Spannweite 2. und 3. Finger

von Goatlord, 09.07.04.

  1. Goatlord

    Goatlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.07.04   #1
    ich habe große probleme etwas abstand zwischen mittel- und ringfinger zu bekommen. schaffe es einfach nicht einen bund abstand zwischen beiden zu haben. in niedrigen lagen schaffe ich es sogar kaum den ringfinger nah ans bundstäbchen zu bekommen wenn der mittelfinger einen bund niedriger greift. auserdem lege ich den mittelfinger immer auf den ringfinger drauf wenn ich mit diesem einen knickbaree mache. ist das normal??? kanns mir nicht vortsellen...
    kann mir da jemand helfen? übungen um die spannweite zu erhöhen vielleicht?
     
  2. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 09.07.04   #2
    Daumen hinters Griffbrett...........
     
  3. JulianThies

    JulianThies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #3
    Hand schräger halten ;)
     
  4. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 09.07.04   #4
    schräg? wie jetzt? :confused:

    am besten schön senkrecht zu den saiten und mit der handinnenseite bzw. den fingern nicht unten den hals berühren oder gar aufsetzen
     
  5. Goatlord

    Goatlord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.07.04   #5
    haha, ich habe doch gar keinen daumen :rolleyes: :great:

    aber das bereitet mir trozdem ziemliche probleme. eigentlich sind meine finger recht lang, nur eben sehr ungelenkig. und da hat sich leider auch nach drei jahren intensiven übens nichts dran geändert.
     
  6. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 09.07.04   #6
    ist das dein ernst?
     
  7. JulianThies

    JulianThies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #7
    Wofür brauchst du denn diese Fingerstellung. Sachen wie The Trooper schaff ich mit Mittel+Ring, wenn ich die Hand schräg zum Griffbrett anwinkel.

    Greif mal ein einfaches C und versuch dann den Ringfinger zu verschieben. So kann ich den Trooper z.B (zwar etwas umständlich) spielen.

    Sonst versuch immer die Combo: ZEIGE+RING... Is viel einfacher
     
  8. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 09.07.04   #8
    hand schräger halten funktioniert sehr gut um eine höhere "spannweite" zu bekommen... hmm wie erklär ich das? *g
    also normalerweise spielt man ja so dass die finger senkrecht auf das griffbrett ... kommen. wenn du so mal die hand hältst und dann den ellenbogen der greifhand nach innen drehst ( und die greifhand der drehung natürlich folgt) siehst du wie die hand liegen muss... ist sehr bequem wenn man große weiten überbrücken muss *g

    hier eine übung die pertucci auf seinem lehrvideo hat... für anfänger besteht da allerdings lebensgefahr *fg
    ---------12-|--------12-|------------9-|----------9---
    ------------|------------|--------------|--------------
    ------11----|-----10----|--------10----|-------11-----
    ---10-------|--11-------|-----11-------|----10--------
    ------------|------------|--------------|--------------
    -9----------|-9----------|-12----------|-12-----------
    ........ *1*...........*2*.............*3*...............*4*.......

    also beim ersten schritt die 9 - zeigefinger / 10 - mittelfinger / 11 - ringfinger / 12 kleiner finger .... das greifen und dann die entsprechenden saiten im wechselschlag anspielen.
    beim 2. schritt nur mittel und ringfinger "vertauschen"
    beim 3. schritt zeige und kleinen finger "vertauschen"
    beim 4. schritt mittel und ring wieder zurücktauschen
    und jeden schritt 2 oder 4 mal spielen!
    wenn du das hinbekommst (langsam und sauber) dann kannst du den fingersatz vom ersten schritt nehmen und diesen einen bund tiefer verschieben.... das wird dann wenn man immer weiter vom korpus weggeht natürlich immer schwieriger. inzwischen schaff ich das einmal durch ohne schmerzen *g

    naja und speziell für die sache mit dem abstand von mittel und ringfinger kannst du das gleiche wie oben machen nur der fingersatz im ersten schritt sieht so aus:
    -----------13--
    ---------------
    -------12-----
    ----10--------
    --------------
    --9-----------
    und dann wieder die beiden "innenfinger" vertauschen, dann die beiden außen, dann wieder innen (und wieder außen und du kommst am ersten schritt an).... also bei der letzten sache ist mir der abstand zu groß... versuche diese übung durchzuführen enden bei mir schnell und frustrierend *g
    ich hoffe das gefällt dir und bringt dich weiter :)

    p.s. bei der 2. übung da kann man es sich auch einfacher machen:
    -------------
    -------------
    ----------13-
    ------12-----
    ---10--------
    -9-----------
    doch selbst das bekomm ich nicht gebacken. sollte aber gut trainieren...

    [edit]: also der hinweis kam weiter unten deswegen sag ich es nochmal deutlich: diese finegrstellung greift man wie einen akkord.. also immer alle finger auf den entsprechenden saiten lassen:
    also immer zuerst ALLE 4 töne greifen und dann die 4 töne ein paar mal hoch und runter spielen.
    beim "tauschen" des mittel und ringfingers also den zeige und kleinen finger nicht vom griffbrett nehmen usw... *g
     
  9. Goatlord

    Goatlord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Neu Wulmstorf (Nähe Hamburg)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.07.04   #9
    danke, die übungen sehen sehr interesant aus.

    und nein, das mit dem daumen meinte ich natürlich nicht ernst ;)
     
  10. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 09.07.04   #10
    Die Übung habe ich auch aus dem Video :great: ... hilf sehr viel !
    Was man nicht machen darf ist, die Finger vom Griffbrett nehmen. Man muss bei jedem Wechsel die anderen 2 sitzen lassen. Macht das ganze noch interessanter. :rock:
     
  11. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 09.07.04   #11
    macht es nicht nur intressanter sondern ist auch fester bestandteil der übung *gg ... habs mal editiert
     
  12. Honkman69

    Honkman69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    2.08.12
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.07.04   #12
    jaja, das alte Zeigefinger-Mittelfinger-Ringfinger Problem ;)

    folgende Übung nehme ich zum aufwärmen her:

    A |-14-16-14-16--|
    E |-12-12-12-12--|

    Greife das E(12) auf der E-Saite mit dem Zeigefinger, das H(14) auf der A Saite mit dem Mittelfinger und das C#(16) auf der A-Saite mit dem Ringfinger.

    Das mache ich ein paar mal und wandere mit der Hand einen Bund runter.

    Ich schaffs bis zum 4. Bund, dann iss bei mir Schicht im Schacht.
    Sobald es anfängt weh zu tun, lockere deine Hand und fange wieder im 12. Bund an.
     
  13. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 09.07.04   #13
    ich komm bis vorne *g .... aber nicht ohne eine schmerzende hand... und die letzten beiden gehen dann nur unter ziemlicher anstrengung und klingen auch nicht astrein... der pertucci spielt auf dem video diesen griff hier: :eek:

    ------------5--
    ---------------
    ---------7-----
    ------9--------
    ---------------
    --11-----------
    :eek: :eek: :eek: sieht total locker aus bei ihm
     
  14. JulianThies

    JulianThies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.04   #14
    Diese Technik heißt übrigens "Spider"... Kann man noch nach vielen Variationen schauen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping