30.04.08   #4
    Sehr schöner Vergleich. Ich finde der Unterschied wird besonders in Kanal 1 deutlich. Da klingt das Original eindeutig besser. Was hast du denn da gespielt?
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 01.05.08   #5
    Hier geht das wohl offensichtlich pro Realamp aus. Wobei ich solche Gitarre allein Vergleiche für etwas problematisch halte, denn in einer Aufnahmesituation stellt man die Gitarre nicht so ein, dass sie alleine gut klingt, sondern im Mix.
     
  6. typhon

    typhon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    198
    Erstellt: 01.05.08   #6
    Ich denke, wenn man beachtet, dass der Pod 2 zur zeit 140€ kostet ist das keinesweit schlecht, was er abliefert!
    Klar klingt der Mesa deutlisch besser, um nicht zu sagen richtig genial (mir habens Kanal 1 und 3 angetan), aber der kostet halt auch dementsprechend...
     
  7. Bruellwuerfel

    Bruellwuerfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    12.05.15
    Beiträge:
    343
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.355
    Erstellt: 01.05.08   #7
    Hallo und danke erstmal für die Feedbacks...

    Also bei den Kanal 1 und 3 Samples irgendwas was mir halt in den Sinn gekommen ist, das Sample von Kanal 2 hab ich einem Kollegen (JEAN im Musikerboard) geklaut :p

    Jein... im Studio stellst du erst mal einen gut klingenden Gitarrensound ein und nimmst so auf. Das Wegschneiden und Zurechtstutzen machst du dann später im Mix. Weil, was zuviel ist kannst du wegschneiden, aber wo keine Substanz ist kannst du auch mit keinem EQ was hinzufügen wo nix war... Goldene Regel beim Recording :cool:
    Einem toten Sound nachträglich Leben einhauchen geht nicht, aber einem tollen Sound das was zuviel ist abschneiden damit der Mix nicht matscht, das geht.
    Anderseits gebe ich zu, dass fürs Recording wohl zuviel Gain drauf wäre.
     
  8. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 01.05.08   #8
    sehr gut gemacht!

    der mesa hat eindeutig die nase vorn!
    der vergleich von meinem jcm800 zu seiner simulation verhält sich ähnlich.

    ich hab das gefühl, dass bei der erstellung einer sim. das "typische" eines amps zu sehr in den vordergrund geholt wird, damit man sie dann auch gleich erkennt.
    erreicht wird allerdings, dass zwar jeder sagt: ja klar, eine mesa sim.
    aber im direkten vergleich klingen sie doch deutlich anders.
     
  9. SPIRAL

    SPIRAL Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    56
    Ort:
    indeinermami
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 01.05.08   #9
    ich hab das pod 2.0 und habe den rectifiersound (für mein vorhaben) mächtig tunen müssen (was das pod auch locker ermöglicht). ich kann auch nur für mich sprechen und finde den standard-rectifiersound pur sowohl am original rectifier als auch am pod nicht ausreichend, deshalb wird da eben etwas an den eintellungen vorgenommen (aber wie gesagt, ich spreche da für meinen eigenen soundgeschmack). ich fahr das pod übrigens DIRECT und nicht mit boxsimulation, denn das macht einen gewaltigen unterschied und wenig sinn wenn man eine geeignete box stehen hat. die boxsimulation lohnt dann eher bei studioaufnahmen.
    aber um de threaderöffner ein feedback zu geben, der original recti klingt bei dem test besser.
     
  10. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 01.05.08   #10
    Da klingt ja mein Cube 30X - Rfier Mode mehr nach Rectifier als der POD.

    Arg !
     
  11. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 05.05.08   #11
    Ich arbeite etwas anders, ich lasse das Playback laufen und stelle dabei einen Sound ein. Ich nehme allerdings ausschließlich über POD X3 auf, alles andere ergibt hier keinen Sinn wegen Platz und Nachbarn. Am Ende gehe ich mit Kompressor, EQ und Delay noch mal drüber. Klingt aber ganz ansprechend, wenn man nicht auf dem Trip ist, Verstärker XY 100 % nachzuahmen, kriegt man mit dem POD immer einen guten Sound.
     
  12. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 07.05.08   #12
    Also ich möchte jetzt weder dem Threadsteller zu Nahe treten, noch den POD oder die "Modeling-Technologie" (ich hasse diese Bezeichnung) im Allgemeinen lobpreisen, aber ich würde mal sagen, daß das Sample des PODs nicht gerade die Spitze des technisch machbaren darstellt. Soll heißen: ich habe schon deutlich bessere Beispiele gehört!

    Trotzdem: Die Gegenüberstellung ist eine nette (wenn auch im Grunde sinnlose) Idee und aufgrund ihres Aufwands eine Bewertung wert! ;)
     
  13. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 07.05.08   #13

    naja...modelling ist am Ende IMMER nur eine KOPIE!
    und egal wie gut eine Kopie ist, sie kann niemals besser sein als das Original, sonst wäre es eine schlechte Kopie ;)

    das Fazit daher:
    Modelling is für Pre-Production, zum Üben zu Hause, für vielseitige top40-Mucker echt klasse!
    Wenn es aber wirklich auf Klangqualität ankommt wird kein Modeller jemals an den echten Amp rankommen (wie gesagt, es ist immer eine Kopie)
     
  14. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 07.05.08   #14
    Vielleicht schafft ja eine Firma irgendwann mit einem Modeller einen eigenen Sound, der "besser" als jedes Röhrentop ist? ;) :p

    Lg Stefan :)
     
  15. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 07.05.08   #15
    Ist bei Line 6 nicht >Insane< der eigene Sound (also ohne Grundlage eines anderen Amps) ?
     
  16. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 07.05.08   #16
    Dann wäre es ja kein Modeller mehr, sondern ein eigenständiger digitaler Amp. Line 6 hat ja bereits den Insane, den ich persönlich furchtbar finde. Die Recti-Simulation in meinem Toneport GX finde ich auch nicht gerade berauschend, eher sogar schlecht.

    Einen eigenständigen digitalen Amp fände ich sogar sehr begrüßenswert, da man dann endlich nicht mehr den richtigen Amps nachrennt sondern sich darauf konzentriern kann, etwas Neues zu entwickeln. Ich denke auch, daß dabei etwas besseres herauskommen würde als nur stumpf zu kopieren/modellieren.
     
  17. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 07.05.08   #17
    dann wäre es ja kein "modeller" ;) oder was "modelled" der dann, hehe.

    also, Fazit bleibt, ein "Modeller" kann niemals besser sein als das Original :great:



    EDIT:ooops, Frostbalken hat's schon gesagt ;)
     
  18. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 08.05.08   #18
    Aso.. Stimmt auch wieder. Ich kann nicht mehr klar denken. Ich brauche Alkohol. AHHH :screwy:
     
  19. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 08.05.08   #19
    da hab ich dir was voraus !! (so ungefähr eine Flasche trockenen Roten ;) )
     
  20. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 08.05.08   #20
    da merkt man aber nen gewaltigen unterschied :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping